Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 16.05.2022

Travel+Leisure Co.: 53.7 % Renditepotenzial dank post-pandemischem Aufschwung der Erholungsbranche

Ticker: TNL.US
Aktueller Kurs: $49.1
Kursziel: $75,5
Renditepotenzial: 53.7%
Dividendenrendite: 3,4 %
Zeithorizont: 6 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 0,5 % bis 1 %

Das Unternehmen

Travel+Leisure Co. ist Mitgliedschafts- und Freizeitreiseunternehmen. Es verfügt über ein vielfältiges Portfolio von Ferienanlagen, Mitgliederreisen und Lifestyle-Marken, darunter Wyndham Destinations, Panorama und Travel+Leisure Group.

Wyndham Worldwide gliederte 2018 seinen Geschäftsbereich Wyndham Hotels & Resorts aus und änderte dessen Namen in Wyndham Destinations. Nach der Übernahme der Marke Travel+Leisure von der Meredith Corp. im Jahr 2021 wurde der Name des Unternehmens in Travel+Leisure Co. geändert.

Was ist die Idee dahinter?

Dies ist eine Gelegenheit, an einer Aktie zu verdienen, deren Kurs aufgrund der Erholung der Reisebranche und der Synergien aus der Integration mehrerer Unternehmen in ein einziges steigen könnte.


Aktien von Travel+Leisure Co. kaufen >>

Warum sollte der Aktienkurs steigen?

Grund 1: Erholung der Reisebranche

Wir gehen davon aus, dass die Reisebranche in diesem Jahr von den Lockerungen der COVID-19-Beschränkungen profitieren wird. Nach Angaben der US Travel Association ist die Erholung der Branche in vollem Gange, wobei die Reiseausgaben im März 2022 bereits bei 95 % der Ausgaben vom März 2019 liegen. Der Grafik zufolge prognostiziert die Organisation eine weitere Erholung der Branche auf das Niveau vor der Pandemie und sogar darüber hinaus. Bereits 2021 dürften die Urlaubsausgaben im Land jene von 2019 übertroffen haben.

Quelle: U.S. Travel Association Travel Forecast

Nach Angaben von Skift reisten 41 % der US-Amerikaner im März dieses Jahres, verglichen mit 35 % ein Jahr zuvor. Weiterhin zeigt die nachstehende Grafik, dass sich die Reisebranche in den USA schneller erholt als der weltweite Durchschnitt.

Quelle: Skift Recovery Index

Wir sind der Auffassung, dass das Wachstum des US-Reisemarktes dem Unternehmen Travel+Leisure Co. helfen wird, seine Finanzergebnisse bis zum Ende der Urlaubssaison zu steigern.

Grund 2: Synergieeffekte

Travel+Leisure Co. vereinigt mehrere Unternehmen, die ähnliche Reiseziele anbieten, aber nicht miteinander um Kunden konkurrieren. Wyndham Destinations ist ein Resort-Unternehmen mit rund 245 Resort-Clubs auf der ganzen Welt. Zu den Marken von Wyndham Destinations gehören Club Wyndham, WorldMark by Wyndham, Shell Vacations Club, Margaritaville Vacation Club by Wyndham und Presidential Reserve by Wyndham. Panorama ist im Bereich der Mitgliedschaftsreisen tätig und umfasst Marken für Timesharing und Immobilientausch. Dazu gehören RCI, Panorama Travel Solutions, Alliance Reservations Network, 7Across, The Registry Collection und Love Home Swap. Travel+Leisure Group bietet Reiseprodukte und Reisedienstleistungen an. Sie setzt sich aus den Sparten Travel+Leisure Club, Travel+Leisure GO und Extra Holidays zusammen.

Unseres Erachtens berücksichtigt der Aktienkurs nicht in vollem Umfang den Effekt der Integration mehrerer Unternehmen. Sie ermöglicht es dem Kunden auf seiner Reise, einen vollständigen Dienstleistungszyklus zu erhalten, ohne sich an einen Dritten wenden zu müssen.

  • Die Abonnementservices Travel + Leisure Club und Panorama bieten eine Auswahl an Urlaubszielen und sollen Kunden anlocken.
  • Travel+Leisure GO unterstützt bei der Buchung einer Reise.
  • Wenn ein Kunde eher an einem Timesharing-Urlaub interessiert ist, können Wyndham Destinations und RCI helfen. Sollte ein Timesharing-Reiseziel langweilig werden, bietet das Unternehmen ein anderes, ähnliches Reiseziel über einen Tauschservice an und zieht damit ein Publikum an, das nicht bereit ist, immer wieder am selben Ort zu nächtigen.

Quelle: Travel+Leisure Co. presentation for investors

Anstelle eines engen Fokus, ermöglicht die Markenkonsolidierung dem Unternehmen eine stärkere Diversifizierung des Geschäfts.

Noch eine Anmerkung zu den Abonnementservices: Die zunehmende Beliebtheit von Abonnementservices könnte dem Unternehmen einen zusätzlichen Schub geben. Laut einer Studie von Zuora sind die Einnahmen aus solchen Services in den letzten zehn Jahren um 400 % gestiegen und haben damit die Wachstumsrate des S&P 500 um das Sechsfache übertroffen. Mittlerweile haben 79 % der Erwachsenen in den USA mindestens ein Abonnement.

Quelle: Travel+Leisure Co. presentation for investors

Grund 3: Aktienrückkaufprogramm

Am Ende des ersten Quartals dieses Jahres kaufte Travel+Leisure Co. Aktien im Wert von 45 Millionen US-Dollar zurück. Somit stehen im Topf des Rückkaufprogramms zum Stand Ende März noch 283 Millionen US-Dollar bereit. Im April genehmigte der Vorstand eine Aufstockung des genehmigten Rückkaufprogramms um 500 Millionen US-Dollar. Unter der Annahme, dass die zugewiesenen Mittel für das Aktienrückkaufprogramm seither nicht in Anspruch genommen wurden, sieht das Gesamtprogramm noch ausstehende Aktienrückkäufe in Höhe von 783 Millionen US-Dollar vor. Das entspricht 19,5 % der aktuellen Marktkapitalisierung des Unternehmens.

Wir gehen davon aus, dass sich ein solches Programm über den Anlagehorizont hinweg positiv auf den Aktienkurs auswirken wird, da ein Ausverkauf an den Aktienmärkten ein ausgezeichneter Zeitpunkt ist, um Aktien zu einem unterbewerteten Preis zu kaufen.

Ferner gibt das Unternehmen an, zwischen 2022 und 2025 Kapital an die Aktionäre zurückgeben zu wollen, wofür es 2,9 bis 3,3 Milliarden US-Dollar veranschlagt. Von denen sollen 0,6 bis 0,7 Milliarden für potenzielle Dividenden und 2,3 bis 2,6 Milliarden für potenzielle Unternehmensinvestitionen, Aktienrückkäufe, Fusionen und Übernahmen verwendet werden.

Quelle: Travel+Leisure Co. presentation for investors

Finanzkennzahlen

Zum Ende des ersten Quartals 2022 stieg der Umsatz von Leisure+Travel Co. im Vergleich zum Vorjahr um 29 % auf 809 Millionen US-Dollar. Das bereinigte EBITDA stieg im Vergleich zum Vorjahr um 32 % auf 170 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 75 % von 29 Millionen auf 51 Millionen US-Dollar.

Wie aus der nachstehenden Infografik hervorgeht, plant die Unternehmensleitung bis 2025 ein gutes Wachstumstempo beizubehalten: Es ist geplant, die Einnahmen jedes Jahr um 9-10 % im Segment Ferienwohnungen im Eigenbesitz und um 27-30 % im Segment Reisen und Mitgliedschaft zu steigern. Das ergibt 15-17 % für Leisure+Travel Co. insgesamt. Das bereinigte EBITDA soll im Segment Ferienwohnungen im Eigenbesitz jährlich um 9-11 % und im Segment Reisen und Mitgliedschaft um 13-17 % gesteigert werden, was für Leisure+Travel Co. eine jährliche Steigerung um 11-14 % bedeuten würde. Wir glauben, dass die Synergien aus dem Zusammenschluss der Unternehmen und die Erholung der Branche dazu beitragen werden, die gesetzten Ziele zu erreichen. In einem für die Reisebranche günstigeren Szenario könnten sie sogar übertroffen werden.

Quelle: Travel+Leisure Co. presentation for investors

Der operative Cashflow des Unternehmens verdoppelte sich im ersten Quartal dieses Jahres fast auf 141 Millionen US-Dollar, verglichen mit 78 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte freie Cashflow belief sich auf 146 Millionen US-Dollar – ein deutlicher Anstieg verglichen mit 20 Millionen US-Dollar in den ersten drei Monaten des Jahres 2021. Zusätzlich zum Anstieg des operativen Cashflows wurde das Wachstum durch die Einnahmen und die Tilgung der Schulden aus dem Besitz von Resorts beeinflusst: 13 Millionen im Vergleich zu -47 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Am Ende des ersten Quartals 2022 wies das Unternehmen eine Nettoverschuldung von 3 Milliarden US-Dollar bei 381 Millionen US-Dollar an Barmitteln und Äquivalenten auf. Gleichzeitig lag das Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA bei 3,8. Die Gesamtliquidität, die Barmittel und Barmitteläquivalente sowie die revolvierende Kreditfazilität umfasst, belief sich auf 1,4 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen verfügt über ausreichende Mittel, um die Zinsen für seine Schulden zu bedienen: Das Verhältnis von EBITDA zu den Zinsaufwendungen liegt bei 3,6. Obwohl die Verschuldung nach wie vor hoch ist, stellt sie eine deutliche Verbesserung gegenüber dem gleichen Zeitpunkt im Vorjahr dar, als die Nettoverschuldung bei 3,4 Milliarden US-Dollar lag und 322 Millionen US-Dollar an Barmitteln zur Verfügung standen. Das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und bereinigtem EBITDA lag damals bei 5,4.

In den kommenden Jahren wird das Unternehmen relativ geringe Anleiherückzahlungen leisten müssen – 400 Millionen US-Dollar im Jahr 2023, 300 Millionen im Jahr 2024 und 350 Millionen im Jahr 2025. Zwei große Zahlungen in Höhe von jeweils 650 Millionen sind für 2026 und 2029 vorgesehen. Zur Veranschaulichung können wir auch das S&P-Kreditrating heranziehen, das mit BB- besser ist als jenes von Carnival and Royal Caribbean Cruises und dem von Marriott Vacations Worldwide und Hilton Grand Vacations entspricht.

Im Hinblick auf die wichtigsten Multiplikatoren scheint Travel+Leisure Co. ein interessanter Kauf zu sein:

Quelle: Refinitiv

Das Unternehmen schüttete im März 35 Millionen US-Dollar (0,40 US-Dollar pro Aktie) an Dividenden aus. Die Unternehmensleitung wird zudem für das zweite Quartal eine weitere Zahlung von 0,40 US-Dollar pro Aktie vorschlagen, was einer Dividendenrendite von ~3,4 % entspricht.

Risiken

  • Eine hohe Verschuldung könnte das Wachstum abwürgen, sollten finanzielle Probleme auftreten.
  • Das Auftreten neuer Reisebeschränkungen (z. B. der jüngste Ausbruch von COVID-19) könnte das Wachstum des Unternehmens bremsen.
  • Sollten sich die Vorlieben ändern und die Reisenden mehr Urlaub im Ausland machen oder häufig das Reiseziel wechseln wollen, könnte die Nachfrage nach Timesharing-Angeboten zurückgehen.

Bewertungen von anderen Investmenthäusern:

Quelle: Marketbeat

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $49.1
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 1% Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $75,50 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Travel+Leisure Co.?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “TNL.US“ (Ticker von Travel+Leisure Co. an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “Travel+Leisure Co.“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “TNL.US“ (Ticker von Travel+Leisure Co. an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Travel+Leisure Co.“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.


Aktien von Travel+Leisure Co. kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der Freedom Finance Europe Ltd. und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

  • Informationsquellen

    https://www.ustravel.org/research/monthly-travel-data-report

    https://research.skift.com/report/u-s-travel-tracker-march-2022-highlights/

    https://research.skift.com/recovery/

    https://www.zuora.com/subscribed/institute/research/

    https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/_ccde90b37dd68fdd269ff752d49c60f4/travelandleisureco/db/1912/18077/pdf/0244-2022+Investor+Presentation_Feb_2022_R8.2.pdf

    https://investor.travelandleisureco.com/news-events/press-releases/detail/656/travel-leisure-co-reports-first-quarter-2022-results-and

    https://investor.travelandleisureco.com/news-events/press-releases/detail/648/travel-leisure-co-reports-fourth-quarter-and-full-year

    https://investor.travelandleisureco.com/news-events/press-releases/detail/5/travel-leisure-co-reports-first-quarter-2021-results

    https://www.marketbeat.com/stocks/NYSE/TNL/price-target/

  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen
    Die Analysten von Freedom Finance führen Analysen in drei Etappen durch. Sie wählen aussichtsreiche Bereiche aufgrund aktueller Nachrichten, statistischer Daten und branchenspezifischer Kennzahlen aus. Sie bewerten das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und die Dynamik der weiteren Entwicklung. Die Attraktivität einer Branche für Investitionen wird am meisten beeinflusst von der erwarteten Wachstumsgeschwindigkeit des Marktes, der Gesamtgröße des Marktes (total addressable market), dem Niveau der Konzentration der Marktteilnehmer und der Möglichkeit zur Monopolisierung sowie dem Grad der Regulierung durch diverse Organisationen und Verbände.

    Anschließend wird eine vergleichende Analyse anhand einer Auswahl ausgeführt. Das sind normalerweise nur Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD, es gibt aber Ausnahmen (wenn es an der Börse ein akzeptables Niveau an Liquidität der Wertpapiere des Unternehmens gibt). Die ausgewählten Unternehmen (peers) werden dann auf der Grundlage vieler Parameter (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Wachstumsgeschwindigkeit, Betriebsgewinn und Rentabilität (operating income margin, net income margin, ROE, ROA) und Effizienz bei der Geschäftsführung miteinander verglichen.

    Dann untersuchen sie die Entwicklungspolitik des Unternehmens und die Informationen über aktuelle und potenzielle Fusionen bzw. Übernahmen (M&A), sie bewerten die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens und weitere Nachrichten aus dem letzten Jahr. Die Hauptaufgabe besteht in dieser Etappe darin, die Triebkräfte für das Wachstum herauszufinden und deren Nachhaltigkeit sowie das Ausmaß der Auswirkungen auf das Unternehmen zu bewerten.

    Basierend auf allen gesammelten Daten verfassen die Analysten dann eine gewichtete Prognose der Wachstumsrate des Unternehmens und der geschätzten Marge des Geschäfts, welche nun verwendet werden, um die Bewertung des Unternehmens auf der Grundlage von Multiplikatoren zu ermitteln. Mit dieser Einschätzung wird es ermöglicht, ein Kursziel und das Wachstumspotenzial der Aktien zu prognostizieren.

    Der erwartete Zeitraum für die Umsetzung der Idee wird auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, der Volatilität und der Reichweite der Prognosen zur weiteren Entwicklung der Branche oder des Unternehmens gewählt. Die Reichweite einer Prognose bewegt sich üblicherweise im Rahmen von 3 bis 12 Monaten.