Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Welche Wertpapiere können im Jahr 2022 profitabel sein? Ratschläge der Analysten von Freedom Finance Europe
Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 29.11.2021

Welche Wertpapiere können im Jahr 2022 profitabel sein? Ratschläge der Analysten von Freedom Finance Europe

Im Juli 2021 stellten unsere Analysten ein diversifiziertes Portfolio aus US-Aktien vor. Die Gesamtrendite aus 4 Monaten lag bei 3,01 %, wobei die Renditen der wichtigsten Indizes wie folgt aussahen: S&P 500 – 6,71 %, Dow Jones Industrial – 2,51 %, Nasdaq Composite – 7,52 %. Coinbase und die Freedom Holding Corp. waren jene Aktien, die sich am besten entwickelten. Die Aktien von Alibaba und PayPal verzeichneten die größten Kursverluste. Die Gründe für diese Kursrückgänge werden weiter unten erläutert.

Das neue Anlageportfolio für 2022 umfasst Aktien von 11 Unternehmen und vier 4 ETFs:

NVIDIA, Alibaba, Freedom Holding Corp., AMD, Icahn Enterprises, PayPal, Meta Platforms, Rocket Lab, Virgin Galactic, Astra Space, Park Hotels & Resorts.

UND ETFS: KraneShares CSI China Internet ETF, iShares Global Clean Energy ETF, iShares Biotechnology ETF.

Unsere Analysten prognostizieren eine Portfoliorendite von 28,2 % und empfehlen, 88 % der freien Barmittel in dieses Portfolio zu investieren, während die verbleibenden 12 % für Börsengänge und andere Käufe von Vermögenswerten vorgesehen werden sollten.

NVIDIA (NVDA.US)


Einstiegskurs: $315
Kursziel: $380
Potenzial: 20,6 %
Positionsgröße: 8 %
Erwartete Dividendenrendite: 0,05 %

NVIDIA entwickelt Grafikprozessoren und Grafikkarten. Die von dem Unternehmen angebotenen Komponenten werden in Computerspielen, bei der professionellen Visualisierung, in der Automobilindustrie (Autopilot) und im Hochleistungscomputerbereich eingesetzt.

Der Lockdown im Jahr 2020 hat zu einem Anstieg der Nachfrage nach Home-Entertainment, insbesondere nach PC-Spielen, geführt, was einen Anstieg der Verkäufe von Grafikbeschleunigern zur Folge hatte. Auch die Nachfrage nach Komponenten für Rechenzentren ist aufgrund der steigenden Zahl von Mitarbeitern, die von zu Hause arbeiten, deutlich gestiegen.

Für NVIDIA bedeutet dies einen Anstieg bei allen wichtigen Finanzindikatoren. Für das 3. Quartal 2021 meldete das Unternehmen einen Rekordumsatz von 7,1 Milliarden US-Dollar und einen Reingewinn von 2,97 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 50 % bzw. 62 % entspricht. Mit der Einführung der nächsten Generation von Grafikkarten und der Ausweitung seiner Präsenz auf dem Markt für Rechenzentren ist das Unternehmen für ein weiteres starkes Wachstum in den nächsten Jahren gerüstet. Darüber hinaus können Nvidia-Produkte zur Entwicklung von Technologien für das “Meta-Universum” von Meta-Platforms verwendet werden – und diese Richtung gewinnt allmählich an Dynamik.

Auf der Grundlage der vorhandenen Gegebenheiten könnte Nvidia weiterhin einen Aufwärtstrend und ein hohes Umsatzwachstum verzeichnen.


Aktien von NVIDIA kaufen >>


Alibaba (BABA.US)


Einstiegskurs: $133
Kursziel: $185
Potenzial: 39,1 %
Positionsgröße: 8 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Alibaba ist die größte B2B-Händlerplattform in China. Sie ist Marktführer in Bezug auf den Umsatz und hat eine Monopolstellung auf dem chinesischen E-Commerce-Markt. Das Unternehmen erzielt seinen Umsatz aus Transaktionsgebühren, Online-Servicegebühren, Cloud-Speicher, Mitgliedschaften und Werbung für Verkäufer. Im Laufe der Coronavirus-Pandemie konnte Alibaba seine Performance aufgrund steigender Online-Verkäufe und zunehmenden Interesses an Cloud-Services verbessern.

Die chinesische Regierung hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den Einfluss der IT-Giganten zu verringern, und viele Unternehmen im Technologiesektor müssen erst wieder das Niveau von vor der Pandemie erreichen. Alibaba ist einer der Hauptleidtragenden dieser Situation. Im November 2021 fiel der Aktienkurs aufgrund der schwachen Ergebnisse für das 2. Quartal 2022 um weitere 17 %, während auch die Wachstumsrate des chinesischen E-Commerce-Geschäfts deutlich zurückgegangen ist.

In anderen Segmenten – Internationales E-Commerce-Geschäft, Cloud Computing und Innovationsinitiativen – verzeichnete das Unternehmen jedoch ein Wachstum von mehr als 30 %. Der kombinierte Anteil dieser Bereiche am Gesamtumsatz betrug 17 %. Die enormen Liquiditätsreserven von Alibaba ermöglichen es dem Unternehmen, eine solch schwierige Situation zu überwinden und sogar neue vielversprechende Bereiche zu entwickeln.

Die Aktie wird mit einem erheblichen Abschlag gegenüber ihren Konkurrenten gehandelt und könnte mittelfristig eine gute Investition darstellen.


Aktien von Alibaba kaufen >>


Freedom Holding Corp. (FRHC.US)


Einstiegkurs: $67,40
Kursziel: $90
Potenzial: 33,5 %
Positionsgröße: 8 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Die Freedom Holding Corp. ist eine internationale Holdinggesellschaft, die ihren Kunden Services in den Bereichen Brokerage, Anlageportfolioberatung, Underwriting sowie Bankdienstleistungen für Firmenkunden bietet. Im November meldete die Holding ihre Ergebnisse für das 2. Quartal 2022: Der Umsatz stieg um 349 % auf 313 Millionen US-Dollar, während der Nettogewinn um das 16-fache von 12,8 Millionen US-Dollar auf 205,5 Millionen US-Dollar stieg. Derzeit hat die Holding über 340.000 Kundenkonten, von denen 29 % aktiv sind.

Das Unternehmen arbeitet mit Kunden auf der ganzen Welt zusammen, wobei es seinen Marktanteil bei den Brokerservices in Europa unaufhörlich ausbaut, was das Unternehmen für Anleger äußerst attraktiv macht.


Aktien der Freedom Holding Corp. kaufen >>


AMD (AMD.US)


Einstiegskurs: $154,80
Kursziel: $185
Potenzial: 19,5 %
Positionsgröße: 8 %

AMD ist einer der größten Hersteller von CPUs, GPUs und Adaptern weltweit. AMD ist der größte Konkurrent von Intel und nimmt am Markt für Mikroprozessoren den zweiten Platz ein.

Der Marktanteil von Intel schrumpft, da die Cloud-Anbieter Microsoft, Amazon und Google lieber die Entwicklung von AMD kaufen. Nach der Vereinbarung mit Meta Platforms stieg der Aktienkurs des IT-Riesen deutlich an.

Der Umsatz mit Prozessoren für Rechenzentren verdoppelte sich im letzten Quartal im Jahresvergleich, während das Geschäft bereits 20 % des Gesamtumsatzes von AMD ausmacht. Prognosen zufolge wird sich dieses Wachstum in den nächsten 2-3 Jahren fortsetzen, was einen neuen Wachstumsmotor für das Unternehmen darstellen könnte.


Aktien von AMD kaufen >>


Icahn Enterprises (IEP.US)


Einstiegskurs: $50,50
Kursziel: $60
Potenzial: 18,8 %
Positionsgröße: 4 %
Erwartete Dividendenrendite: 15,2 %

Icahn Enterprises L.P. ist eine diversifizierte Holdinggesellschaft, die unter anderem in die Bereiche Autoteile, Energie, Immobilien, Pharmazeutika investiert. Der legendäre Investor Carl Icahn hält die Mehrheit des Aktienkapitals der Holdinggesellschaft.

Icahn Enterprises L.P. kauft am Markt unterbewertete Unternehmen auf, saniert sie und steigert so den Unternehmenswert. Die Unternehmen werden dann wieder verkauft, allerdings zu einem höheren Preis. Das Unternehmen investiert über Private-Equity-Fonds oder erwirbt direkt Mehrheitsbeteiligungen. Die Unternehmen werden so ausgewählt, dass sie nicht miteinander korrelieren und ein erfolgreiches Gleichgewicht in unterschiedlichen Wirtschaftslagen schaffen.


Aktien von Icahn Enterprises L.P. kaufen >>


PayPal (PYPL.US)


Einstiegskurs: $187,80
Kursziel: $240
Potenzial: 27,8 %
Positionsgröße: 6%
Erwartete Dividendenrendite: -

PayPal ist ein internationales Online-Zahlungssystem. Die Plattform weist weiterhin hohe Wachstumsraten bei den wichtigsten Kennzahlen auf, mit einem Gesamtzahlungsvolumen (Total Payment Volume ‘TVP‘) von 310 Milliarden US-Dollar und über 416 Millionen aktiven Nutzern. Das Unternehmen führt laufend neue Produkte ein, die es ihm ermöglichen, sein Publikum kontinuierlich zu vergrößern und die Umsatzwachstumsraten beizubehalten.

Zu den Innovationen gehören:

● Entwicklung der Handy-App Venmo. PayPal ist eine Partnerschaft mit Amazon eingegangen, die es US-Kunden ab 2022 ermöglichen wird, ihre Bestellungen über Venmo zu bezahlen, was der App zusätzlichen Nutzer-Traffic bescheren könnte.

● Übernahme der führenden japanischen Zahlungsplattform Paidy. Der Deal wurde im Oktober 2021 für 2,7 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. Die Übernahme von Paidy wird die Möglichkeiten und die Relevanz von PayPal auf dem japanischen Inlandszahlungsmarkt, dem drittgrößten E-Commerce-Markt der Welt, erweitern.

● Entwicklung von Kryptowährungsprodukten, Einführung der Möglichkeit zum Kauf/Verkauf und zur Verwahrung von Kryptowährungen in bestimmten Märkten, insbesondere in Großbritannien.

PayPal stärkt seine Position durch den Ausbau seiner Präsenz in China, wo der Markt für Zahlungssysteme eine beeindruckende Größte aufweist. Die derzeitige Kurskorrektur könnte daher eine hervorragende Gelegenheit darstellen, die Aktien des Unternehmens für Ihr eigenes Portfolio zu kaufen.


Aktien von PayPal kaufen >>


Meta Platforms (FB.US)


Einstiegskurs: $333
Kursziel: $385
Potenzial: 15,6 %
Positionsgröße: 8 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Meta Platforms wird mit 1. Dezember das Tickersymbol des Unternehmens von FB auf MVRS ändern.

Das größte soziale Netzwerk nimmt eine starke Position unter den Top 5 der meistbesuchten Webseiten der Welt ein. Zu dem Unternehmen gehören Instagram und WhatsApp. Eines der teuersten IT-Unternehmen der Welt bezieht seine Einnahmen aus dem Verkauf von Werbeflächen bei seinen angebotenen Services.

Das Unternehmen hat bei seiner letzten Bilanzpräsentation gemischte Ergebnisse veröffentlicht: Der Konzern hat die Erwartungen der Analysten beim Umsatz verfehlt, lag aber beim Gewinn im Rahmen der Gesamtschätzungen und vergrößerte weiterhin sein aktives Publikum, das 2,91 Milliarden Nutzer erreichte. Die Verlangsamung des Umsatzwachstums ist nach wie vor besorgniserregend: Die Wirksamkeit der Werbung nimmt aufgrund einer Aktualisierung der iOS-Datenschutzbestimmungen ab.

Im Oktober hat sich Facebook in Meta Platforms umbenannt. Die Priorität liegt nun auf der Entwicklung innovativer Kommunikationsmethoden unter Verwendung von VR/AR-Technologien, die durch das Wort “Meta-Universum“, das sich im Namen widerspiegelt, vereint werden. Die Geschäftsstruktur selbst wird sich nicht ändern.

Das Unternehmen hat eine spezielle Abteilung, Facebook Reality Labs (FRL), gegründet, die Oculus VR-Helme und andere VR/AR-Lösungen entwickelt. Mehr als die Hälfte des gestiegenen Gesamtbudgets für Forschung und Entwicklung ist in letzter Zeit in FRL geflossen. Das Management von Meta hat beschlossen, sich auf die neue Ausrichtung zu konzentrieren, während das aktuelle Geschäft weiterhin einen hohen Cashflow generiert. Diese Entscheidung könnte sich auf lange Sicht als sehr erfolgreich erweisen.


Aktien von Meta Platforms kaufen >>


Rocket Lab (RKLB.US)


Einstiegskurs: $15,50
Kursziel: $24
Potenzial: 54,8 %
Positionsgröße: 4 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Rocket Lab ist ein amerikanisches-neuseeländisches Startup-Unternehmen. Es stellt Raumfahrtausrüstung her und bietet Services für den Start von Kleinsatelliten an. Das Unternehmen hat sich vor allem auf die Entwicklung von Suborbitalraketen, Trägerraketen und Kleinsatelliten spezialisiert.

Rocket Lab führt kommerzielle Raketen- und Satellitenstarts durch. Es ist geplant, die nächste Stufe zu erreichen: Missionen jenseits der Erdumlaufbahn und geostationärer Umlaufbahnen. Das Unternehmen hat bereits einige Projekte realisiert:

1. Einen funktionierenden Prototyp einer leichten Electron-Rakete und eine mittelgroße Neutron-Rakete, die sich in der Entwicklung befindet.

2. 22 Raketenstarts ins All, von denen 19 erfolgreich waren. Im Jahr 2021 ist es dem Unternehmen gelungen, 5 Starts durchzuführen.

3. 105 Satelliten wurden in die Umlaufbahn gebracht, 2 davon waren ihre eigenen.

4. Zwei firmeneigene Fabriken wurden für die Herstellung und Montage von Raketen und Komponenten für Raumfahrzeuge gebaut.

Im Jahr 2021 erreichte der Umsatz des Unternehmens in den ersten 9 Monaten eine Höhe von 34,8 Millionen US-Dollar (Anstieg um 79 %), während jedoch vorerst weiterhin ein Nettoverlust zu Buche steht. Der bereinigte EBITDA-Verlust lag bei 35,6 Millionen US-Dollar, während der Nettoverlust bei 120,5 Millionen US-Dollar lag. Das Unternehmen baut jedoch weiterhin aktiv seinen Auftragsbestand aus, der Mitte November 237 Millionen US-Dollar erreichte (am Ende des 2. Quartals waren es 141 Millionen US-Dollar).

Das Management von Rocket Lab schätzt, dass das Unternehmen bis 2027 einen Umsatz von 1,57 Milliarden US-Dollar, ein bereinigtes EBITDA von 505 Millionen US-Dollar und einen unverwässerten freien Cashflow von 465 Millionen US-Dollar erreichen wird. Bei einer aktuellen Kapitalisierung des Unternehmens von 5,8 Milliarden US-Dollar sehen die folgenden Kennzahlen von Rocket Lab wie folgendermaßen aus:

● EV/S - 3.7x;

● EV/EBITDA - 11.6x.

Damit ist Rocket Lab ein attraktiver, risikoreicher Vermögenswert mit erheblichem Wachstumspotenzial.


Aktien von Rocket Lab kaufen >>


Virgin Galactic Holdings (SPCE.US)

Einstiegskurs: $17
Kursziel: $32
Potenzial: 91,6 %
Positionsgröße: 4 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Virgin Galactic ist ein Raumfahrtunternehmen und gehört zum internationalen Mischkonzern Virgin Group. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Kommerzialisierung der bemannten Raumfahrt und will den zivilen Weltraumtourismus für jedermann zugänglich machen.

Virgin Galactic hat im Juli dieses Jahres sein Raumschiff Unity erfolgreich gestartet. Die Besatzung wurde von Firmeninhaber Richard Branson angeführt. Da das kommerzielle Raumfahrtprogramm jedoch auf das 4. Quartal 2022 verschoben wurde, ist beim Aktienkurs des Unternehmens eine Korrektur zu beobachten. Dies könnte eine gute Kaufgelegenheit darstellen.

Die Nachfrage nach Weltraumtourismus ist groß: Das Unternehmen hat bereits 700 Tickets verkauft, davon 600 für jeweils 250.000 US-Dollar und 100 für jeweils 450.000 US-Dollar. Beim Start kann Virgin Galactic aufgrund des langen Lebenszyklus jedes Shuttles und der niedrigen variablen Kosten hohe Gewinnspannen vorweisen.

Virgin Galactic weist aktuell eine Kapitalisierung von 5,2 Milliarden US-Dollar auf und würde bei einem KGV von 20,8 gehandelt, wenn das Unternehmen in den nächsten Jahren nur ein Viertel seiner geplanten Einnahmen (250 Millionen US-Dollar) pro Jahr erzielen kann. Wenn man bedenkt, dass die potenzielle Größe des Marktes für Weltraumtourismus auf 100 bis 300 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, erscheint die derzeitige Bewertung des KGV sehr bescheiden.

Aktien von Virgin Galactic kaufen >>


Astra Space (ASTR.US)


Einstiegskurs: $11
Kursziel: $17
Potenzial: 54,5 %
Positionsgröße: 4 %
Erwartete Dividendenrendite: -

Astra Space ist ein privates US-Raumfahrtunternehmen. Das Geschäftsmodell von Astra Space besteht darin, leichte Frachttransporte in eine niedrige Erdumlaufbahn (LEO) anzubieten. Derzeit besteht ein recht großes Interesse an Starts mit kleinen Nutzlasten (bis zu 500 kg), vor allem für leichte Kommunikations- und Überwachungssatelliten. Solche Starts werden auch von militärischen Organisationen nachgefragt.

Eine der Entwicklungen des Unternehmens ist Rocket 3, eine leichte Rakete für den Transport von bis zu 300 kg schweren Ladungen in eine niedrige Erdumlaufbahn (bis zu 500 km). Am 20. November startete Astra Space erfolgreich die Rakete 3 mit einem Prototyp des US-Militärs als Nutzlast.

Das Management des Unternehmens schätzt die potenzielle Größe des Marktes auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar. Es wird erwartet, dass bis 2029 mehr als 40.700 Starts mit Nutzlasten durchgeführt werden, von denen 90 % eine Fracht von bis zu 300 kg haben werden. Bis heute hat Astra Space bereits mehrere Verträge für mehr als 50 Starts und einem Gesamtauftragswert von 150 Millionen US-Dollar unterzeichnet.

Aktien von Astra Space kaufen >>


Park Hotels & Resorts (PK.US)


Einstiegskurs: $18
Kursziel: $25
Potenzial: 38,9 %
Positionsgröße: 4 %
Erwartete Dividendenrendite: 18,1 %

Der Investmentfonds Park Hotels & Resorts ist auf Wohnimmobilien spezialisiert. Sein Hauptaugenmerk liegt auf Hotels und Resorts. Er besitzt 66 Hotels und Resorts unterschiedlicher Größe und verfügt über ein Portfolio von 8 Marken und über 1.400 Hotels in 114 Ländern.

Der Fonds hat die durch die COVID-19 Pandemie verursachte Wirtschaftskrise erfolgreich überstanden und weist erste Verbesserungen bei den wichtigsten Geschäftszahlen auf:

1. Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) ist im Vergleich zum Vorjahr um 53,7 % gestiegen. In den ersten 9 Monaten des Jahres 2021 lag der RevPAR bei durchschnittlich 75,32 US-Dollar.

2. Die Belegung (Occupancy) stieg von durchschnittlich 20,5 % im Jahr 2020 auf 40,1 % in den ersten 9 Monaten des Jahres 2021, wobei die Belegung im 3. Quartal 2021 bei 51,3 % lag.

3. Am schnellsten erholte sich die durchschnittliche Tagesrate (ADR), die die durchschnittlichen Einnahmen pro Zimmer widerspiegelt. Vom 1. bis zum 3. Quartal 2021 stieg dieser Indikator um 32 % auf 205,56 US-Dollar. Im Vergleich dazu lag die durchschnittliche Tagesrate im Jahr 2019 bei 221,83 US-Dollar.

Seit Jahresbeginn hat Park Hotels & Resorts seinen Umsatz auf 859 Millionen US-Dollar gesteigert und ein positives bereinigtes EBITDA von 94 Millionen US-Dollar erzielt. Im Rahmen seiner Geschäftsoptimierung im Laufe des Jahres trennte sich der Fonds von einigen unrentablen Vermögenswerten, indem er 5 Immobilien verkaufte. Die Gesamttransaktion belief sich auf 476,6 Millionen US-Dollar, wodurch sich die Schuldenlast von Park Hotels & Resorts verringerte. Die Nettoverschuldung und das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und bereinigtem EBITDA sanken bis zum 3. Quartal 2021 auf 4,09 Milliarden US-Dollar bzw. 4,88x.

Die Verbesserung der operativen Kennzahlen und der Finanzlage ist ein gutes Indiz dafür, dass das derzeitige Niveau der Dividendenausschüttung beibehalten werden dürfte und der Aktienkurs sich auf ein Niveau vor der Pandemie erholen wird.


Aktien von Park Hotels & Resorts kaufen >>


KraneShares CSI China Internet ETF (KWEB.US)



Einstiegskurs: $45,50
Kursziel: $70
Potenzial: 53,9 %
Positionsgröße: 5 %
Erwartete Dividendenrendite: 0,44 %

Der KraneShares CSI China Internet ETF ist ein börsengehandelter Fonds, der von Krane Funds Advisors verwaltet wird. Er investiert in börsennotierte Aktien chinesischer Unternehmen, die in den Bereichen Informationstechnologie, Softwareentwicklung, Internetdienste und anderen Bereichen tätig sind.

Die chinesischen Unternehmen haben sich noch nicht von den jüngsten Maßnahmen erholt, die die lokalen Regulierungsbehörden gegen Technologieunternehmen verhängt haben. Diese Restriktionen können kurzfristig einige Schwierigkeiten verursachen, aber es ist schwer zu sagen, wie schwerwiegend sie sein werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich die Unternehmen allmählich an das neue Umfeld anpassen und weiter an Einfluss gewinnen werden. Dies gilt vor allem für Technologieriesen mit beeindruckendem Kapital und hoher Kundentreue.

Die Anleger haben bereits einen beträchtlichen Risikoabschlag eingepreist, so dass die aktuellen Kurse für den Aufbau einer Position in chinesische Technologieunternehmen attraktiv sind.

Das KID ist hier verfügbar.


KraneShares CSI China Internet ETF kaufen >>


iShares Global Clean Energy ETF (ICLN.US)


Einstiegskurs: $23,60
Kursziel: $29
Potenzial: 22,9 %
Positionsgröße: 6 %
Erwartete Dividendenrendite: 0,39 %

Der iShares Global Clean Energy ETF ist ein börsengehandelter Fonds, der die Wertentwicklung des S&P Global Clean Energy Index abbildet und in alternative Energieunternehmen investiert. In den letzten Jahren ist ein Trend zu “grüner Energie“ zu beobachten – solche Projekte werden von Regierungen auf der ganzen Welt unterstützt. Laut Grand View Research wir die Produktion erneuerbarer Energien bis 2027 rund 12,6 TWh erreichen und die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) bei rund 7,9 % liegen.

Der Hauptvorteil des Fonds liegt in der globalen Diversifizierung, die dazu beiträgt, das Risiko auszugleichen und höhere Renditen aus Wachstumswerten zu erzielen.

Ein zusätzlicher Motor für den Sektor der erneuerbaren Energien könnte die Energiekrise sein, von der die EU, China und Indien betroffen sind. Angesichts der hohen Preise für Öl und Gas wird grüne Energie immer attraktiver. In dieser Situation könnte der iShares Global Clean Energy ETF mit einer Ausrichtung auf Wind- und Solarenergieunternehmen in den nächsten Jahren ein deutliches Wachstum verzeichnen.

Das KID ist hier verfügbar.


iShares Global Clean Energy ETF kaufen >>


First Trust Cybersecurity ETF (CIBR.US)

Einstiegskurs: $52,30
Kursziel: $65
Potenzial: 24,3 %
Positionsgröße: 5 %
Erwartete Dividendenrendite: 0,19 %

Der First Trust Cybersecurity ETF ist ein Spezialfonds, der sich mit den Bereichen Cybersicherheit und den Sektoren Technologie und Industrie befasst. Er bildet einen Index von Unternehmen ab, die in diesem Segment tätig sind. Der Fonds legt mindestens 90 % seines Nettovermögens in Aktien und Zertifikaten an.

Cyberkriminalität hat sich zu einem globalen Problem entwickelt. Allein im Jahr 2021 wurden mehrere Dutzend schwerwiegender Cyberstraftaten verübt, die sich gegen große, systemrelevante Geschäfte und Unternehmen richteten. Laut einer Studie von Sophos von Ende April 2021 haben sich die durchschnittlichen Kosten, die Unternehmen weltweit für die Wiederherstellung nach Angriffen durch Ransom-Viren aufwenden müssen, im Laufe des Jahres verdoppelt: Anfang 2020 betrugen sie 0,7 Millionen US-Dollar, ein Jahr später bereits 1,85 Millionen US-Dollar. Das durchschnittliche Lösegeld, das an die Urheber dieser computerblockierenden Angriffe gezahlt wurde, lag bei über 170.000 US-Dollar.

Einem Bericht von Sophos zufolge haben nur 8 % der Unternehmen die verlorenen Daten nach einem Ransomware-Angriff vollständig wiederhergestellt. 29 % der Unternehmen konnten nicht mehr als die Hälfte ihrer Daten wiederherstellen. Die Zahl der Ransomware-Angriffe ist seit 2019 um 170 % gestiegen.

Daher sind Investitionen in den Markt für Cybersicherheit im aktuellen Umfeld von großer Bedeutung. Der First Trust NASDAQ Cybersecurity ETF ist eine der Investitionsmöglichkeiten in diesem Bereich. Sein Hauptvorteil ist die Diversifizierung der Vermögenswerte, d. h. die Risikominderung.

Mehr dazu finden Sie im KID, indem Sie hier klicken.


First Trust NASDAQ Cybersecurity ETF kaufen >>


iShares Biotechnology ETF (IBB.US)

Einstiegskurs: $154,90
Kursziel: $175
Potenzial: 13,0 %
Positionsgröße: 5 %
Erwartete Dividendenrendite: 0,19 %

Der iShares Biotechnology ETF ist ein börsengehandelter Investmentfonds, der den Nasdaq Biotechnology Index abbildet (der Aktien von Biotechnologie- und Pharmaunternehmen in den USA, Europa, Israel und Kanada umfasst).

Grand View Research sagt dem Biotechnologiemarkt ein hohes Wachstum voraus: Er ist derzeit 752 Milliarden US-Dollar wert und wird bis 2028 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 15,8 % aufweisen.

Investitionen in die Biotechnologie sind etwas Besonderes, weil sie mit hohen Risiken verbunden sind. Denn bevor ein Produkt auf den Markt gebracht werden kann, müssen die Unternehmen sehr viel Geld in die Entwicklung investieren und alle Testphasen erfolgreich durchlaufen, was zeit- und ressourcenaufwändig ist. Infolgedessen ist nur ein kleiner Teil der Neugründungen erfolgreich; viele Biotech-Unternehmen werden mit einem erheblichen Abschlag bewertet. Wenn sie jedoch erfolgreich sind, kann die Kapitalisierung der Unternehmen ein erhebliches Wachstum von bis zu 1.000 % aufweisen. Ohne spezifische Kenntnisse ist es schwer zu wissen, welche Aktien man kaufen sollte, aber der iShares Biotechnology ETF löst dieses Problem. Der börsengehandelte Fonds investiert in Aktien von 267 Unternehmen und verringert so das Risiko erheblich.

Das KID ist hier verfügbar.


iShares Nasdaq Biotechnology ETF kaufen >>

So kaufen Sie Aktien

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online in nur 10 Minuten geschehen. Sie müssen lediglich ein kurzes Formular ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, können Sie Aktien auf eine der folgenden Arten kaufen, je nachdem, welche für Sie bequemer ist:

1. Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie Web-Terminal den Ticker des Unternehmens in das Suchfeld ein und wählen Sie aus den Ergebnissen das entsprechende Unternehmen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

2. Freedom24 iPhone-App und Android: Gehen Sie zum Bildschirm mit den Quotierungen und klicken Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie im angezeigten Dialogfenster den Ticker des Unternehmens ein und wählen Sie das entsprechende Unternehmen aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht; tippen Sie darauf und gehen Sie im erscheinenden Dialogfenster auf die Registerkarte “Order“. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

Währungsumrechnung

*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance Europe) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der Freedom Finance Europe Ltd. und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen
    Die Analysten von Freedom Finance führen Analysen in drei Etappen durch. Sie wählen aussichtsreiche Bereiche aufgrund aktueller Nachrichten, statistischer Daten und branchenspezifischer Kennzahlen aus. Sie bewerten das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und die Dynamik der weiteren Entwicklung. Die Attraktivität einer Branche für Investitionen wird am meisten beeinflusst von der erwarteten Wachstumsgeschwindigkeit des Marktes, der Gesamtgröße des Marktes (total addressable market), dem Niveau der Konzentration der Marktteilnehmer und der Möglichkeit zur Monopolisierung sowie dem Grad der Regulierung durch diverse Organisationen und Verbände.

    Anschließend wird eine vergleichende Analyse anhand einer Auswahl ausgeführt. Das sind normalerweise nur Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD, es gibt aber Ausnahmen (wenn es an der Börse ein akzeptables Niveau an Liquidität der Wertpapiere des Unternehmens gibt). Die ausgewählten Unternehmen (peers) werden dann auf der Grundlage vieler Parameter (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Wachstumsgeschwindigkeit, Betriebsgewinn und Rentabilität (operating income margin, net income margin, ROE, ROA) und Effizienz bei der Geschäftsführung miteinander verglichen.

    Dann untersuchen sie die Entwicklungspolitik des Unternehmens und die Informationen über aktuelle und potenzielle Fusionen bzw. Übernahmen (M&A), sie bewerten die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens und weitere Nachrichten aus dem letzten Jahr. Die Hauptaufgabe besteht in dieser Etappe darin, die Triebkräfte für das Wachstum herauszufinden und deren Nachhaltigkeit sowie das Ausmaß der Auswirkungen auf das Unternehmen zu bewerten.

    Basierend auf allen gesammelten Daten verfassen die Analysten dann eine gewichtete Prognose der Wachstumsrate des Unternehmens und der geschätzten Marge des Geschäfts, welche nun verwendet werden, um die Bewertung des Unternehmens auf der Grundlage von Multiplikatoren zu ermitteln. Mit dieser Einschätzung wird es ermöglicht, ein Kursziel und das Wachstumspotenzial der Aktien zu prognostizieren.

    Der erwartete Zeitraum für die Umsetzung der Idee wird auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, der Volatilität und der Reichweite der Prognosen zur weiteren Entwicklung der Branche oder des Unternehmens gewählt. Die Reichweite einer Prognose bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 3 bis 12 Monaten.