Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 19.01.2022

3 Anlageideen inmitten des Aufschwungs des Online-Shoppings

Der Bekleidungs- und Schuhsektor mit bekannten Marken bleibt für Anleger attraktiv. Inmitten der Lockdowns hat die Nachfrage nach Online-Shops zugenommen, was die Finanzergebnisse der Einzelhändler stark beeinflusst hat.

In dieser Auswahl haben unsere Analysten drei Unternehmen für Investitionen hervorgehoben, die das Potenzial haben, in naher Zukunft hohe Renditen bei einem optimalen Risikolevel zu erzielen.


Crocs

Ticker CROX.US
Einstiegskurs 119.5$
Kursziel 190$
Wachstumspotenzial 59%
Zeithorizont 3-6 Monate
Risiko Hoch
Portfoliogewichtung 2%

Das Unternehmen

Crocs ist ein amerikanisches Unternehmen, das Schuhe und Accessoires für den Alltag entwirft und herstellt. Alle Schuhe werden aus einem speziellen Material gefertigt, das von den Forschern des Unternehmens entwickelt wurde - Croslite. Die Produkte von Crocs sind in 90 Ländern der Welt erhältlich. Der Emittent nutzt drei Hauptvertriebskanäle: Großhandel, Einzelhandel und Online-Shops.

Im September 2021 wurde von unseren Analysten bereit eine Anlageidee zu Crocs vorgelegt, in der festgestellt wurde, dass das Unternehmen eine vielversprechende Investition darstellt. Crocs setzt aggressives Marketing ein, um den Absatz anzukurbeln, aber der größte Vorteil des Unternehmens ist nach wie vor das unverwechselbare Produkt, das eine große Konkurrenz für andere Hersteller von Freizeitschuhen darstellt. Die Rendite der Anlageidee lag im September bei 16 %, aber das Kursziel wurde noch nicht erreicht. Crocs ist nach wie vor ein attraktiver Vermögenswert für Investitionen. Es gibt noch einige weitere Faktoren, die die Attraktivität der Anlageidee erhöhen.

Die Übernahme von Heydude

Der Aktienkurs von Crocs befindet sich seit Mitte November in einem Abwärtstrend, der sich nach der Nachricht von der Übernahme des Konkurrenten Heydude noch verstärkte. Die Übernahme dürfte einen Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar haben: 2,05 Milliarden US-Dollar werden in bar und der Rest in Crocs-Aktien bezahlt. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2022 erwartet. Heydude wird als Abteilung von Crocs operieren, wobei der Gründer des Unternehmens als strategischer Berater und Kreativdirektor erhalten bleibt.

Die Anleger haben negativ auf die Nachricht reagiert: Es geht um die Kreditaufnahme zum Abschluss der Transaktion und damit um die erhöhte Schuldenlast. Vor diesem Hintergrund ist der Wert von Crocs um 11 % gesunken.

Die Manager von Crocs glauben, dass der Kauf von Heydude für das Unternehmen von Vorteil sein wird. Zu den Argumenten gehören:

  • Die Erweiterung des Produktportfolios
  • Eine Erhöhung der Kundenzahl und ein nachhaltiges Umsatzwachstum (insbesondere im Nordosten der USA)
  • Eine Erhöhung des Cashflows und der operativen Margen, was zu einem raschen Schuldenabbau beitragen wird.

Besonders hervorzuheben ist Heydude. Das Unternehmen hat ein großes Potenzial. Mehr als 40 % der Geschäfte von Heydude werden online abgewickelt, mit einem erwarteten Jahresumsatz von 570 Millionen US-Dollar, während der CEO von Crocs, Andrew Rees, schätzt, dass der Umsatz im Jahr 2022 eine Höhe von 700-750 Millionen US-Dollar erreichen könnte.

Darüber hinaus zählt die Investmentgesellschaft Piper Sandler das Unternehmen Heydude zu den schnellst wachsenden Marken. Zu dieser Einschätzung gelangten die Analysten nach der Durchführung der Umfrage “Taking Stock With Teens“. Heydude belegte in der Umfrage vom Herbst 2021 Platz 8, gegenüber Platz 17 im Jahr 2020.

Crocs übernimmt Heydude bei einem EV/EBITDA von 15x und einem EV/S von 4,4x, was angesichts der Wachstumsrate des übernommenen Unternehmens ein angemessenes Niveau darstellt. Mit dem Abschluss der Transaktion wird sich der adressierbare Markt von Crocs auf 125 Milliarden US-Dollar vergrößern.

Mit anderen Worten: Die negative Reaktion der Anleger auf die Übernahme von Heydude könnte eine gute Gelegenheit zum Kauf von Crocs-Aktien sein.

Finanzergebnisse und Unternehmensbewertung

Crocs meldet weiterhin hervorragende Finanzergebnisse mit einem Umsatz von 625,9 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2021, was einem Anstieg von 73 % bzw. 100 % gegenüber dem gleichen Zeitraum der beiden Vorjahre entspricht.

Der Umsatz aus E-Commerce machte 37 % des Gesamtumsatzes aus und stieg im dritten Quartal 2021 um 69 %. Gleichzeitig zeigt Crocs weiterhin eine hohe geschäftliche Effizienz – die operativen sowie die Nettogewinnmargen stiegen im dritten Quartal 2021 auf 32,4 % bzw. 24,5 %, verglichen mit 20,0 % bzw. 17,1 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Auch die Finanzlage von Crocs ist weiterhin stabil – zum Ende des dritten Quartals 2021 verfügte das Unternehmen über 436,6 Millionen US-Dollar an Liquidität und hatte es Gesamtschulden in Höhe von 686 Millionen US-Dollar. Die Übernahme von Heydude wird die Verschuldung von Crocs auf 2,75 Milliarden US-Dollar anwachsen lassen, wobei das Verhältnis von Nettoverschuldung/EBITDA einen Wert von 2,97x erreicht, was als akzeptabel betrachtet wird.

Der freie Cashflow (FCF) bleibt positiv, mit einem Betrag von 136 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2021, nach allen Fixkosten und einem operativen Cashflow von 150,5 Millionen US-Dollar.

Die Attraktivität von Crocs als Vermögenswert liegt auch in der Unterbewertung des Unternehmens: Die wichtigsten Multiplikatoren zeigen ein eher niedriges Niveau:

  • EV/S – 3,85x
  • PE – 10,97x
  • Forward PE – 13,23x
  • P/FCF – 18,16x

Im Januar 2022 erhöhten die Investmentgesellschaften Loop Capital und Piper Sandler ihre Kursziele für die Crocs-Aktie auf 190 bzw. 246 US-Dollar.

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei 119.5 $.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von 190 $ erreicht hat.


Aktien von Crocs kaufen >>



Capri Holdings

Ticker CPRI.US
Einstiegskurs 56.8$
Kursziel 80$
Wachstumspotenzial 40.8%
Zeithorizont 6 Monate
Risiko Hoch
Portfoliogewichtung 2%

Das Unternehmen

Capri Holdings ist eine multinationale Holdinggesellschaft in der Modeindustrie. Sie entwickelt und vertreibt Kleidung, Schuhe, Accessoires und Parfums für die weltbekannten Marken Michael Kors, Jimmy Choo und Versace. Die Experten des Unternehmens entwickeln Designs für neue Modelle und vertreiben fertige Produkte. Die Produkte der Marke Capri können überall auf der Welt gekauft werden.

Anfang 2021 haben unsere Analysten bereits eine Anlageidee für Capri Holdings vorgestellt. Die Rendite der Anlageidee erreichte einen Höchststand bei 36 % und lag damit leicht unter dem angegebenen Ziel von 48,7 %. Infolgedessen wurde die Anlageidee nach sechs Monaten mit einer Rendite von 14 % geschlossen. Capri Holdings bleibt aufgrund der niedrigen Bewertungen und mehrerer Faktoren, auf die wir weiter unten eingehen werden, ein attraktiver Anlagewert.

Anhaltend starkes Interesse an Luxusgütern

2021 erwies sich als ein gutes Jahr für Einzelhändler, die Premium- und Luxusgüter vertreiben. Die Lockerungen der Quarantänebeschränkungen, die teilweise Wiederaufnahme der Flugverbindungen zwischen den Ländern sowie das gestiegene Interesse der Käufer an Online-Marktplätzen haben zum Anstieg der Nachfrage beigetragen.

Das Beratungsunternehmen Bain & Co hat vor kurzem eine Studie durchgeführt, aus der hervorgeht, dass sich der Markt für Luxusgüter in den Jahren 2020-2021 rasch erholt hat und die positive Dynamik mittelfristig anhalten wird. Bain & Co schätzt, dass der Wert des Luxusgütermarktes bis 2025 die Marke von 360-380 Millionen Dollar überschreiten und das CARG zwischen 6 % und 8 % liegen wird. Das Unternehmen betont, dass die Nachfrage nach Luxusgütern von den Märkten in China und den USA ausgehen wird, wobei die Generationen Y und Z den Großteil der Verbraucher ausmachen werden.

Capri ist einer der Nutznießer in seinem Segment und verzeichnet daher ein Wachstum bei den wichtigsten Geschäftszahlen. Im November meldete das Unternehmen die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022, die die Erwartungen der Analysten übertrafen. Vor diesem Hintergrund hat das Management des Unternehmens seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das gesamte Jahr 2022 angehoben. Der zuvor prognostizierte Umsatz von 5,15 Milliarden US-Dollar wird nun auf 5,3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der prognostizierte bereinigte Gewinn je Aktie liegt nun bei 4,5 US-Dollar, während er zuvor im Bereich von 3,8 bis 3,9 US-Dollar lag. Das Erreichen des gesetzten Ausblicks wird die Kapitalisierung von Capri Holdings erhöhen.

Zusätzliche Wachstumstreiber

Capri Holdings versucht, zusätzliche Wachstumstreiber anzuziehen. Einer der letzteren besteht darin, das anorganische Wachstum durch Fusionen und Übernahmen voranzutreiben. Während einer Telefonkonferenz mit CFO-Analysten im Jahr 2021 sagte der CEO von Capri Holdings, Tom Edwards, dass das Unternehmen nach einem potenziellen Ziel für eine Übernahme Ausschau hält. Diese Information wurde von Capri-CEO John D. Idol bestätigt. Er wies jedoch darauf hin, dass nur Unternehmen mit einem Wert von mehr als 1 Milliarden US-Dollar in Betracht gezogen werden.

Capri Holdings (ursprünglich Michael Kors Holdings) hat bereits zwei solcher Deals getätigt: 2017 kaufe das Unternehmen Jimmy Choo Ltd. für 1,2 Milliarden US-Dollar und 2019 erwarb es Versace für 2,1 Milliarden US-Dollar. Die Integration der beiden Unternehmen in die Holding verlief erfolgreich. Capri konnte die Kosten optimieren und die Umsatzströme umstrukturieren, unter anderem durch die Schließung von verlustbringenden Geschäften in Nordamerika und Europa. Im Gegensatz dazu wurde die Anzahl der Geschäfte in China und anderen asiatischen Ländern erhöht. Diese Maßnahmen wirkten sich positiv auf die Finanzergebnisse und die Gesamtkapitalisierung des Unternehmens aus.

Bemerkenswert ist, dass Capri Holdings nach den Übernahmen einen niedrigeren Verschuldungsgrad (Nettoverschuldung/EBITDA) von 0,88x erreichen konnte. Man kann sagen, dass Capri Holdings eine ausgezeichnete Strategie entwickelt hat, indem das Unternehmen seine Wachstumsrate durch Übernahmen aufrechterhält.

Ein weiterer vielversprechender Wachstumstreiber ist die Präsenz auf dem Markt für NFT-Token und die Schaffung virtueller Luxusgüter für das Metaversum, das derzeit an Popularität gewinnt. Mit seiner Hilfe können Unternehmen der Modebranche virtuelle Güter verkaufen sowie Marketing betreiben und die Käufer der Generation Y und Z an sich binden. Der Markt ist sehr vielversprechend: Die Investmentbank Morgan Stanley schätzt, dass der Markt für NFT-Luxusgüter bis 2030 einen Wert von 50 Milliarden US-Dollar erreichen könnte.

Capri Holdings hat sich nicht lumpen lassen und eine seiner Marken, Jimmy Choo, hat die Mystery Box Kollektion herausgebracht. In jeder “Box” befinden sich animierte Karten mit den Schuhen der Marke. Die Kollektion enthält NFTs mit häufigen und seltenen Schuhen. Die Kollektion umfasst 8.888 Boxen und war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Capri Holdings geht mit der Zeit und versucht, an allen bestehenden Trends teilzuhaben. Auf diese Weise will das Unternehmen näher an der jungen und profitablen Generation sein.

Finanzlage und Bewertung des Unternehmens

Capri Holdings verzeichnet weiterhin hervorragende Finanzergebnisse. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 lag der Umsatz beispielsweise bei 1,3 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 17,1 % entspricht. Betrachtet man die Segmente, so war Versace das beste – der Umsatz der Marke stieg um 46 %, wobei der Anteil am Gesamtumsatz jedoch immer noch gering ist (21,7 %).

Im gleichen Zeitraum konnte das Unternehmen auch seine Gewinnspanne erhöhen. Die operative Gewinnmarge stieg auf 15 % (vorher 14 %) und die Nettogewinnmarge auf 15,4 % (vorher 11 %).

Darüber hinaus baut Capri Holdings seine Schuldenlast schrittweise ab. Die Verschuldung des Unternehmens ist inzwischen auf 1,14 Milliarden US-Dollar gesunken, während der Barmittelbestand 234 Millionen US-Dollar beträgt. Der freie Cashflow zeigte sich mit 167 Millionen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2021 ebenfalls stabil. Mit anderen Worten: Das Unternehmen hat keine Liquiditätsprobleme.

Im Vergleich zum Branchendurchschnitt ist das Unternehmen gemessen an den wichtigsten Multiplikatoren günstig

  • EV/S — 2,4x;
  • EV/EBITDA — 21,3x;
  • PE — 21,9x;
  • Forward PE — 9,9x.

Die Investmentbanken haben ihre Kursziele für die Aktie des Unternehmens im Dezember 2021 angehoben: JPMorgan Chase – 80 $, Goldman Sachs – 86 $.

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei 56.8 $.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von 80 $ erreicht hat.

Aktien von Capri Holdings kaufen >>



Revolve Group

Ticker RVLV.US
Einstiegskurs $44.2
Kursziel $65
Wachstumspotenzial 47%
Zeithorizont 6 Monate
Risiko Hoch
Portfoliogewichtung 2%

Das Unternehmen

Revolve Group ist ein Online-Einzelhändler und Bekleidungshersteller, der rund 50.000 Modelle von Kleidung, Schuhen, Accessoires und Beauty-Produkten von 1.000 Herstellern anbietet. Der Hauptmarkt konzentriert sich auf Nordamerika, aber die Produkte können über die Revolve-Plattform in vielen Ländern der Welt erworben werden.

Unsere Analysten haben bereits zwei Anlageideen zu Revolve vorgestellt, von denen die letzte im September 2021 herausgegeben wurde. Beide Anlageideen erwiesen sich als erfolgreich: Die erste brachte eine Rendite von 42 % und die zweite von 23 %. Seit September hat der Aktienkurs des Unternehmens einen Abwärtstrend gezeigt. Der Wert der Aktie ist um 47 % gesunken, ohne dass es negative Nachrichten über Revolve gab. Mögliche Auslöser für den Kursrückgang sind:

  • Ein Anstieg der Zahl der COVID-19 Fälle sowohl in den USA als auch weltweit
  • Der Verkauf von Aktien zahlreicher Unternehmen, auch im Technologiesektor, aufgrund der erwarteten Straffung der Geldpolitik und einer neuen Welle von COVID-19

Die aktuelle Situation könnte eine hervorragende Gelegenheit sein, um mit dem Aufbau von Positionen in den Aktien des Unternehmens zu beginnen. Nachfolgend erläutern wir die Gründe, warum Revolve vielversprechend ist, und werfen einen Blick auf die aktuellen Finanzergebnisse und die von den Investmentgesellschaften gesetzten Kursziele.

Faktoren, die für eine Investition in Revolve sprechen

Einer der wichtigsten Gründe, in Revolve zu investieren, ist das Geschäftsmodell des Unternehmens, das unverwechselbar ist:

  1. Der Verkauf von Produkten erfolgt ausschließlich über den eigenen Online-Marktplatz, was dazu beiträgt, die Kosten für die Anmietung von Räumlichkeiten, die Instandhaltung von Immobilien und die Provisionen für Plattformen Dritter zu sparen. Durch den Online-Handel kann Revolve die Probleme vermeiden, die mit den Lockdowns verbunden sind.
  2. Das dynamische Lagerbestandsmanagement hilft, die Nachfrage nach Produkten abzuschätzen und erhöht die Lagerumschlagshäufigkeit. Dies führt zu einer erheblichen Steigerung der Gewinnspannen und des Umsatzwachstums.

Diese besonderen Merkmale des Geschäftsmodells haben Revolve dabei geholfen, die Herausforderungen der einzelnen Lockdowns seit dem Jahr 2020 zu überwinden und nach einer Verbesserung des epidemiologischen Umfelds ein deutliches Wachstum der wichtigsten operativen Kennzahlen zu verzeichnen.

Ein weiterer wichtiger Wachstumsfaktor für das Unternehmen ist, dass seine Marken (Revolve und Forward) auf Millennials und die Generation Z abzielen. Vor der Pandemie hat Revolve mit umfangreichen Marketingkampagnen auf Musikfestivals und sozialen Jugendveranstaltungen aktiv Aufmerksamkeit erregt. Außerdem wurden Kontakte zu beliebten jungen Berühmtheiten und Bloggern in den sozialen Medien geknüpft. Im September 2021 nahm Revolve beispielsweise die Bloggerin Kendall Jenner in sein Team auf. Sie übernahm die Position der Kreativdirektorin der Abteilung “Forward (FWRD)“, die sich auf Premiumprodukte spezialisiert hat. Kendall Jenner hat Verbindungen zu großen Marken, und ihr wichtigster Werbeträger ist ihr Social-Media-Publikum mit 213 Millionen Followern. Mit Kendalls Hilfe plant das Unternehmen, mit den Kunden in Kontakt zu treten und seinen Kundenstamm zu erweitern.

Finanzergebnisse und Bewertung des Unternehmens

Das Vorhandensein der oben beschriebenen Merkmale ist in den Finanzergebnissen des Unternehmens klar ersichtlich. Im dritten Quartal 2021 wuchsen alle wichtigen Geschäftszahlen:

  1. Die Zahl der registrieren Nutzer auf der Plattform stieg auf 1,6 Millionen. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2020 waren es 1,5 Millionen und im dritten Quartal 2019 1,4 Millionen.
  2. Die Zahl der Bestellungen erreichte 1,83 Millionen, im dritten Quartal 2020 waren es 1,14 Millionen und im dritten Quartal 2019 1,19 Millionen.
  3. Der durchschnittliche Wert einer Bestellung stieg auf 276 $, während er im dritten Quartal 2020 bei 232 $ und im dritten Quartal 2019 bei 275 $ lag.

Revolve hat sein Finanzergebnis erfolgreich weiter verbessert. Der Umsatz des Unternehmens im dritten Quartal 2021 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 62 % und im Jahr 2019 um 58 % auf 244,1 Millionen US-Dollar., wobei die Marke Revolve mit 83,7 % den Großteil des Umsatzes ausmacht. Allerdings baut FRWD seinen Anteil am Gesamtumsatz des Unternehmens allmählich aus. Dies wird durch eine höhere Wachstumsrate unterstützt: im dritten Quartal 2021 betrug sie 95 % gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2020 und 112 % gegenüber dem dritten Quartal 2019.

Im dritten Quartal 2021 sank die bereinigte EBITDA-Marge und der Nettogewinn im Vergleich zu den Ergebnissen von 2020 auf 8,9 % (zuvor 15,9 %) bzw. 6,8 % (zuvor 12,8 %). Dies ist vor allem auf den geplanten Anstieg der Marketingkosten zurückzuführen, die von 12,5 % auf 19,2 % des Gesamtumsatzes gestiegen sind. Das Management von Revolve plante, die Ausgaben für diese Posten im Voraus zu erhöhen – dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, seinen Kundenstamm weiterhin aggressiv auszubauen. Hervorzuheben ist, dass die durchschnittliche bereinigte EBITDA- und Nettogewinnmarge seit Jahresbeginn bei 12,3 % bzw. 10,7 % liegt.

Revolve ist nach wie vor schuldenfrei und das Unternehmen arbeitet am Aufbau von Barmitteln, die sich im dritten Quartal 2021 auf 221,6 Millionen US-Dollar beliefen (im dritten Quartal 2019 waren es 51,1 Millionen US-Dollar). Revolve verfügt auch über einen stabilen operativen Cashflow und freien Cashflow, der in den ersten neun Monaten 2021 bei 68,4 Millionen US-Dollar lag. Im Jahr 2021 waren die Zahlen 68,4 Millionen US-Dollar bzw. 66,6 Millionen US-Dollar.

Angesichts der Wachstumsrate und des Niveaus der Geschäftsmargen wird Revolve im Vergleich zu seinen Konkurrenten mit günstigen Multiplikatoren gehandelt:

  • EV/S – 3,9x
  • EV/EBITDA – 30,5x
  • PE – 35,5x
  • Forward PE – 32,1x

Ende 2021 erhöhten mehrere Investmenthäuser ihre Kursziele für die Aktie von Revolve:

  • BMO Capital Markets – 47 $
  • Morgan Stanley – 57 $
  • Raymond James – 83 $
  • B. Riley – 84 $
  • Wedbush – 84 $
  • Credit Suisse Group – 85,8 $
  • Robert W. Baird – 90 $
  • Guggenheim – 100 $     

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $44.2.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $65 erreicht hat.


Aktien von Revolve Group kaufen >>


So kaufen Sie Aktien

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online in nur 10 Minuten geschehen. Sie müssen lediglich ein kurzes Formular ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, können Sie Aktien auf eine der folgenden Arten kaufen, je nachdem, welche für Sie bequemer ist:

1. Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie Web-Terminal den Ticker des Unternehmens in das Suchfeld ein und wählen Sie aus den Ergebnissen das entsprechende Unternehmen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

2. Freedom24 iPhone-App und Android: Gehen Sie zum Bildschirm mit den Quotierungen und klicken Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie im angezeigten Dialogfenster den Ticker des Unternehmens ein und wählen Sie das entsprechende Unternehmen aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht; tippen Sie darauf und gehen Sie im erscheinenden Dialogfenster auf die Registerkarte “Order“. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

Währungsumrechnung

*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance Europe) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der Freedom Finance Europe Ltd. und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen
    Die Analysten von Freedom Finance führen Analysen in drei Etappen durch. Sie wählen aussichtsreiche Bereiche aufgrund aktueller Nachrichten, statistischer Daten und branchenspezifischer Kennzahlen aus. Sie bewerten das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und die Dynamik der weiteren Entwicklung. Die Attraktivität einer Branche für Investitionen wird am meisten beeinflusst von der erwarteten Wachstumsgeschwindigkeit des Marktes, der Gesamtgröße des Marktes (total addressable market), dem Niveau der Konzentration der Marktteilnehmer und der Möglichkeit zur Monopolisierung sowie dem Grad der Regulierung durch diverse Organisationen und Verbände.

    Anschließend wird eine vergleichende Analyse anhand einer Auswahl ausgeführt. Das sind normalerweise nur Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD, es gibt aber Ausnahmen (wenn es an der Börse ein akzeptables Niveau an Liquidität der Wertpapiere des Unternehmens gibt). Die ausgewählten Unternehmen (peers) werden dann auf der Grundlage vieler Parameter (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Wachstumsgeschwindigkeit, Betriebsgewinn und Rentabilität (operating income margin, net income margin, ROE, ROA) und Effizienz bei der Geschäftsführung miteinander verglichen.

    Dann untersuchen sie die Entwicklungspolitik des Unternehmens und die Informationen über aktuelle und potenzielle Fusionen bzw. Übernahmen (M&A), sie bewerten die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens und weitere Nachrichten aus dem letzten Jahr. Die Hauptaufgabe besteht in dieser Etappe darin, die Triebkräfte für das Wachstum herauszufinden und deren Nachhaltigkeit sowie das Ausmaß der Auswirkungen auf das Unternehmen zu bewerten.

    Basierend auf allen gesammelten Daten verfassen die Analysten dann eine gewichtete Prognose der Wachstumsrate des Unternehmens und der geschätzten Marge des Geschäfts, welche nun verwendet werden, um die Bewertung des Unternehmens auf der Grundlage von Multiplikatoren zu ermitteln. Mit dieser Einschätzung wird es ermöglicht, ein Kursziel und das Wachstumspotenzial der Aktien zu prognostizieren.

    Der erwartete Zeitraum für die Umsetzung der Idee wird auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, der Volatilität und der Reichweite der Prognosen zur weiteren Entwicklung der Branche oder des Unternehmens gewählt. Die Reichweite einer Prognose bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 3 bis 12 Monaten.