Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Raytheon Technologies Aktie: +23,40% Renditepotenzial durch Erholung der Luft- und Raumfahrtindustrie und Militäraufträgen
Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 21.04.2021

Raytheon Technologies Aktie: +23,40% Renditepotenzial durch Erholung der Luft- und Raumfahrtindustrie und Militäraufträgen

Name des Unternehmens: Raytheon Technologies
Ticker: RTX.US
Einstiegspreis: 77 $
Zielpreis: 95 $
Potential: 23,40%
Erwartete Dividendenrendite: 2,45%
Zeitlicher Horizont: 3–6 Monate
Risiko: hoch
Umfang der Position: 2%

Über Raytheon Technologies

Raytheon Technologies Corporation (RTX.US) ist ein multinationales Unternehmen mit Sitz in den USA. Der Schwerpunkt liegt auf der Luft- und Raumfahrt sowie der Militärindustrie, zu der auch nachrichtendienstliche Lösungen gehören. Raytheon liefert vor allem Flugzeugtriebwerke und -konstruktionen, Cybersicherheitslösungen, Raketen, Luftverteidigungssysteme und Drohnen, die allesamt auf den neuesten Technologien basieren. Das Unternehmen hat mehrere militärische Lieferverträge und erzielt einen großen Teil seiner Einnahmen aus Aufträgen der US-Regierung.

Was ist die Idee?

Die Aktie kann im Zusammenhang mit der United Technologies Fusion und weiteren Aufträgen des US-Militärs steigen.


Aktien von Raytheon Technologies kaufen >>


Warum sollten Sie Raytheon Technologies handeln?

Grund 1: Die Zahl der globalen Konflikte nimmt zu, während die Militärausgaben steigen

Die Anzahl der lokalen militärischen Konflikte nimmt weltweit zu, die letzten waren:

  • ISIS-Aufstand im Irak, 2017
  • US-Iran-Konflikt, 2019
  • Militärischer Konflikt in Nagorno-Karabach, 2020
  • Grenzkonflikt Indien-China, 2020
  • Äthiopien-Sudan-Grenzkonflikt, 2020
  • Aktuelle Spannungen im Donbass, 2021

An einigen dieser Konflikte waren die Vereinigten Staaten entweder beteiligt oder hatten ein indirektes Interesse. Die Spannungen nehmen zu, und viele Länder erhöhen stetig ihre Militärausgaben. Wie das Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) berichtet, stiegen die weltweiten Verteidigungsausgaben von 1,60 Billionen $ im Jahr 2010 auf 1,92 Billionen $ im Jahr 2019, wodurch ein Anstieg von 2,30% pro Jahr zu verzeichnen ist.

Die USA geben mehr Geld für die militärische Instandhaltung aus als jedes andere Land. Die Kosten belaufen sich auf 740 Mrd. $. Auch die NATO-Mitgliedsstaaten, an denen die USA ebenfalls ein Interesse haben, erhöhen ihre Militärbudgets stetig. Obwohl die Demokraten die letzte US-Wahl gewonnen haben, werden die Militärausgaben wahrscheinlich weiter steigen, da Biden bereits damit begonnen hat, die Erhöhung des Verteidigungsbudgets um 1,70% auf 753 Mrd. $ zu genehmigen.

Raytheon Technologies kann von diesem Trend ordentlich profitieren, da ein erheblicher Teil der Einnahmen aus den Aufträgen des US-Militärs stammt. Im April 2020 schloss Raytheon Technologies eine profitable Fusion mit United Technologies ab, wodurch das Unternehmen seinen eigenen Anteil am Markt für Militärprodukte deutlich ausbauen und sein Portfolio an Militäraufträgen erhöhen konnte.

Ende 2020 belief sich der Wert der ausstehenden Aufträge (Defense Backlog) auf 67,30 Mrd. $. Die Fusion mit United Technologies wird Raytheon Technologies helfen, seinen Marktanteil zu erhöhen und höchstwahrscheinlich mehr große Regierungsaufträge zu erhalten. Dies sicherte Raytheon im vergangenen Jahr auch eine gute Finanzlage, trotz der einbrechenden Umsätze in der Luftfahrt und dem Rückgang von Verträgen mit Unternehmen.

Die zunehmenden globalen Spannungen und die Aufstockung des US-Militärbudgets werden Raytheon Technologies nicht nur helfen, sein Geschäft und den stabilen Cashflow aufrechtzuerhalten, sondern auch den Auftragsbestand und die Erträge des Unternehmens zu steigern.

Grund 2: Luftfahrtindustrie profitiert von schrittweiser Grenzöffnung

Im vergangenen Jahr traf die Pandemie das Luftfahrtgeschäft von Raytheon, das von den Tochtergesellschaften Collins Aerospace und Pratt & Whitney betrieben wird. Im Laufe des Jahres sank der Umsatz insgesamt um 23,1%, während das Betriebsergebnis sogar um 85% einbrach. Dies ist auf folgende Gründe zurückzuführen:

  • Weniger Flugstunden und dementsprechend weniger Nutzung der Flugzeuge durch die Fluggesellschaften
  • Weniger OEM-Ware (Original Equipment Manufacturer), die für andere Marken produziert wird
  • Boeing737 MAX Gerichtsverfahren

Trotzdem erwartet das Management des Unternehmens in den nächsten drei Jahren eine allmähliche Erholung der Luftfahrtindustrie. Dies ist durchaus gerechtfertigt, da in vielen Ländern bereits geimpft wird und der Flugverkehr bald wieder in Gang kommen sollte.

Darüber hinaus verblasst der Skandal um die Boeing 737 MAX, da die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) und die Federal Aviation Administration (FAA US) das Verbot letztendlich aufgehoben haben. Einige Fluggesellschaften haben bereits begonnen, dieses Flugzeugmodell wieder zu bestellen. Dies wird Raytheon höchstwahrscheinlich helfen, seine Luftfahrtaktivitäten weiter auszubauen.

Grund 3: Finanzielle Entwicklung und positiver Ausblick

Das Jahr 2020 erwies sich für Raytheon als problematisch, aber dank der Fusion und der staatlichen Militäraufträge konnte das Unternehmen den Rückgang im Luftfahrtsektor erfolgreich kompensieren. Der bereinigte Jahresumsatz belief sich auf 57,10 Mrd. $, während das bereinigte Betriebsergebnis bei 4,20 Mrd. $ lag und die operative Marge über alle Segmente 7,30% erreichte. Die Ergebnisse sind bereinigt, um die Goodwill-Neubewertung als Folge der M&A auszuschließen.

Raytheon hat derzeit einen riesigen Auftragsbestand, wodurch sich der Gesamtwert auf 150,10 Mrd. $ beläuft. Dabei entfallen 82,80 Mrd. $ auf die zivile Luft- und Raumfahrt und 67,30 Mrd. $ auf die Verteidigung. Nach der Fusion mit United Technologies verfügt das Unternehmen über eine starke finanzielle Performance und hat eine moderate Schuldenlast von 31,80 Mrd. $, die liquiden Mittel belaufen sich auf 8,80 Mrd. $, und das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA liegt bei 2,7x, was ein recht akzeptabler Wert ist. Der freie Cashflow (FCF) ist positiv und betrug im vergangenen Jahr 3,50 Mrd. $.

Der Ausblick des Raytheon-Managements für 2021 ist ebenfalls recht positiv. Es wird ein Umsatz zwischen 63,40 Mrd. $ und 65,40 Mrd. $ erwartet, das EPS liegt bei 3,40 $ bis 3,70 $ und der FCF bei 4,50 Mrd. $. Die CapEx sollen ebenfalls steigen, von 1,80 Mrd. $ auf 2,50 Mrd. $.

Die Dividendenrendite von Raytheon liegt derzeit bei 2,45%. Außerdem gibt es ein Buyout-Programm im Wert von 5 Mrd. $, von dem 1,5 Mrd. $ in 2021 aufgenommen werden sollen.

Die Kennzahlen sind derzeit sehr vielversprechend:

  • EV/S: 2,46x
  • Forward/S: 2,18x
  • P/FCF: 33,71x
  • Forward P/FCF: 26,22x
  • Forward PE: 15,10x

Sollten die Erwartungen für 2021 erfüllt werden, kann die Raytheon-Aktie im laufenden Jahr durchaus weiter steigen.

Im April 2021 hoben verschiedene Investmentinstitute und Banken ihre Kursziele für Raytheom wie folgt an:

  • Wolfe Research: 97 $
  • Susquehanna Bancshares: 91 $
  • Credit Suisse Group: 90 $

So nutzen Sie die Idee

  1. Kaufen Sie Raytheon Technologies Aktien zu 77 $.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2% Ihres Portfoliobetrags zu. Um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen, können Sie die Empfehlungen unserer Analysten nutzen. 
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Preis 95 $ erreicht.

So kaufen Sie Aktien von Raytheon Technologies?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Online-Shop von Freedom24: Dies ist der einfachste Weg, um Aktien zu kaufen. Legen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, in den Warenkorb und bezahlen Sie per Kreditkarte. Sobald die Transaktion verarbeitet wurde, scheinen die gekauften Aktien auf Ihrem Anlagekonto auf.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “RTX.US“ (Ticker von Raytheon Technologies an der NASDAQ) ein und wählen Sie die Aktie “Raytheon Technologies“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “RTX.US” (Ticker von Raytheon Technologies an der NASDAQ) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Raytheon Technologies“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Raytheon Technologies kaufen >>



*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.



  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen
    Die Analysten von Freedom Finance führen Analysen in drei Etappen durch. Sie wählen aussichtsreiche Bereiche aufgrund aktueller Nachrichten, statistischer Daten und branchenspezifischer Kennzahlen aus. Sie bewerten das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und die Dynamik der weiteren Entwicklung. Die Attraktivität einer Branche für Investitionen wird am meisten beeinflusst von der erwarteten Wachstumsgeschwindigkeit des Marktes, der Gesamtgröße des Marktes (total addressable market), dem Niveau der Konzentration der Marktteilnehmer und der Möglichkeit zur Monopolisierung sowie dem Grad der Regulierung durch diverse Organisationen und Verbände.

    Anschließend wird eine vergleichende Analyse anhand einer Auswahl ausgeführt. Das sind normalerweise nur Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD, es gibt aber Ausnahmen (wenn es an der Börse ein akzeptables Niveau an Liquidität der Wertpapiere des Unternehmens gibt). Die ausgewählten Unternehmen (peers) werden dann auf der Grundlage vieler Parameter (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Wachstumsgeschwindigkeit, Betriebsgewinn und Rentabilität (operating income margin, net income margin, ROE, ROA) und Effizienz bei der Geschäftsführung miteinander verglichen.

    Dann untersuchen sie die Entwicklungspolitik des Unternehmens und die Informationen über aktuelle und potenzielle Fusionen bzw. Übernahmen (M&A), sie bewerten die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens und weitere Nachrichten aus dem letzten Jahr. Die Hauptaufgabe besteht in dieser Etappe darin, die Triebkräfte für das Wachstum herauszufinden und deren Nachhaltigkeit sowie das Ausmaß der Auswirkungen auf das Unternehmen zu bewerten.

    Basierend auf allen gesammelten Daten verfassen die Analysten dann eine gewichtete Prognose der Wachstumsrate des Unternehmens und der geschätzten Marge des Geschäfts, welche nun verwendet werden, um die Bewertung des Unternehmens auf der Grundlage von Multiplikatoren zu ermitteln. Mit dieser Einschätzung wird es ermöglicht, ein Kursziel und das Wachstumspotenzial der Aktien zu prognostizieren.

    Der erwartete Zeitraum für die Umsetzung der Idee wird auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, der Volatilität und der Reichweite der Prognosen zur weiteren Entwicklung der Branche oder des Unternehmens gewählt. Die Reichweite einer Prognose bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 3 bis 12 Monaten.