Sprachauswahl

de
  • bg

  • cs

  • da

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • hr

  • hu

  • it

  • lt

  • lv

  • nl

  • no

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • sk

  • sl

  • sv

  • tr

  • uk

Deutsch
  • Български

  • Čeština

  • Danske

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Hrvatski

  • Magyar

  • Italiano

  • Lietuvių

  • Latviešu

  • Nederlands

  • Norsk

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Slovenský

  • Slovenski

  • Svenska

  • Türkçe

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Harley-Davidson: Der Aktienkurs des legendären Motorradherstellers könnte um 44,50 % steigen

Ticker: HOG.US
Einstiegspreis: $41,50
Zielpreis: $60
Renditepotenzial: 44,50%
Zeitraum: 3 bis 6 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2,00 %

Firmenprofil

Harley-Davidson Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Motorräder herstellt und vertreibt. Außerdem stellt es Kleidung, Schuhe, Geschirr und Möbel her.

Was ist die Investmentidee?

Die Idee besteht darin, aus den Aktien von Harley-Davidson Kapital zu schlagen, deren Kurs aufgrund der neuen Entwicklungsstrategie, neuer Elektrofahrzeuge, die eine jüngere Generation ansprechen sollen, der Einführung eines Online-Shops und rationalisierter Arbeitsabläufe steigen könnte.

Aktien von Harley-Davidson kaufen >>


Warum die Aktie von Harley-Davidson?

Grund 1: Neue Entwicklungsstrategie

In den letzten Jahren hatte Harley-Davidson Probleme bei seinen Verkaufszahlen. Bis 2020 verfolgte das Unternehmen fünf Jahre lang die Strategie seines CEO, Matt Levatich, der hundert neue Motorradmodelle auf den Markt bringen wollte. Jedoch waren die Verkaufszahlen rückläufig und die zahlreichen Modellentwicklungen erschwerten den Produktionsablauf. Infolgedessen geriet Matt Levatich Anfang 2020 massiv unter Druck von Seiten enthusiastischer Investoren und musste zurücktreten. Ihm folgte Jochen Zeitz, ein Manager mit reichlich Erfahrung in der Rettung von Unternehmen aus der Krise (insbesondere verhinderte er den Konkurs von Puma).

Nach seinem Amtsantritt stellte Jochen Zeitz eine neue Entwicklungsstrategie für Harley-Davidson vor, die folgende Punkte vorsieht:

  • Die Ausrichtung des Unternehmens auf die jüngere Generation: Zuvor produzierte das Unternehmen Motorräder, die vor allem von Erwachsenen nachgefragt wurden; jetzt konzentriert sich das Unternehmen auf neue kompakte Motorräder mit attraktivem Design, die auch jüngere Menschen ansprechen sollen.
  • Schmaleres Produktsortiment: In den frühen 2000er Jahren mussten die Menschen einige Monate warten, um ein Harley-Davidson Motorrad zu bekommen; das Unternehmen produzierte von jedem Motorrad nur eine begrenzte Stückzahl, was die Marke als Premiummarke positionierte. Jochen Zeitz möchte, dass die Motorräder wieder begehrt werden, wobei die Qualität im Vordergrund stehen soll.
  • Optimierung der betrieblichen Abläufe und Abbau von Arbeitsplätzen: Dies soll die Marge erhöhen und helfen, unrentable Segmente loszuwerden. Gleichzeitig wird der Produktion von Ersatzteilen und Zubehör mehr Aufmerksamkeit gewidmet.
  • Elektrofahrzeuge: Die Elektromodelle sollen auch jüngere Menschen ansprechen, die den umweltfreundlichen Trends folgen wollen.

Mit der Umstrukturierung wird das Unternehmen flexibler werden, was auf dem sich schnell verändernden Markt sehr wichtig ist. Die oben beschriebene Strategie hat sich bereits als erfolgreich bewiesen, da sich die Finanzlage in diesem Jahr verbessert hat: Der Umsatz stieg um 36 % auf $2,95 Mrd., während sich der Gewinn auf $626,50 Mio. belief, was eine große Verbesserung gegenüber dem Verlust von $8,50 Mio. im letzten Jahr darstellt. Somit könnte sich Harley-Davidson als rentable Investition erweisen.

Grund 2: Elektrofahrzeuge und Online-Shop

Wie bereits erwähnt, richtete sich das Unternehmen früher an ein erwachsenes Publikum und wendet sich nun mit seinen neuen kompakten Elektromotorrädern mit attraktivem Design an ein jüngeres Publikum.

Im Jahr 2020 stellte Harley-Davidson sein erstes Elektromotorrad vor, die Harley-Davidson LiveWire, die viele positive Kritiken erhielt, aber aufgrund ihres hohen Preises ($30.000) und ihrer geringen Reichweite nicht populär wurde. Für das Jahr 2021 wurde die neue LiveWire One angekündigt, die mit mehr Reichweite und einem Preis von $22.000 aufwarten kann und sich wahrscheinlich wesentlich besser verkaufen wird.

Um die Nachfrage nach Motorrädern bei jüngeren Menschen anzukurbeln, brachte Harley-Davidson auch das Electric Balance Bike für Kinder auf den Markt, das die Zielgruppe des Unternehmens deutlich vergrößern könnte. Eine weitere E-Bike-Serie, eBicycles Serie 1, dürfte ebenfalls die Generation Z zur Marke bringen.

Um das Kundenerlebnis zu verbessern, hat das Unternehmen seinen eigenen Online-Shop eingerichtet, der die Vertriebskanäle erweitern und die Technologie verbessern soll.

Grund 3: Bessere Finanzergebnisse

In den ersten sechs Monaten konnte Harley-Davidson die Zahl der verkauften Fahrzeuge um 17,60 % steigern, insbesondere in Nordamerika (37,60 %), wo 74 % aller Verkäufe getätigt wurden.

In Lateinamerika und der EMEA-Region wurde hingegen ein Rückgang von 47,50 % bzw. 18,70 % verzeichnet. Der Rückgang in der EMEA-Region ist vor allem auf den Handelskrieg zwischen den USA und der EU zurückzuführen, der für Harley-Davidson zu Handelszöllen von bis zu 31 % führte. Anfang 2021 plante die EU-Regierung, diese Zölle auf 56 % zu erhöhen, verschob diese Entscheidung jedoch im Mai. Die Verkäufe in der EMEA-Region könnten sich erholen, wenn sich die Handelsbeziehungen zwischen den USA und der EU wieder normalisieren.

Unterdessen hob die Unternehmensleitung ihre Prognosen für 2021 an: Der Umsatz soll um 30 % bis 35 % steigen, während die operative Marge im Motorradsegment bei 6 % bis 8 % liegen soll, wenn die Zölle in der EU unverändert bleiben, bzw. Bei 7 % bis 9 %, wenn sie gesenkt werden. Das operative Ergebnis aus Finanzierungsgeschäften wird mit 75 % bis 85 % erwartet, während sich die Investitionsausgaben (CapEx) auf $190 Mio. bis $220 Mio. belaufen dürften.

Die Finanzlage von Harley-Davidson erscheint insgesamt gut, jedoch ist die Schuldenlast etwas hoch: Die Schulden belaufen sich auf $7,076 Mrd., während die Barmittel $1,742 Mrd. betragen, wobei das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA bei 5,9x liegt. Die Liquidität ist ebenfalls in Ordnung, der FCF lag in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 bei $606 Mio.

Die Kennzahlen sind im Vergleich zu anderen Unternehmen in diesem Sektor etwas niedriger:

  • EV/S: 2,61x 
  • EV/EBITDA: 13,96x 
  • Trailing P/E: 13,21x 
  • Forward P/E: 12,50x

Im Juni und Juli haben einige Banken ihre Kursziele für die Aktie von Harley-Davidson aktualisiert:

  • Bank of America: $70 
  • Royal Bank of Canada: $41 
  • Morgan Stanley: $40 
  • Edward Jones: $39,59

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $41,50.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $60 pro Aktie erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Harley-Davidson?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Online-Shop von Freedom24: Dies ist der einfachste Weg, um Aktien zu kaufen. Legen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, in den Warenkorb und bezahlen Sie per Kreditkarte. Sobald die Transaktion verarbeitet wurde, scheinen die gekauften Aktien auf Ihrem Anlagekonto auf.

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “HOG.US“ (Ticker von Harley-Davidson an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “Harley-Davidson“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “HOG.US“ (Ticker von Harley-Davidson an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Harley-Davidson“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Harley-Davidson kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.