Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Maxar Technologies: 63,9 % Renditepotenzial angesichts des Starts neuer Satelliten und der steigenden Nachfrage nach Bildern aus dem Weltraum
Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 18.07.2022

Maxar Technologies: 63,9 % Renditepotenzial angesichts des Starts neuer Satelliten und der steigenden Nachfrage nach Bildern aus dem Weltraum

Ticker: MAXR.US 
Aktueller Kurs: $24.4
Kursziel: $40
Renditepotenzial: 63.93%
Dividendenrendite: 0.16%
Zeithorizont: 9 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

Maxar Technologies Inc. ist im Bereich der Raumfahrttechnik tätig. Das Unternehmen stellt Kommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten her und bietet damit verbundene Dienstleistungen und Unterstützung in der Umlaufbahn an. Maxar bietet staatlichen und kommerziellen Kunden Lösungen zur schnellen Verfolgung von Veränderungen an Beobachtungspunkten, zur Kommunikation und zur Erforschung des Weltraums. Das Geschäft des Unternehmens ist in zwei Hauptsegmente unterteilt:

  • Earth Intelligence – Produkte für hochauflösende optische Bilder und Radarbilder aus dem Weltraum und Analyse der daraus resultierenden Daten.
  • Space Infrastructure – Entwicklung, Herstellung und Erprobung von Lösungen für Weltraum-Kommunikationssatelliten, Services in der Umlaufbahn und Weltraumforschung. Geospatial-Services sind ebenfalls in diesem Segment vertreten. Sie umfassen die Bereitstellung von Bildmaterial, Analysen und Technologien, die für die Entwicklung nachrichtendienstlicher Lösungen erforderlich sind. 

Was ist die Idee dahinter?

Die sich wandelnden makroökonomischen Bedingungen schaffen ein Umfeld, in dem Anleger auf Maxar setzen sollten. Maxar nutzt Satellitenbilder, um Vorkommen fossiler Brennstoffe und seltener Metalle schnell zu lokalisieren, die Bodenfruchtbarkeit und sich ändernde Wettermuster vorherzusagen, rasch auf kritische Infrastrukturen zu reagieren und schnelle Informationen über die Lage militärischer Verbände zu erhalten. Die Wachstumsaussichten des Unternehmens werden durch den Start eines neuen Satelliten gestärkt und die Unterstützung durch die US-Regierung untermauert das Vertrauen in die Stabilität des Unternehmens.

Aktien von Maxar Technologies Inc. kaufens >>

Warum sollte der Aktienkurs steigen?

Grund 1: Bedarf an Satellitenbildern

In einem sich schnell verändernden Umfeld ist es für Unternehmen wichtig, über Daten zu verfügen, mit denen sie Entscheidungen schneller als andere treffen und so einen Vorteil erlangen können. Bei der Ausarbeitung ihrer Strategie können Unternehmen auf Aufnahmen aus dem Weltraum zurückgreifen, um in vielen Situationen bessere Entscheidungen zu treffen:

  • Energieknappheit – Die Spektralanalyse hilft, neue Vorkommen mit hoher Genauigkeit zu finden und schnell auf Notfälle beim Abbau und Verarbeiten der Rohstoffvorkommen zu  reagieren.

Quelle: Maxar Multispectral and Superspectral Image Visualization Reference Guide 

  • Verbesserung der Ernteerträge – Mithilfe von Bildmaterial können Landwirte das Vorhandensein von Mineralien im Boden und seine Feuchtigkeitssättigung beurteilen.

Quelle: Imagery Leadership | Satellite Imagery 

Quelle: Company presentation for 1Q22

  • Veränderung der städtischen Infrastruktur – Weltraumbilder ermöglichen eine schnelle Aktualisierung der Karten für Raumplaner.

Darüber hinaus gab Maxar am 25. Mai bekannt dass es einen 10-Jahres-Vertrag über elektro-optische kommerzielle Satellitenbilder (EOCL) im Wert von 3,24 Milliarden US-Dollar unterzeichnet hat. Der Vertrag ist der größte zum Erwerb kommerzieller Bilder, der jemals vom US National Reconnaissance Office vergeben wurde. Maxar arbeitet seit dem Jahr 2000 mit der US-Regierung in diesem Bereich zusammen. Jüngste Ereignisse auf der ganzen Welt haben den Wert solcher Informationen für den Austausch nicht klassifizierter Informationen mit den Verbündeten der USA und den NATO-Partnern erhöht.

Grund 2: Start neuer Satelliten

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Berichts zum ersten Quartal 2022 befand sich der neue WorldView-Legion-Satellit bereits in der Phase der Umweltverträglichkeitstests. Der erste Start dieses Satelliten wird voraussichtlich bereits im September dieses Jahres stattfinden.

Quelle: Company presentation for 1Q22

Der Legion-Satellit ist insofern bemerkenswert, als dass er dank der Neigetechnik des Teleskops in der Lage ist, einen bestimmten Punkt 25-mal länger zu beobachten, als es ein herkömmlicher Kleinsatellit erlauben würde.

Quelle: WorldView Legion | Geospatial Visibility Tool 

Während einer Telefonkonferenz zur Besprechung der Ergebnisse für das vierte Quartal 2021 gab das Unternehmen bekannt, dass es dank der Einführung von Legion einen Anstieg des bereinigten EBITDA um 100 Millionen  US-Dollar gegenüber den Ergebnissen für 2021 erwartet.

Finanzkennzahlen

Maxar steigerte seinen Umsatz im ersten Quartal 2022 von 392 Millionen auf 405 Millionen US-Dollar, den operativen Gewinn von -7 Millionen auf 13 Millionen US-Dollar und das EBITDA von 67 Millionen auf 81 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig sank der Nettoverlust von -84 Millionen auf -7 Millionen US-Dollar. Die operative Marge stieg von -1,8 % auf 3,2 %, die EBITDA-Marge von 17,1 % auf 20,0 % und die Nettomarge von -21,4 % auf -1,7 %.

Der operative Cashflow des Unternehmens stieg im letzten Berichtsquartal um 77,8 % von 27 Millionen auf 48 Millionen US-Dollar, während der freie Cashflow im Jahresvergleich von -23 Millionen auf -16 Millionen US-Dollar stieg.

Die liquiden Mittel blieben im Jahresvergleich unverändert bei 22 Millionen US-Dollar, während die Nettoverschuldung von 2,19 Milliarden auf 2,15 Milliarden US-Dollar sank (siehe nachstehende Grafik). Das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und EBITDA sank vom 3,8-fachen auf das 3,7-fache. Ferner hat das Unternehmen die Möglichkeit, seine Liquidität durch eine Kreditlinie in Höhe von 472 Millionen US-Dollar zu erhöhen.

Quelle: Company presentation for 4Q2021

Wir erwarten, dass der bevorstehende Start des neuen Satelliten zusätzlichen Cashflow generieren und die finanzielle Lage des Unternehmens verbessern wird. Wenn dies gelingt, wird Maxar die Möglichkeit haben, seine Bilanz zu stärken und seine Schuldenlast zu verringern.

Das Unternehmen scheint im Vergleich zu seinen Konkurrenten unterbewertet zu sein:

Quelle: Refinitiv

Die Geschäftsleitung von Maxar erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz in der Größenordnung von 1,81 Milliarden bis 1,86 Milliarden US-Dollar und einen Anstieg des bereinigten EBITDA auf 455 Millionen bis 505 Millionen US-Dollar. Wir glauben, dass diese Erwartungen realistisch sind und dass das Umsatzwachstum im nächsten Jahr durch den Start weiterer Exemplare des neuen Satelliten angekurbelt werden könnte.

Das Unternehmen zahlt pro Jahr eine Dividende von 0,16 %.

Risiken

  • Sollte Maxar den Start neuer Satelliten verschieben oder etwas schiefgehen, wird die Volatilität der Aktien des Unternehmens voraussichtlich zunehmen, auch wenn alle Tätigkeiten des Unternehmens versichert sind.

  • Das Unternehmen ist derzeit stark verschuldet, was im Falle einer größeren Rezession in der Weltwirtschaft zu erheblichen finanziellen Schwierigkeiten für das Unternehmen führen könnte.

Bewertungen durch andere Investmenthäuser:

Quelle: Marketbeat

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $24,4
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2% Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $40 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Maxar Technologies Inc.?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “MAXR.US“ (Ticker von Maxar Technologies Inc. an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “Maxar Technologies Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “MAXR.US“ (Ticker von Maxar Technologies Inc. an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Maxar Technologies Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Aktien von Maxar Technologies Inc. kaufen >>


*Alle unsere Investmentanalysen dienen lediglich Informationszwecken und werden gemäß unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitgestellt. Unsere Analysen sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen. Die hier dargestellten Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse von Kund*innen und stellen keine Anlageberatung dar. Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente sind immer mit dem Risiko eines Kapitalverlustes verbunden. Es bleibt die Pflicht aller Anleger*innen, sich selbst über jede Investition zu informieren und die Informationen zu lesen, auf die in unserer Analyse und in anderen öffentlich zugänglichen Informationen für die Finanzmärkte verwiesen wird, insbesondere in Emissionsprospekten, Finanzberichten und Risikohinweisen. Meinungen und Schätzungen geben unsere Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Meinungen oder Schätzungen wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bitte beachten Sie, dass wir nicht verpflichtet sind, Aktualisierungen vorzunehmen, und dass unsere Analysen mit der Zeit überholt sein können. Provisionen, Gebühren und andere Kosten können das Endergebnis Ihrer Investition schmälern. In der Vergangenheit erzielte Renditen sind keine Garantie für zukünftige Renditen. Empfänger*innen dieses Berichts müssen ihre eigenen unabhängigen Entscheidungen in Bezug auf die hierin erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Bestimmte Transaktionen sind mit erheblichen Risiken verbunden und nicht für alle Anleger*innen geeignet. Obwohl dieses Material auf Informationen beruht, die wir für zuverlässig halten, hat Freedom Finance Europe Ltd. die ihr zur Verfügung stehenden Informationen nicht überprüft und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit dieses Materials. Alle Kursangaben sind indikativ und beziehen sich auf den Zeitpunkt nach Börsenschluss der besprochenen Wertpapiere, sofern nicht anders angegeben.


  • Informationsquellen
  • Methodik zur Bewertung von Empfehlungen gemäß den Nutzungsbedingungen für Marktuntersuchungen

    Die Analysten von Freedom Finance führen eine dreistufige Analyse durch. Sie wählen eine vielversprechende Branche auf der Grundlage aktueller Nachrichten, Statistiken und branchenspezifischer Metriken aus. Sie bewerten die Angebots- und Nachfragesituation sowie die zukünftige Entwicklungsdynamik. Die Attraktivität der Branche für Investitionen wird vor allem durch die prognostizierten Marktwachstumsraten, den gesamten adressierbaren Markt, den Konzentrationsgrad der Marktteilnehmer, die Wahrscheinlichkeit einer Monopolbildung sowie den Grad der Regulierung durch verschiedene Einrichtungen oder Verbände beeinflusst.

    An die Bewertung schließt sich eine vergleichende Analyse auf der Grundlage der ausgewählten Stichprobe an. Die Stichprobe umfasst Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 1 Milliarde US-Dollar. Es gibt aber auch Raum für Ausnahmen (wenn ein angemessenes Liquiditätsniveau für die Wertpapiere des Unternehmens an der Börse vorhanden ist). Die ausgewählten Unternehmen (Peers) werden auf der Grundlage von Multiplikatoren (EV/S, EV/EBITDA, PE, P/FCF, P/B), Umsatzwachstumsraten, Margen und Rentabilität (operative Gewinnmarge, Nettogewinnmarge, ROE, ROA) sowie der Geschäftsentwicklung miteinander verglichen.

    Nach Abschluss der vergleichenden Analyse führen die Analysten eine eingehendere Recherche zu Nachrichten über das ausgewählte Unternehmen durch. Sie prüfen die Entwicklungsstrategie des Unternehmens sowie Informationen über seine aktuellen und potenziellen Fusionen und Übernahmen (M&A-Aktivitäten). Sie bewerten auch die Effizienz des anorganischen Wachstums des Unternehmens sowie andere Nachrichten über das Unternehmen im vergangenen Jahr. Das Hauptziel in dieser Phase besteht darin, die Wachstumstreiber zu identifizieren und ihre Stabilität sowie das Ausmaß ihrer Auswirkungen auf das Geschäft zu bewerten.

    Auf der Grundlage aller gesammelten Daten ermitteln die Analysten die gewichteten Prognosen für die Wachstumsraten des Unternehmens und die vorgeschlagene Geschäftsmarge, die zur Berechnung des auf einem Multiplikator basierenden Schätzwerts des Unternehmens herangezogen werden. Dieser Wert ermöglicht die Festlegung des Kursziels und des Wachstumspotenzials der Aktie.

    Der voraussichtliche Zeitpunkt der Umsetzung der Idee wird in Abhängigkeit von der aktuellen Marktsituation, dem Volatilitätsniveau und dem verfügbaren Prognosehorizont für die Branchen- und Unternehmensentwicklung festgelegt. Der Prognosehorizont liegt in der Regel zwischen 3 und 12 Monaten.