Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 27.05.2022

Nutznießer der Erschließung neuer Ölfelder: eine Auswahl von Ölfeld-Dienstleistern

Vor dem Hintergrund der geopolitischen Spannungen und der Rekordpreise für Energie suchen Anleger zunehmend nach Anlagen im Öl- und Gassektor. Insbesondere Unternehmen, die Dienstleistungen für Ölfelder erbringen, sind heiß begehrt. Allerdings gibt es immer weniger interessante Vermögenswerte, in die man zu einem attraktiven Preis investieren kann. Einige Unternehmen des Sektors haben ihr Wachstumspotenzial bereits ausgeschöpft und werden in naher Zukunft keine nennenswerten Renditen erzielen.

Wir haben drei der unserer Meinung nach interessantesten Dienstleister für Ölfelder ausgewählt und stellen sie nachfolgend vor.

Aktuelle Lage und Aussichten

Experten gehen davon aus dass die hohen Ölpreise auch in den kommenden Jahren anhalten werden. In diesem Fall ist mit einer ähnlichen Dynamik zu rechnen wie in den Jahren 2010 bis 2014 (siehe folgende Grafik), als nach dem Anstieg der Preise für die Rohölsorte Brent (orangefarbene Linie) auch die Zahl der Bohrinseln (lilafarbene Linie) deutlich zunahm. Wie aus der Grafik hervorgeht, ist die Zahl der Bohrinseln im letzten Jahr zwar gestiegen, aber es gibt noch viel ungenutztes Potenzial in diesem Sektor.

Quelle: https://ycharts.com/

In den zwei Jahren vom 6. März 2009 bis zum 6. März 2011 hat sich der S&P Oil & Gas Equipment Select Industry Index von 1.493,5 auf 4.341,2 Punkte fast verdreifacht (siehe folgende Grafik).

Quelle: https://ycharts.com/

Zusätzlich ist die Marktkapitalisierung der wichtigsten Akteure des Sektors zwischen dem vierten Quartal 2008 und dem vierten Quartal 2010 deutlich gestiegen:

  • Schlumberger NV: um 125 % von 50,6 auf 113,9 Milliarden US-Dollar
  • Halliburton Co.: um 129 % von 16,2 auf 37,1 Milliarden US-Dollar
  • Baker Hughes Co.: um 150 % von 9,9 auf 24,7 Milliarden US-Dollar

Der Wunsch der führenden Politiker der Welt, die Abhängigkeit von Öllieferungen aus Russland zu verringern, dürfte ein weiterer Wachstumstreiber für Ölfeld-Dienstleister sein. 

Vor diesem Hintergrund erwarten wir, dass die Investitionen in die Erschließung neuer Ölfelder zunehmen werden. Die Nutznießer dieser Investitionen könnten jene Unternehmen sein, die Dienstleistungen für Ölfelder erbringen und die wir in dieser Auswahl vorstellen.

Die nachstehende Tabelle zeigt die Handelsmultiplikatoren für die wichtigsten Unternehmen, die wir als Vergleichsgruppe herangezogen haben. Sie umfasst Unternehmen aus den Branchen Öl- und Gasausrüstung, Dienstleistungen für Öl- und Gasfelder sowie Öl- und Gasbohrungen. Sie alle wiesen im Jahr 2021 im Durchschnitt einen Nettogewinn und einen positiven Cashflow aus und haben ein ähnliches Angebot an Dienstleistungen:

Quelle: Refinitiv

Wir haben in der folgenden Auswahl drei der unserer Meinung nach interessantesten Unternehmen ausgewählt, die Dienstleistungen für Ölfelder erbringen.

Schlumberger NV (SLB.US)

Ticker: SLB.US
Kapitalisierung: $58.16 Milliarden
Aktueller Kurs: $45
Kursziel: $58
Renditepotenzial: 28.88%
Dividendenrendite:1.7%
Zeithorizont: 6–9 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

Schlumberger ist das weltweit größte Dienstleistungsunternehmen für Ölfelder und ein führender Anbieter von Technologien für die umfassende Beurteilung von Ölvorkommen, die Herstellung von Bohrlöchern, das Fördermanagement und die Verarbeitung von Kohlenwasserstoff. Das Unternehmen wurde auf den Niederländischen Antillen gegründet und hat seine Zentralen in Houston und Paris.

Schlumberger erwägt derzeit die Option, die russischen Vermögenswerte an ein lokales Management zu übertragen. Selbst in diesem Fall könnten die Verluste leicht durch eine höhere Nachfrage aus anderen Ländern ausgeglichen werden, da Russland nur 5 % des Unternehmensumsatzes ausmacht.

Schlumberger konnte seinen Umsatz aus dem Nordamerika-Geschäft im vergangenen Jahr um 32 % steigern, sodass er nun 21 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens ausmacht. Die Ausweitung des Geschäfts in Nordamerika wird es Schlumberger ermöglichen, seinen Umsatzanteil angesichts des wachsenden Interesses an der Förderung von Schieferöl weiter zu erhöhen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen sein Segment „Digital & Integration“, in dem es zum Ende des ersten Quartals eine operative Marge vor Steuern von 34 % erzielte. Die weitere Entwicklung des Segments könnte es dem Unternehmen ermöglichen, seine Umsatzwachstumsrate zu beschleunigen.

Finanzergebnisse

Schlumberger verzeichnete im ersten Quartal 2022 einen Umsatzanstieg von 14 % im Vergleich zum Vorjahr und nahm 5,962 Milliarden US-Dollar ein. Der operative Gewinn vor Steuern für die ersten drei Monate des Jahres stieg im Vergleich zum Vorjahr um 35 % von 664 auf 894 Millionen US-Dollar, während die operative Marge vor Steuern von 12,7 auf 15,0 % stieg. Die Nettogewinnmarge nahm von 5,97 auf 8,72 % zu.

Der operative Cashflow von Schlumberger sank im Quartal von 429 Millionen im Jahr 2021 auf 131 Millionen US-Dollar im Jahr 2022. Der freie Cashflow sank von 251 Millionen auf -173 Millionen US-Dollar (und auf -381 Millionen US-Dollar im Non-GAAP-Bericht des Unternehmens). Dies ist hauptsächlich auf einen Anstieg der Lagerbestände und Forderungen zurückzuführen. Unseres Erachtens ist der negative freie Cashflow nur vorübergehend und wird im Laufe des Jahres wahrscheinlich wieder positiv werden.

Das Unternehmen verbesserte sein Verhältnis der Nettoverschuldung zum EBITDA vom 3,48-fachen am Ende des ersten Quartals 2021 auf das 2,24-fache am Ende des ersten Quartals 2022. Die Nettoverschuldung verringerte sich im Berichtszeitraum von 13,67 auf 11,44 Milliarden US-Dollar. Die liquiden Mittel von Schlumberger stiegen im Jahresvergleich von 1,268 auf 1,6 Milliarden US-Dollar.

Weiterhin hat die Geschäftsleitung eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,175 US-Dollar pro Aktie beschlossen. Das entspricht einem schönen Bonus von ~1,7 % Dividendenrendite.

Im letzten Monat haben andere Investmenthäuser die Aktie von Schlumberger wie folgt bewertet:

Quelle: Marketbeat


Aktien von Schlumberger kaufen >>

Halliburton Co. (HAL.US)

Ticker: HAL.US
Kapitalisierung: $32.71 Milliarden
Aktueller Kurs: $38.8
Kursziel: $50
Renditepotenzial: 28.86%
Renditepotenzial:1.3%
Zeithorizont: 6–9 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

Halliburton ist ein multinationales Unternehmen, das zu den größten Dienstleistern für Öl- und Gasfelder der Welt gehört. Das Unternehmen erbringt Dienstleistungen in mehr als 80 Ländern und hat Hunderte von Tochtergesellschaften, verbundenen Unternehmen und Niederlassungen.

Halliburton ist ein multinationales Unternehmen, das zu den größten Dienstleistern für Öl- und Gasfelder der Welt gehört. Das Unternehmen erbringt Dienstleistungen in mehr als 80 Ländern und hat Hunderte von Tochtergesellschaften, verbundenen Unternehmen und Niederlassungen verlängert hat. Ein weiterer Vorteil von Halliburton besteht darin, dass das Unternehmen eine breite Palette von Dienstleistungen für Ölfelder anbietet, von deren Exploration bis zur vollständigen Stilllegung. Ferner entwickelt das Unternehmen aktiv das Automatisierungssegment Halliburton 4.0, um die Produktivität zu verbessern.

Quelle: Halliburton First Quarter 2022 Update

Finanzergebnisse

Halliburton verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatzanstieg von 24 % gegenüber dem Vorjahr und erwirtschaftete 4,284 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 3,451 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen steigerte sein operatives Ergebnis um 38 % und sein Nettoergebnis um 54 % auf 511 bzw. 264 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg der operativen Marge von 10,7 auf 11,9 % und der Nettomarge von 5,0 auf 6,2 %.

Wie Schlumberger zeigt auch Halliburton die Bereitschaft für ein schnelles Wachstum im Jahr 2022 durch einen geringeren Cashflow im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum ersten Quartal 2021: Der operative Cashflow lag bei -50 Millionen gegenüber 203 Millionen US-Dollar und der freie Cashflow bei -239 Millionen gegenüber 99 Millionen US-Dollar.

Halliburton baut seine Nettoverschuldung ab: Die Ergebnisse des ersten Quartals zeigen im Jahresvergleich einen Rückgang von 7,196 auf 6,376 Milliarden US-Dollar, während die liquiden Mittel von 2,446 auf 2,154 Milliarden US-Dollar zurückgingen. Das Verhältnis der Nettoverschuldung zum EBITDA sank von 3,32 auf 2,21.

Das Unternehmen zahlt eine Dividende von 0,12 US-Dollar pro Aktie, was einer Dividendenrendite von ~1,3 % entspricht.

Im Hinblick auf die Handelsmultiplikatoren sieht Halliburton im Vergleich zu seinen Wettbewerbern recht attraktiv aus.

Im vergangenen Monat haben auch andere Investmenthäuser ähnliche Kursziele für die Aktie von Halliburton genannt:

Quelle: Marketbeat


Aktien von Halliburton kaufen >>

ChampionX Corp. (CHX.US)

Ticker: CHX.US
Kapitalisierung: $34.07 Milliarden
Aktueller Kurs: $22.1
Kursziel: $32
Renditepotenzial: 44.79%
Dividendenrendite:1.4%
Zeithorizont: 12–18 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

ChampionX, ehemals Apergy Corporation, ist ein Anbieter von chemischen Lösungen sowie von technischen Ausrüstungen und Technologien, die Öl- und Gasproduzenten beim Bohren und Fördern helfen. Das Unternehmen ist in zwei Segmenten tätig: Produktions- und Automatisierungstechnologien sowie Bohrtechnologien.

Wie Sie aus der nachstehenden Grafik entnehmen können, gestaltet ChampionX sein Geschäftsmodell so, dass es unabhängig vom Branchenzyklus gute Ergebnisse erzielt. Dies deutet darauf hin, dass das Unternehmen in Zeiten vieler neuer Bohrinseln, aber auch bei sich verlangsamenden Wachstumsraten dieser, eine ähnliche und manchmal sogar bessere Performance als seine Konkurrenten aufweisen kann.

Quelle: Piper Sandler 22nd Annual Energy Conference

Wie die anderen Unternehmen, die in dieser Zusammenstellung angeführt sind, ist ChampionX ein potenzieller Nutznießer des prognostizierten Booms beim Schieferöl in den USA. Stolze 63 % der Einnahmen des Unternehmens entfallen auf Nordamerika.

Finanzergebnisse

Zum Ende des ersten Quartals 2022 stieg der Umsatz von ChampionX im Vergleich zum Vorjahr um 26 % auf 866 Millionen US-Dollar. Der operative Gewinn stieg um 74 % von 38,88 auf 67,72 Millionen US-Dollar. Der Nettoumsatz des Unternehmens wuchs im Jahresvergleich um fast das 9,5-fache von 4,04 auf 38,17 Millionen US-Dollar (davon stammen 36,7 Millionen US-Dollar von ChampionX). Dieses Wachstum ist darauf zurückzuführen, dass das Unternehmen am Ende der Pandemie 2020 keinen Gewinn erzielte und erst am Ende des vierten Quartals 2020 in die Gewinnzone zurückkehrte. So konnte ChampionX seine operative Marge von 5,7 % am Ende des ersten Quartals 2021 auf 7,8 % im gleichen Zeitraum dieses Jahres steigern. Die Nettogewinnmarge stieg im gleichen Zeitraum von 0,6 auf 4,4 %.

Wie die anderen Unternehmen in dieser Auswahl sank auch bei ChampionX der operative Cashflow im Jahresvergleich von 90,21 Millionen auf -43,12 Millionen US-Dollar und der freie Cashflow von 64,64 Millionen auf -73,72 Millionen US-Dollar. Damit ist die Situation von ChampionX ähnlich wie die von Halliburton und Schlumberger.

Die Nettoverschuldung von ChampionX verringerte sich im Jahresverlauf von 666,5 auf 540,98 Millionen US-Dollar, während die liquiden Mittel von 259,82 auf 177,11 Millionen US-Dollar zurückgingen. Das Verhältnis der Nettoverschuldung zum EBITDA von ChampionX hat sich von 2,2 im ersten Quartal 2021 auf 1,17 im ersten Quartal dieses Jahres fast halbiert.

Das Unternehmen zahlt eine Dividende von 0,075 US-Dollar pro Aktie, was einer Dividendenrendite von ~1,4 % entspricht.

Betrachtet man die Handelsmultiplikatoren, so scheint ChampionX von allen Unternehmen in der Auswahl am unterbewertetsten zu sein:

Andere Investmenthäuser haben im vergangenen Monat ihre Kursziele für die Aktie von ChampionX genannt:

Quelle: Marketbeat


Aktien der ChampionX Corp. kaufen >>

So kaufen Sie Aktien

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online in nur 10 Minuten geschehen. Sie müssen lediglich ein kurzes Formular ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, können Sie Aktien auf eine der folgenden Arten kaufen, je nachdem, welche für Sie bequemer ist:

1. Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie Web-Terminal den Ticker des Unternehmens in das Suchfeld ein und wählen Sie aus den Ergebnissen das entsprechende Unternehmen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

2. Freedom24 iPhone-App und Android: Gehen Sie zum Bildschirm mit den Quotierungen und klicken Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie im angezeigten Dialogfenster den Ticker des Unternehmens ein und wählen Sie das entsprechende Unternehmen aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht; tippen Sie darauf und gehen Sie im erscheinenden Dialogfenster auf die Registerkarte “Order“. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

Währungsumrechnung

*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance Europe) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der Freedom Finance Europe Ltd. und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

  • Informationsquellen


  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen

    Die Analysten von Freedom Finance führen eine dreistufige Analyse durch. Sie wählen eine vielversprechende Branche auf der Grundlage aktueller Nachrichten, Statistiken und branchenspezifischer Metriken aus. Sie bewerten die Angebots- und Nachfragesituation sowie die zukünftige Entwicklungsdynamik. Die Attraktivität der Branche für Investitionen wird vor allem durch die prognostizierten Marktwachstumsraten, den gesamten adressierbaren Markt, den Konzentrationsgrad der Marktteilnehmer, die Wahrscheinlichkeit einer Monopolbildung sowie den Grad der Regulierung durch verschiedene Einrichtungen oder Verbände beeinflusst.

    An die Bewertung schließt sich eine vergleichende Analyse auf der Grundlage der ausgewählten Stichprobe an. Die Stichprobe umfasst Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 1 Milliarde US-Dollar. Es gibt aber auch Raum für Ausnahmen (wenn ein angemessenes Liquiditätsniveau für die Wertpapiere des Unternehmens an der Börse vorhanden ist). Die ausgewählten Unternehmen (Peers) werden auf der Grundlage von Multiplikatoren (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Umsatzwachstumsraten, Margen und Rentabilität (operative Gewinnmarge, Nettogewinnmarge, ROE, ROA) sowie der Geschäftsentwicklung miteinander verglichen.

    Nach Abschluss der vergleichenden Analyse führen die Analysten eine eingehendere Recherche zu Nachrichten über das ausgewählte Unternehmen durch. Sie prüfen die Entwicklungsstrategie des Unternehmens sowie Informationen über seine aktuellen und potenziellen Fusionen und Übernahmen (M&A-Aktivitäten). Sie bewerten auch die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens sowie andere Nachrichten über das Unternehmen im vergangenen Jahr. Das Hauptziel in dieser Phase besteht darin, die Wachstumstreiber zu identifizieren und ihre Stabilität sowie das Ausmaß ihrer Auswirkungen auf das Geschäft zu bewerten.

    Auf der Grundlage aller gesammelten Daten ermitteln die Analysten die gewichteten Prognosen für die Wachstumsraten des Unternehmens und die vorgeschlagene Geschäftsmarge, die zur Berechnung des auf einem Multiplikator basierenden Schätzwerts des Unternehmens herangezogen werden. Dieser Wert ermöglicht die Festlegung des Kursziels und des Wachstumspotenzials der Aktie.

    Der voraussichtliche Zeitpunkt der Umsetzung der Idee wird in Abhängigkeit von der aktuellen Marktsituation, dem Volatilitätsniveau und dem verfügbaren Prognosehorizont für die Branchen- und Unternehmensentwicklung festgelegt. Der Prognosehorizont liegt in der Regel zwischen 3 und 12 Monaten.