Sprachauswahl

de
  • bg

  • cs

  • da

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • hr

  • hu

  • it

  • lt

  • lv

  • nl

  • no

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • sk

  • sl

  • sv

  • tr

  • uk

Deutsch
  • Български

  • Čeština

  • Danske

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Hrvatski

  • Magyar

  • Italiano

  • Lietuvių

  • Latviešu

  • Nederlands

  • Norsk

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Slovenský

  • Slovenski

  • Svenska

  • Türkçe

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Der Aktienkurs von Snap Inc. könnte aufgrund von Investitionen in AR und steigenden Werbeeinnahmen um 34 % steigen

Der Aktienkurs von Snap Inc. könnte aufgrund von Investitionen in AR und steigenden Werbeeinnahmen um 34 % steigen

Ticker: SNAP.US
Einstiegspreis: $74,50
Zielpreis: $100
Renditepotenzial: 34,2 %
Zeitraum: 3 bis 6 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2,00 %

Über das Unternehmen

Snap Inc. ist ein amerikanisches Technologieunternehmen, das den beliebten Snapchat-Messenger, die intelligente Brille Spectacles als auch die Anwendungen Bitmoji und Zenly entwickelt.

Was ist die Investmentidee?

Profitieren Sie von einer Aktie, deren Kurs aufgrund des Erscheinens neuer Funktionen in der Snapchat-App, der Weiterentwicklung von AR und einer verbesserten Plattform zur Monetarisierung steigen könnte.

Aktien von Snap Inc. kaufen >>


Warum die Aktie von Snap Inc.?

Grund 1: Aktive Entwicklung des Ökosystems

Snap steckt eine Menge Geld in die Entwicklung seiner Snapchat-App, die sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat. Snapchat beginnt, die Eigenschaften der Super-App WeChat zu imitieren. Apps wie diese, die eine Vielzahl von Optionen in einem einzigen Ökosystem bieten, sind in China sehr beliebt. Es ist dabei ein Muster zu erkennen: Tencent, der größte Investor von Snap, ist auch Eigentümer von WeChat.

Zu den jüngsten Innovationen gehören:

  1. Verbesserte Möglichkeiten für Nutzer zur Erstellung von AR-Inhalten.
  2. Snap Games – die Integration einfacher Spiele, die jüngere Menschen zur Teilnahme anregen.
  3. Erweiterungen hinsichtlich der Möglichkeiten von Snap Map innerhalb des Programms. Map Layers ist dabei eine der jüngsten Ergänzungen, die die Karte personalisierter machen. So können Sie beispielsweise die besten Restaurants finden oder sich über zukünftige Veranstaltungen in der Nähe informieren. Die Snap-App ist somit eine brauchbare Alternative zu Google Maps.
  4. Spotlight, eine Unterhaltungsplattform zum Erstellen und Anschauen von Kurzfilmen, die in Konkurrenz zu TikTok und Reels von Instagram steht. Snap versucht, mit dieser Funktion einen Trend zu setzen und die Bedürfnisse der Nutzer zu befriedigen.
  5. Die Vorstellung von Snap Minis. Dabei handelt es sich um Mini-Apps, die von Dritten entwickelt wurden und innerhalb von Snapchat verwendet werden können. Dies ist ein wichtiges Instrument, um Nutzer zu binden und das interne Ökosystem der Plattform auszubauen. Snap Minis ermöglicht es Nutzern, Essen zu bestellen, Veranstaltungstickets zu kaufen, Zahlungen vorzunehmen und vieles mehr, ohne die App zu verlassen. Snap Minis ist auch ein zusätzliches Tool (neben der Werbung) für Unternehmen, die ihre Marken vermarkten möchten.
  6. Die Erprobung von Snap Token als interne Währung zur Monetarisierung der eigenen Spiele von Snap. Damit können die Nutzer über Snapchat direkt eine Spende an die Ersteller von Inhalten entrichten.

Snap konnte durch die Aufnahme zusätzlicher Funktionen eine Reihe strategischer Kollaborationen eingehen. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit Poshmark, wodurch in Kürze die Poshmark Mini-App auf der Snapchat-Plattform erscheinen wird. Snap hat auch mit Walt Disney zusammengearbeitet, um einige seiner Kamera-Funktionen in den Service PhotoPass zu integrieren. Als Ergebnis sind nun AR-Elemente im Walt Disney World Resort verfügbar. Außerdem können Nutzer der Dating-App Bumble nun Snapchat AR-Filter verwenden, um die virtuellen Interaktionen zu bereichern. All dies wird nicht nur die kontinuierliche Entwicklung neuer Funktionen und Features im Programm sicherstellen, sondern auch den anhaltenden Zustrom neuer Nutzer.

Snap versucht daher, seine Plattform in Bezug auf die angebotenen Services zu erweitern und auf vielfältige Weise zu einem wertvollen Tool für die Nutzer zu werden. Mit dieser Methode will Snap die Bindung der Nutzer an seine App verstärken. Dies kann die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens stärken, indem es nicht nur eine starke Bindung bei bestehenden Nutzern gewährleistet, sondern auch zum Zustrom neuer Nutzer beiträgt. Es ist erwähnenswert, dass diese Technik bereits erfolgreich angewendet wird: Der DAU-Indikator (täglich aktive Nutzer) kletterte im Laufe des Jahres um 24,7 Prozent und erreichte 293 Millionen Nutzer.

Grund 2: Rasche Expansion im digitalen Werbesektor und bessere Monetarisierung bei Snapchat

Im Jahr 2021 ist ein aufgeschobener Nachfrageeffekt zu beobachten. Der starke Aufschwung der Weltwirtschaft hat die Unternehmen dazu veranlasst, ihre Werbeausgaben zu erhöhen, insbesondere für Internetressourcen. Die Epidemie hat die Relevanz von E-Commerce-Webseiten verstärkt, wodurch die Nachfrage nach Online-Werbung gestiegen ist.

Laut Allied Industry Research wies der globale Markt für Internetwerbung im Jahr 2019 einen Wert von 319 Milliarden US-Dollar auf und wird bis 2027 voraussichtlich auf 1,09 Billionen US-Dollar steigen. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate wird auf 17,2 Prozent geschätzt. Die Analysten von Global Industry haben hier bescheidenere Erwartungen: Der Markt für Internetwerbung wird bis 2026 ein Volumen von 786,2 Milliarden US-Dollar erreichen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 13,9 Prozent. Beide Marktforschungsunternehmen gehen jedoch davon aus, dass das Geschäft mit digitaler Werbung in absehbarer Zeit weiterhin zweistellige Wachstumsraten aufweisen wird. Diese Prognosen sind ermutigend für Snap, da die Werbung den Löwenanteil der Einnahmen ausmacht.

Die Tatsache, dass die Snapchat-App weiterhin ein aktives Publikum anzieht und der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer (Average Revenue per User ‘ARPU‘) allmählich ansteigt, gibt Snap weiteren Auftrieb. Im zweiten Quartal 2021 stieg der ARPU insgesamt um 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (auf 3,35 US-Dollar), wobei Nordamerika um 116 Prozent, Europa um 76 Prozent und der Rest der Welt um 20 Prozent zulegten.

Heute bietet Snapchat eine breite Palette von Alternativen für Vermarkter, einschließlich E-Commerce und Gaming, und Snap erweitert stetig die auf seiner Werbeplattform verfügbaren Tools. Um dies zu erreichen, hat das Unternehmen zwei Startups, Fit Analytics und Craze, gekauft.

In den kommenden fünf Jahren will das Unternehmen Umsatzwachstumsraten von rund 50 Prozent beibehalten – ein hochgestecktes, aber erreichbares Ziel.

Grund 3: Das Wachstum im AR-Bereich

Snap versucht, seine AR-Apps außerhalb von Snapchat auszubauen. Die Entwicklung einer neuen Generation von Snap Spectacles ist ein solcher Schritt. Die aktuelle Version der Spectacles 3 ermöglicht nur die Videoaufnahme für die Produktion von Inhalten. Das Unternehmen beabsichtigt, in der zukünftigen Version spezielle Linsen einzubauen, die den Zugang zu AR-Funktionen ermöglichen.

Im Mai zahlte Snap mehr als 500 Millionen US-Dollar für WaveOptics, das Displays für die neue Spectacles mit Augmented-Reality-Brille liefert. Facebook investiert ebenfalls stark in die Entwicklung seines Oculus Rift-Headsets und den Aufbau eines Virtual-Reality-Ökosystems und rechnet mit einem erheblichen Wachstum in diesem Bereich. Sollte es also einen Trend zu Smartphones mit AR-Funktionen geben, wird Snap genau im Trend liegen und in der Lage sein, hohe Gewinne zu erzielen und einen großen Marktanteil einzunehmen, der es dem Unternehmen ermöglicht, seine derzeitigen Investitionen in diesem Bereich wieder einzuspielen.

Grund 4: Finanzlage

Snap erzielte im zweiten Quartal 2021 starke Ergebnisse: Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 116 Prozent auf 982 Millionen US-Dollar. Das bereinigte EBITDA lag bei 117 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 96 Millionen US-Dollar im Vorjahr, was einer Marge von 12 Prozent entspricht. Der Nettoverlust des Unternehmens verringerte sich von 326 Millionen US-Dollar auf 152 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig kletterte im ersten Halbjahr 2021 der Umsatz im Jahresvergleich um 91 Prozent auf 1,75 Milliarden US-Dollar, stieg das bereinigte EBITDA von einem Verlust von 176 Millionen US-Dollar auf 115,7 Millionen US-Dollar, und sank der Nettoverlust von 631 Millionen US-Dollar auf 438 Millionen US-Dollar. Trotz des Defizits bleibt die finanzielle Situation des Unternehmens stabil. Das Unternehmen verfügt über 3,47 Milliarden US-Dollar an Barmitteln in seiner Bilanz, bei 2,55 Milliarden US-Dollar an Schulden. Der freie Cashflow von Snap verbesserte sich zusehends, mit 10,2 Millionen US-Dollar im ersten Halbjahr 2021 gegenüber einem Abfluss von 87 Millionen US-Dollar.

Snap gab optimistische Prognosen für das dritte Quartal 2021 ab und verwies auf eine steigende Nachfrage nach Werbung sowie auf eine steigende Zuschauerzahl. Der Umsatz wird im Jahresvergleich um 58-60 Prozent auf 1,07-1,085 Milliarden US-Dollar steigen, mit einem bereinigten EBITDA von 100-120 Millionen US-Dollar.

Die Kennzahlen des Unternehmens sind derzeit höher als beim Branchendurchschnitt: EV/S – 28,9x, P/S – 34,4x und Forward PE – 94,1x. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Anleger davon ausgehen, dass der Umsatz des Unternehmens in naher Zukunft weiterhin rasant steigen wird.

Mehrere Investmentgesellschaften und Banken haben ihren Ausblick für den Aktienkurs von Snap im Juli angehoben:

  • Susquehanna - $76;
  • Citigroup - $76;
  • Canaccord Genuity - $80;
  • Bank of America - $80;
  • Barclays - $81;
  • Morgan Stanley - $85;
  • Sanford C. Bernstein - $85;
  • Piper Sandler - $85;
  • KeyCorp - $88;
  • Wedbush - $88;
  • Jefferies Financial Group - $90;
  • UBS Group - $92;
  • JMP Securities - $94;
  • Stifel Nicolaus - $95;
  • Cowen - $96;
  • Truist - $100;
  • Rosenblatt Securities - $100;
  • Credit Suisse Group - $110.     

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $74,50.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $100 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Snap Inc.?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Online-Shop von Freedom24: Dies ist der einfachste Weg, um Aktien zu kaufen. Legen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, in den Warenkorb und bezahlen Sie per Kreditkarte. Sobald die Transaktion verarbeitet wurde, scheinen die gekauften Aktien auf Ihrem Anlagekonto auf.

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “SNAP.US“ (Ticker von Snap Inc. an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “Snap Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “SNAP.US“ (Ticker von Snap Inc. an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Snap Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Snap Inc. kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.