Schweizer Börse - Die Bildungsseite von Freedom24 zur Steigerung der finanziellen Allgemeinbildung | Freedom24

Investopedia24

Schweizer Börse

Der Aktienmarkt der Schweizer Eidgenossenschaft hat eine lange Geschichte. Die Schweizer Börse SIX Swiss Exchange mit dem Sitz in Zürich wurde allerdings erst durch den Zusammenschluss der drei größten Börsen des Landes im Jahr 1995 gegründet. Nach der Gründung ging sie unverzüglich als erste weltweit zum vollautomatisierten Handel über. Die Geschäftstätigkeit der Schweizer Börse wird von 55 Banken mit dem gleichen Stimmrecht kontrolliert.

Zu dem Hauptteil des Marktes gehören die Wertpapiere von 20 inländischen Unternehmen mit hoher oder mittlerer Kapitalisierung. Für den Handel sind insgesamt 260 Unternehmen zugelassen, darunter Unternehmen aus den Niederlanden, Liechtenstein, Italien, Großbritannien und den USA. Der Handel wird in Schweizer Franken geführt. Außer den Aktien der Unternehmen werden Derivate und staatliche Schuldverschreibungen an der Börse gehandelt.

Wir stellen aktuelle Informationen zur Verfügung, die wir von der Schweizer Börse erhalten: Graphiken, neueste Nachrichten, Ereignisübersichten. Auf dieser Seite können Sie die aktuellsten Angaben über die Aktiennotierungen der Spitzenreiter der Liste einsehen – das Unternehmen Nestle, Novartis, eine der Abteilungen des pharmazeutischen Konzerns Roche, des Herstellers von Aromen für Lebensmittel- und Parfümindustrie, Givaudan, und andere Großunternehmen des Finanz-, Versicherungs- und elektrotechnischen Markts.