Sprachauswahl

de
  • bg

  • cs

  • da

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • hr

  • hu

  • it

  • lt

  • lv

  • nl

  • no

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • sk

  • sl

  • sv

  • tr

  • uk

Deutsch
  • Български

  • Čeština

  • Danske

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Hrvatski

  • Magyar

  • Italiano

  • Lietuvių

  • Latviešu

  • Nederlands

  • Norsk

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Slovenský

  • Slovenski

  • Svenska

  • Türkçe

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Der Aktienkurs von Vertex Pharmaceuticals könnte um 26,2% steigen: eine Analyse der Wachstumsfaktoren

Der Aktienkurs von Vertex Pharmaceuticals könnte um 26,2% steigen: eine Analyse der Wachstumsfaktoren

Ticker: VRTX.US
Einstiegspreis: 202 $
Zielpreis: 255 $
Renditepotenzial: 26,2%
Zeitraum: 3 bis 6 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2,00 %

Firmenprofil

Vertex Pharmaceuticals (VRTX.US) ist ein amerikanisches biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Boston, Massachusetts. Es produziert und vermarktet Medikamente für die Behandlung von Mukoviszidose und anderen schweren Krankheiten.

Vertex Pharmaceuticals hat seit Oktober 2020 an den Aktienmärkten zu kämpfen. Der Aktienkurs ist aufgrund der Weigerung des Unternehmens, VX-814 und VX-864, zwei Medikamente zur Behandlung des Alpha-1-Antitrypsin-Mangels (AATD), weiterzuentwickeln, stark gefallen. Seitdem sind die Aktien des Unternehmens um 27 % eingebrochen, was eine hervorragende Investitionsmöglichkeit darstellt. 

Was ist die Investmentidee?

Die Idee besteht darin, von einer Aktie zu profitieren, deren Kurs aufgrund der großen Liquiditätsreserve, der steigenden Zahl an Partner und der sich verbessernden Finanzlage des Unternehmens steigen könnte.


Aktien von Vertex Pharmaceuticals kaufen >>


Warum sollte ich Vertex Pharmaceuticals handeln?

Grund 1. Stabile Einnahmen mit Medikamenten gegen Mukoviszidose

Das Aushängeschild des Unternehmens sind Medikamente gegen die seltene Krankheit Mukoviszidose. Nur Vertex Pharmaceuticals stellt derzeit solche Medikamente her.

AbbVie könnte eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellen, aber dessen Entwicklungen befinden sich noch in der ersten und zweiten Phase der klinischen Studien, und selbst wenn die FDA die Studien für erfolgreich hält, müssten die Medikamente von AbbVie wirksamer sein als die von Vertex, um signifikante Marktanteile zu gewinnen.

Mukoviszidose ist praktisch unheilbar, weshalb Vertex Pharmaceuticals bei den Patienten sehr gefragt ist. Das Unternehmen wird bis 2037 das Patent für Trikafta in den USA und der EU behalten. Das Medikament hat hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung der Krankheit gezeigt. Daher wird das Unternehmen genügend Zeit haben, um auf dem Pharmamarkt signifikante Umsätze zu erzielen. Im Jahr 2020 machte Trikafta 63 % der Gesamteinnahmen des Unternehmens aus und brachte insgesamt 6,2 Milliarden Dollar ein.

Derzeit gibt es in den USA, Kanada, Europa und Australien etwa 83.000 Patienten, die an Mukoviszidose erkrankt sind. Ungefähr 20.000 potenzielle Patienten befinden sich in Ländern, in denen Vertex Pharmaceuticals noch an der Zulassung seines Produkts arbeitet. Es besteht auch die Möglichkeit, den Absatz des Medikaments auszuweiten: Im Juni erhielt Vertex Pharmaceuticals in den USA die Zulassung für die Anwendung der Therapie bei Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren.

Nach Angaben von Grand View Research wird sich der Weltmarkt für Medikamente gegen Mukoviszidose bis zum Jahr 2025 schätzungsweise auf rund 14 Milliarden Dollar belaufen. Vertex Pharmaceuticals verfügt über ein Portfolio von Medikamenten mit konstant hohen Erträgen. Das Unternehmen kann die eingenommenen Mittel für andere vielversprechende Projekte einsetzen.

Grund 2. Entwicklung einer Gentherapie für seltene Blutkrankheiten

Vertex Pharmaceuticals arbeitet bereits seit einigen Jahren mit CRISPR Therapeutics zusammen. Die Partner testen gemeinsam die auf der Technologie CRISPR/Cas9-Technologie (Genom-Editierung) basierende Therapie CTX001. Das Projekt zielt auf die Behandlung seltener genetischer Blutkrankheiten ab: Beta-Thalassämie und Sichelzellenanämie. Es ist erwähnenswert, dass die Unternehmen in dieser Richtung erhebliche Fortschritte machen. Die ersten Versuche haben beeindruckende Ergebnisse gebracht.

Die Technologie CTX001 hat vor kurzem von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) den Status eines vorrangigen Arzneimittels (PRIME) erhalten. Dies bedeutet, dass Vertex Pharmaceuticals und CRISPR Therapeutics mit aktiver Unterstützung durch ähnliche wissenschaftliche Organisationen rechnen können. Durch die rechtzeitige Unterstützung wird das Produkt schneller auf den Markt und zu den Patienten gelangen können.

Langfristig wird die Entwicklung mehrere Milliarden Dollar an Umsatz einbringen. In den USA und Europa werden etwa 32.000 Patienten für CTX001 in Frage kommen. Es wird mindestens 2 Jahre dauern, bis es offiziell zugelassen wird. Die Unternehmensleitung hofft, dass die Zulassungsanträge für CTX001 innerhalb der nächsten 18-24 Monate gestellt werden.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Vertex Pharmaceuticals 900 Millionen US-Dollar an CRISPR Therapeutics zahlen und 60 % der Kosten für die Entwicklung und Vermarktung von CTX001 übernehmen. Im Gegenzug erhält das Unternehmen 60 % der Umsätze auf dem Weltmarkt.

Die erfolgreiche Einführung von CTX001 wird Vertex Pharmaceuticals in die Lage versetzen, sein Produktportfolio zu diversifizieren und sein Umsatzwachstum zu steigern.

Grund 3. Enorme Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Geschäftsbereiche

Die Risiken von Vertex Pharmaceuticals stehen im Zusammenhang mit seinem nicht diversifizierten Portfolio von Arzneimitteln und der Abhängigkeit von Therapien gegen Mukoviszidose. Das Management versucht, dieses Problem zu lösen: Im vergangenen Jahr hat Vertex Pharmaceuticals Kooperationsvereinbarungen mit mehreren Unternehmen unterzeichnet, darunter Affinia Therapeutics, Moderna und Skyhawk Therapeutics. Außerdem erwarb Vertex Pharmaceuticals im Jahr 2019 das Unternehmen Semma Therapeutics, das sich mit der Behandlung von Diabetes ersten Grades mithilfe von Stammzellen befasst.

Es ist erwähnenswert, dass das Unternehmen über eine enorme Liquidität in Höhe von 6,7 Milliarden US-Dollar verfügt. Aus diesem Grund könnte das Management unterbewertete Forschungsunternehmen oder andere Biotech-Unternehmen aufkaufen.

Mit anderen Worten: Vertex Pharmaceuticals ist in der Lage, die derzeitigen Schwierigkeiten zu bewältigen.

Grund 4. Finanzlage

Vertex Pharmaceuticals weist weiterhin hervorragende Finanzergebnisse auf. Das Unternehmen hat kürzlich die Zahlen für das 2. Quartal 2021 veröffentlicht. Die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen der Analysten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn pro Aktie. Der Umsatz des Unternehmens stieg in der ersten Jahreshälfte um 15,7 % auf 3,5 Milliarden Dollar. Die operative Marge sank jedoch von 47,3 % auf 24,2 %. Dieser Rückgang ist auf höhere F&E-Ausgaben zurückzuführen. Es sei daran erinnert, dass Vertex Pharmaceuticals eine Vorabzahlung in Höhe von 900 Millionen Dollar an CRISPR geleistet hat. Ähnlich verhält es sich mit der Nettogewinnmarge, die von 47,4 % auf 20,5 % zurückging. Wir sollten jedoch nicht die enorme Liquiditätsreserve vergessen, die bei 6,7 Milliarden Dollar liegt. Die Schuldenlast ist gering, da sich die Verbindlichkeiten des Unternehmens auf nur 570 Millionen Dollar belaufen.

Das Management rechnet nun mit einem Umsatz von 7,2 bis 7,4 Milliarden Dollar. Die vorherige Prognose lag bei 6,9 Milliarden Dollar.

In Bezug auf die Finanzkennzahlen weist das Unternehmen folgende Werte aus: 

  • EV/S – 6,8x, 
  • EV/EBITDA – 14,7x, 
  • Aktuelles PE – 19,1x, 
  • Zukünftiges PE – 16,2x. 

Diese Kennzahlen liegen unter dem Branchendurchschnitt.

Mehrere Investmentgesellschaften und Banken haben im Juni ihre Kursziele für die Aktie von Vertex Pharmaceuticals bekannt gegeben:

  • Royal Bank of Canada - $242
  • Robert W. Baird - $240
  • Morgan Stanley - $205
  • Cantor Fitzgerald - $281
  • Barclays - $285
  • Die Goldman Sachs Group - $307
  • Stifel Nicolaus - $244
  • Truist Securities - $331
  • Piper Sandler - $261
  • Truist - $331
  • SVB Leerink - $170

So nutzen Sie die Investmentidee

  1. Kaufen Sie die Aktie bei 202 $.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $255 pro Aktie erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Vertex Pharmaceuticals?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Online-Shop von Freedom24: Dies ist der einfachste Weg, um Aktien zu kaufen. Legen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, in den Warenkorb und bezahlen Sie per Kreditkarte. Sobald die Transaktion verarbeitet wurde, scheinen die gekauften Aktien auf Ihrem Anlagekonto auf.

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “VRTX.US“ (Ticker von Vertex Pharmaceuticals an der NASDAQ) ein und wählen Sie die Aktie “Vertex Pharmaceuticals“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “VRTX.US“ (Ticker von Vertex Pharmaceuticals an der NASDAQ) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Vertex Pharmaceuticals“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Vertex Pharmaceuticals kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.