Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Tremor International Ltd.: 167 % Renditepotenzial aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Videowerbung und CTC
Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 04.02.2022

Tremor International Ltd.: 167 % Renditepotenzial aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Videowerbung und CTC

Ticker: TRMR.US
Einstiegskurs: 15 $
Kursziel: 40 $
Renditepotenzial: 167 %
Zeithorizont: 6-12 Monate
Risiko: Hoch
Portfoliogewichtung: 2 %

Das Unternehmen

Tremor International Ltd. ist ein globales Unternehmen, das eine umfassende Softwareplattform anbietet. Diese ermöglicht es Werbetreibenden, relevante Zielgruppen zu erreichen, sowie Publishern, die Rentabilität ihres digitalen Werbeinventars zu maximieren.

Was ist die Idee dahinter?

Kapital aus der Aktie von Tremor International (ADRs) zu schlagen, die durch eine Strategie wachsen kann, die auf die am schnellsten wachsenden Segmente der Werbetechnologiebranche abzielt: Video und kommerzielles Fernsehen (Commercial TV – ‘CTV‘).

Aktien von Tremor International kaufen >>

Warum mögen wir Tremor International?

Grund 1: Innovatives Geschäftsmodell

In der Regel bieten Werbetechnologieunternehmen entweder eine angebotsseitige Plattform (Supply-Side Platform ‘SSP‘) oder eine nachfrageseitige Plattform (Demand-Side Platform ‘DSP‘) an:

  1. SSP arbeitet mit Publishern zusammen, um sie bei der Monetarisierung ihres digitalen Werbeinventars zu unterstützen.
  2. DSP richtet sich an Werbetreibende und ermöglicht ihnen die Verwaltung ihrer digitalen Werbekampagnen.

Tremor hingegen war in der Lage, die DSP und die SSP zu integrieren und ein eigenes innovatives Geschäftsmodell zu entwickeln. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Datenanalyseplattform entwickelt, die darauf abzielt, den ROI von Werbetreibenden zu maximieren und sie bei ihren Entscheidungen zu unterstützen.

Eine Reihe von Übernahmen und die Verschmelzung verschiedener Plattformen zu einem einzigen Marktplatz haben zum Erfolg dieses Modells beigetragen.

Tremor monetarisiert seine Plattform auf drei verschiedene Arten, je nach Wahl des Kunden:

  1. Prozentsatz der Ausgaben. Sie berechnen jeden Dollar, der für Werbung auf ihrer Plattform ausgegeben wird. Der Satz beträgt 10-15 % für DSP und 15-25 % für SSP - insgesamt also etwa 25-40 %.
  2. Festpreis.
  3. Die Gebühren werden auf der Grundlage von CPM (Cost per Thousand - Kosten pro 1.000 Kontakte mit Hörern, Lesern oder Zuschauern) festgelegt.

Dieser Ansatz ist auf die spezifischen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden zugeschnitten. Diese drei Einnahmequellen werden als "Programmeinnahmen" bezeichnet.

Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein Performance-Marketing-Segment. Es gehört zu Tremors altem Geschäftsbereich, in dem das Unternehmen Lösungen für die Einbindung von Nutzern in die Umgebung von Mobilgeräteentwicklern anbietet: Tremor kauft Werbeflächen von Verlegern und wird für die Installation von Apps bezahlt.

Man könnte sagen, dass das Unternehmen im Performance-Segment eher wie ein Händler agierte, der Inventar kaufte und verkaufte, um mit der Differenz Geld zu verdienen. Jetzt positioniert sich Tremor als Makler, der als Vermittler auftritt und eine Provision erhält.

Das Softwaresegment ist hochprofitabel, da es weniger arbeitsintensiv und besser skalierbar ist. Das Management von Tremor konzentriert sich auf die Förderung des Wachstums im Softwaresegment. Da das Performance-Segment im Umsatzmix schrumpft, können wir daher einen Anstieg der Gesamtgewinne erwarten.

Grund 2. Strategische Ausrichtung auf die am schnellst wachsenden Marktsegmente

Ein interessantes Merkmal von Tremor ist das starke Engagement in den Bereichen Video und kommerzielles Fernsehen (Commercial TV – ‘CTV’), die zu den schnellst wachsenden Segmente der Werbetechnologiebranche gehören.

Die wichtigsten Trends, die das Wachstum in der Branche vorantreiben, sind:

  • Vermehrter Einsatz von Video-Werbeformaten.
  • Verlagerung der Werbebudgets von Rundfunk und Kabelfernsehen auf digitale Plattformen
  • Wachstumsprognosen für kommerzielles Fernsehen (CTV), die über dem durchschnittlichen Wachstum der Werbetechnologiebranche liegen, da On-Demand- und Streaming-Plattformen immer beliebter werden
  • Stärkere Betonung der Privatsphäre der Verbraucher (Cookies). Das Marktforschungsunternehmen für digitales Marketing und Medien Emarketer sagt voraus, dass die weltweiten Ausgaben für digitale Werbung bis 2025 um durchschnittlich 11 % steigen werden.

Die Ausgaben für Fernseh- und Videowerbung in den USA werden im gleichen Zeitraum voraussichtlich um durchschnittlich 20 % bzw. 16 % steigen.

Grund 3. Verbesserte Finanzergebnisse

Im dritten Quartal 2021 erwirtschaftete Tremor einen Umsatz nach Abzug von Partnergebühren (Ex-Tac) von 76,7 Millionen US-Dollar, verglichen mit 49,7 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2020. Zu den weiteren Zahlen für das dritte Quartal 2021 gehören ein organisches Wachstum von 54 % und ein bereinigtes EBITDA von 42,3 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 19,6 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2020, was einem durchschnittlichen Anstieg um das 2,2-fache entspricht.

Der September war der stärkste Monat seit der Gründung des Unternehmens. In den ersten drei Quartalen 2021 erwirtschaftete Tremor einen Umsatz ohne Partnerzahlungen von 213,4 Millionen US-Dollar gegenüber 110,3 Millionen US-Dollar in den ersten neun Monaten des Jahres 2020, was ein organisches Wachstum von 92 % und ein bereinigtes EBITDA von 107,2 Millionen US-Dollar gegenüber 21,4 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet, was einer Verfünffachung der Wachstumsrate entspricht.

Hauptwachstumstreiber sind die CTV-Services, deren Umsatz im dritten Quartal 2021 um 115 % im Vergleich zum dritten Quartal 2020 und in den ersten neun Monaten 2021 um 188 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2020 gestiegen ist. Tremor erzielte im dritten Quartal 2021 bei den ausgewiesenen Umsätzen eine EBITDA-Marge von 49 % und eine Nettoumsatzrendite von 55 %, die über dem Median unseres Research liegt.

Gemessen an den Multiplikatoren wird Tremor International im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche derzeit günstig gehandelt:

  • EV/EBITDA — 7,346
  • EV/EBIT — 11,64
  • EV/Revenue — 2,569
  • EV/FCF — 5,989
  • EV/Assets — 1,432

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Beziehung zwischen Umsatz und EBITDA nicht linear ist. Es wird erwartet, dass das EBITDA aufgrund des operativen Leverage wesentlich schneller wächst als der Umsatz. Werbetechnologieunternehmen ähneln SAAS-Unternehmen insofern, als ihre Grenzkosten nahe Null liegen, sobald das Produkt erstellt ist. Dies führt zu einer höheren EBITDA-Marge, wenn das Unternehmen wächst, was das Geschäft skalierbar macht.

EBITDA-Marge

Letzten 12 Monate:

  • Tremor International 31,9 %
  • Durchschnitt 19,9 %
  • Median 18,6 %

Erwartungen für 2022:

  • Tremor International 39,7 %
  • Durchschnitt 28,6 %
  • Median 31,6 %

Ein Grund dafür, dass Tremor im Vergleich zu seinen Konkurrenten so billig gehandelt wird, könnte darin liegen, dass die Anleger das Ertragswachstum nicht richtig einschätzen. Nach der Umstellung des Geschäftsmodells von einem Händler auf einen Makler musste Tremor die Art und Weise, wie es seine Einnahmen verbucht, ändern. TRMR verwendet hierfür eine Bruttobasis. Sie verbuchen die Programmeinnahmen nun auf Nettobasis. Wenn das Unternehmen zuvor Werbeinventar im Wert von 80 US-Dollar gekauft und 100 US-Dollar durch Belohnungen für die App-Installation verdient hat, beliefen sich die Einnahmen auf 100 US-Dollar und die Herstellungskosten auf 80 US-Dollar, so dass dem Unternehmen ein Bruttogewinn von 20 US-Dollar verblieb. Wenn sie nun einen Satz von 20 % auf das auf der Plattform ausgegebene Volumen erheben würden, lägen ihre Einnahmen bei 20 $.

Vermutlich aufgrund dieser Änderung der Rechnungslegung sinken die Einnahmen von TRMR von 2019 bis 2020 um 35 %. Tatsächlich sind sie aber um 2 % gestiegen.

Diese buchhalterische Änderung wurde erstmals in den Jahresabschlüssen für das Haushaltsjahr 2020 vorgenommen. Es gibt derzeit kein ganzes Jahr mit vergleichbaren Einnahmen.

Ein weiterer Grund ist, dass nicht alle Anleger wissen, dass jede an der NASDAQ gehandelte ADR-Aktie zwei an der AIM gehandelten Stammaktien entspricht. Lässt man dies außer Acht und berechnet die Marktkapitalisierung durch Multiplikation der ausstehenden Stammaktien mit dem ADR-Preis, erhält man eine Marktkapitalisierung, die doppelt so hoch ist wie der tatsächliche Wert.

Tremor schließlich ist ein israelisches Unternehmen, das in London und an der NASDAQ als ADR gehandelt wird. Einige Anleger sind besorgt über die Risiken, die der Besitz von ADRs mit sich bringen kann. Dieses Risiko wird überbewertet, insbesondere für ein Unternehmen mit Sitz in Israel, einem Land mit einer soliden Rechtsprechung in Geschäftsangelegenheiten.

Es gibt potenzielle Katalysatoren, die in Betracht gezogen werden können:

  1. Akquisitionen. TRMR verfügt über einen Streubesitz von 295 Mio. $ und hat seine Absicht bekundet, nach Unternehmen zu suchen, die es übernehmen möchte. Die Ankündigung einer bevorstehenden Transaktion könnte zu einer Neubewertung der Aktie führen.
  2. Veröffentlichung von Vergleichsdaten. Die Gewinndaten für das vierte Quartal 2021 werden zu einer Neubewertung der Aktie beitragen und die Wachstumsleistung verbessern.

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $15.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $40 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Tremor International?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Online-Shop von Freedom24: Dies ist der einfachste Weg, um Aktien zu kaufen. Legen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, in den Warenkorb und bezahlen Sie per Kreditkarte. Sobald die Transaktion verarbeitet wurde, scheinen die gekauften Aktien auf Ihrem Anlagekonto auf.

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “TRMR“ (Ticker von Tremor International an der NASDAQ) ein und wählen Sie die Aktie “Tremor International“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “TRMR“ (Ticker von Tremor International an der NASDAQ) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Tremor International“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Tremor International kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der Freedom Finance Europe Ltd. und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

  • Informationsquellen

    https://investors.tremorinternational.com/

  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen
    Die Analysten von Freedom Finance führen Analysen in drei Etappen durch. Sie wählen aussichtsreiche Bereiche aufgrund aktueller Nachrichten, statistischer Daten und branchenspezifischer Kennzahlen aus. Sie bewerten das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und die Dynamik der weiteren Entwicklung. Die Attraktivität einer Branche für Investitionen wird am meisten beeinflusst von der erwarteten Wachstumsgeschwindigkeit des Marktes, der Gesamtgröße des Marktes (total addressable market), dem Niveau der Konzentration der Marktteilnehmer und der Möglichkeit zur Monopolisierung sowie dem Grad der Regulierung durch diverse Organisationen und Verbände.

    Anschließend wird eine vergleichende Analyse anhand einer Auswahl ausgeführt. Das sind normalerweise nur Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD, es gibt aber Ausnahmen (wenn es an der Börse ein akzeptables Niveau an Liquidität der Wertpapiere des Unternehmens gibt). Die ausgewählten Unternehmen (peers) werden dann auf der Grundlage vieler Parameter (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Wachstumsgeschwindigkeit, Betriebsgewinn und Rentabilität (operating income margin, net income margin, ROE, ROA) und Effizienz bei der Geschäftsführung miteinander verglichen.

    Dann untersuchen sie die Entwicklungspolitik des Unternehmens und die Informationen über aktuelle und potenzielle Fusionen bzw. Übernahmen (M&A), sie bewerten die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens und weitere Nachrichten aus dem letzten Jahr. Die Hauptaufgabe besteht in dieser Etappe darin, die Triebkräfte für das Wachstum herauszufinden und deren Nachhaltigkeit sowie das Ausmaß der Auswirkungen auf das Unternehmen zu bewerten.

    Basierend auf allen gesammelten Daten verfassen die Analysten dann eine gewichtete Prognose der Wachstumsrate des Unternehmens und der geschätzten Marge des Geschäfts, welche nun verwendet werden, um die Bewertung des Unternehmens auf der Grundlage von Multiplikatoren zu ermitteln. Mit dieser Einschätzung wird es ermöglicht, ein Kursziel und das Wachstumspotenzial der Aktien zu prognostizieren.

    Der erwartete Zeitraum für die Umsetzung der Idee wird auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, der Volatilität und der Reichweite der Prognosen zur weiteren Entwicklung der Branche oder des Unternehmens gewählt. Die Reichweite einer Prognose bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 3 bis 12 Monaten.