Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 19.07.2022

Cadre Holdings: Höhere weltweite Rüstungsausgaben sorgen für Anstieg des Aktienkurses um 26,8%

Ticker: CDRE.US 
Aktueller Kurs: $21,3
Kursziel: $27
Renditepotenzial: 26,76%
Potenzielle Dividendenrendite: 1,2%
Zeithorizont: 6 Monate
Risiko: Hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

Cadre Holdings Inc. (CDRE) produziert und vertreibt Schutzwesten, taktische Schutzausrüstung, Rettungsanzüge, Sprengstoffdetektoren, Serviceausrüstung und Ausrüstung für die Strafverfolgung, einschließlich Ausrüstung für Kommunikation und Personenkontrolle. Das Unternehmen arbeitet mit 23.000 Polizeidienststellen, Bundesbehörden und öffentlichen Sicherheitsdiensten in den USA und im Ausland zusammen. Cadre wurde 1964 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Jacksonville, Florida.

Was ist die Idee dahinter?

Cadre ist eines der wenigen Unternehmen, das im Jahr 2021 einen erfolgreichen Börsengang (IPO) geschafft hat. Der Aktienkurs ist seit der Börsennotierung im November um fast 50 % gestiegen und erreichte Anfang Juni 2022 einen Wert von 28 US-Dollar pro Aktie. Eine vom Unternehmen angekündigte Zweitplatzierung zum Preis von 23,50 US-Dollar je Aktie ließ den Kurs jedoch auf 19 US-Dollar fallen und gab den Anlegern eine zweite Chance zum Kauf des Wertpapiers.

Es wird zudem erwartet, dass die Budgetmittel für Polizeibehörden in den USA in den kommenden Jahren deutlich ansteigen werden. Das wird zu einer stetigen Nachfrage nach den Produkten von Cadre führen. Die steigenden Rüstungsausgaben der weltweit größten Volkswirtschaften werden es dem Unternehmen zudem ermöglichen, seinen Umsatz zu halten. Darüber hinaus unternimmt Cadre eine Reihe von strategischen Initiativen, die zu einer Steigerung der Finanzergebnisse führen könnten, darunter die Lancierung neuer Produkte und eine aktive internationale Expansion. Dem Konsens der Wall Street zufolge bietet der aktuelle Aktienkurs einen ausreichenden Sicherheitspuffer für einen Kauf.

Aktien von Cadre Holdings Inc. kaufen >>

Warum sollte der Aktienkurs steigen?

Grund 1: Aufstockung der Mittel für die Strafverfolgungsbehörden

Angesichts eines zweistelligen Anstiegs der Kriminalität überprüfen viele US-Städte ihre Finanzplanung für die lokalen Polizeibehörden. Dieser Trend spiegelt sich im jüngsten Antrag von Präsident Joe Biden an den Kongress für das Haushaltsjahr 2023 wider, in dem eine Erhöhung der Mittel für die Strafverfolgungsbehörden auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene um 11 % gegenüber dem vorherigen Haushaltsjahr gefordert wird. Die geplanten Mittel in Höhe von 20,6 Milliarden US-Dollar sollen sowohl für die Neuausstattung der Dienststellen als auch für die Aufstockung der Zahl der Polizeibeamten eingesetzt werden.

Das New York City Police Department, die größte Polizeibehörde des Landes, hat in den letzten zwei Jahren keinen einzigen Cent an Budgetmitteln eingebüßt. Die Polizeibehörden von San Francisco, Baltimore, Washington D.C., Oakland, Kalifornien, Austin, Texas und Philadelphia konnten ihre Budgets ebenfalls aufstocken oder unverändert lassen.

Nach Angaben des Bureau of Labour Statistics gibt es derzeit 795.000 Polizeibeamte in den USA. Ihre Zahl wird bis 2030 voraussichtlich um 7 % steigen. Der Anstieg der Staatsausgaben und der Zahl der Polizeibeamten wird sich stimulierend auf den Markt für entsprechende Ausrüstung auswirken.

Cadre gehört zu den Hauptlieferanten der US-Polizeibehörden für eine Reihe von Produkten, darunter Schutzwesten, Handschellen, Halfter, Abhörgeräte und Drogentests. Daher ist ein Anstieg der Budgets der Polizeibehörden einer der wichtigsten Faktoren für das mittelfristige Umsatzwachstum des Unternehmens.

Grund 2: Neue NATO-Abkommen

Im Jahr 2006 vereinbarten die NATO-Mitglieder, mindestens 2 % ihres BIP als Beitrag zur Stärkung des Bündnisses auszugeben. Aus dem Jahresbericht 2021 der Organisation ging jedoch hervor, dass nur 8 von 30 Staaten diese Zielvorgabe erfüllten. Die Kämpfe in der Ukraine haben die Bündnismitglieder dazu veranlasst, ihre Militärausgaben zu erhöhen. Auf dem Madrider Gipfel bestätigten die NATO-Staaten, sich für die Umsetzung der geplanten Rüstungsinvestitionen einzusetzen.

Obwohl die Hauptzielgruppe von Cadre die US-Bundesbehörden und die lokalen Behörden sind, stellt das Unternehmen auch eine Vielzahl von Produkten her, die von den Streitkräften benötigt werden, darunter Sprengstoffsensoren, Teleskoparme, sprengstoffsichere Autositze und Sprengroboter. Die steigenden Rüstungsausgaben der größten Volkswirtschaften der Welt werden es Cadre ermöglichen, auch in diesem Segment den Umsatz zu halten.

Grund 3: Lancierung neuer Produkte und internationale Expansion

Entsprechend dem jüngsten Jahresbericht Form 10-K plant Cadre die Lancierung neuer Produkte, den Abschluss neuer Vereinbarungen und es könnte demnächst neue Möglichkeiten im Bereich E-Commerce bekannt geben. Die kürzlich angekündigten Halfter der neuesten Generation und Lösungen zur 3D-Körpervermessung werden dem Unternehmen ebenfalls ein gewisses Wachstumspotenzial verschaffen.

Mit Ende des ersten Quartals 2022 stieg der Anteil des internationalen Umsatzes am Gesamtumsatz um 6 Prozentpunkte von 19,9 % auf 25,9 %. Cadre ist bestrebt, seinen Anteil am internationalen Markt weiter auszubauen. Dank der führenden Position auf dem heimischen Markt und den hohen Qualitätsstandards der Produkte ist Cadre gut positioniert, um von der weltweiten Nachfrage nach reaktionsschneller Sicherheitsausrüstung zu profitieren.

Finanzkennzahlen

Cadre ging erst im November 2021 an die Börse, weshalb die Finanzdaten des Unternehmens noch nicht weit zurückreichen. Im Jahr 2020 belief sich der Umsatz auf 404,6 Millionen US-Dollar, verglichen mit 420,7 Millionen im Jahr zuvor. Das Unternehmen beendete das Jahr 2021 mit einem Umsatz von 427,3 Millionen US-Dollar; 1,6 % mehr als im Vorjahr. Im ersten Quartal 2022 sank der Umsatz um 5,5 % auf 104,4 Millionen US-Dollar. Die Geschäftsleitung erwartet für 2022 einen Anstieg des Umsatzes um 3,9 % bis 5,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 444 bis 452 Millionen US-Dollar.

Die 12-Monats-Bruttomarge (TTM) des Unternehmens lag am Ende des letzten Berichtszeitraums bei 39,65 %, verglichen mit 39,95 % im Jahr 2021. Die operative Marge ging von 12,92 % auf 6,08 % zurück, was auf einen erheblichen Anstieg der aktienbasierten Vergütung infolge des jüngsten Börsengangs des Unternehmens zurückzuführen ist. Die Nettomarge sank von 2,97 % auf -1,04 %.

Trotz niedriger Margen generiert Cadre einen beträchtlichen Cashflow. Am Ende des ersten Quartals 2022 betrug der operative Cashflow (TTM) 32,2 Millionen US-Dollar gegenüber 40,1 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang ist auf eine Steuerabgrenzung zurückzuführen. Der freie Cashflow für den Zeitraum sank von 37,3 Millionen auf 30,7 Millionen US-Dollar.

Cadre weist mit einer Gesamtverschuldung von 156,4 Millionen US-Dollar, Barmitteln und kurzfristigen Anlagen in Höhe von 10,8 Millionen US-Dollar und einer Nettoverschuldung von 145,6 Millionen US-Dollar oder 45,4 % des Gesamtvermögens eine relativ hohe Schuldenlast auf. Das EBIT übersteigt den Zinsaufwand um das 2-fache.

Bei einer vergleichbaren Bewertung wird Cadre mit einem Aufschlag gegenüber dem Branchendurchschnitt gehandelt. Die Prämie ist auf die führende Marktposition des Unternehmens und die Aussichten zurückzuführen, die sich aus der erwarteten Aufstockung der staatlichen Gelder für die Strafverfolgung ergeben.

Das unterste Kursziel der Investmentbanken, das von Stifel Nicolaus festgelegt wurde, liegt bei 22 US-Dollar je Aktie. B. Riley Securities wiederum sieht für den Aktienkurs von Cadre ein Kursziel von 31 US-Dollar. Dem Konsens zufolge liegt der Fair Market Value des Unternehmens bei 27 US-Dollar, was ein Kurspotenzial von 35,1 % impliziert.


Risiken

  • Cadre ist ein Unternehmen mit niedrigen Margen, was angesichts der aktuellen makroökonomischen Herausforderungen Risiken für den Shareholder Value birgt. So könnte unter anderem ein Anstieg der Produktionskosten um einige Prozentpunkte zu einem Nettoverlust führen.

  • Cadre weist einen hohen Verschuldungsgrad auf, der in einem restriktiven geldpolitischen Umfeld Risiken für die finanzielle Stabilität des Unternehmens birgt.

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $21,3
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2% Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $27 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Cadre Holdings Inc.?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “CDRE.US“ (Ticker von Cadre Holdings Inc. an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “Cadre Holdings Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “CDRE.US“ (Ticker von Cadre Holdings Inc. an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “Cadre Holdings Inc.“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Aktien von Cadre Holdings Inc. kaufen >>


*Alle unsere Investmentanalysen dienen lediglich Informationszwecken und werden gemäß unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitgestellt. Unsere Analysen sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen. Die hier dargestellten Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse von Kund*innen und stellen keine Anlageberatung dar. Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente sind immer mit dem Risiko eines Kapitalverlustes verbunden. Es bleibt die Pflicht aller Anleger*innen, sich selbst über jede Investition zu informieren und die Informationen zu lesen, auf die in unserer Analyse und in anderen öffentlich zugänglichen Informationen für die Finanzmärkte verwiesen wird, insbesondere in Emissionsprospekten, Finanzberichten und Risikohinweisen. Meinungen und Schätzungen geben unsere Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Meinungen oder Schätzungen wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bitte beachten Sie, dass wir nicht verpflichtet sind, Aktualisierungen vorzunehmen, und dass unsere Analysen mit der Zeit überholt sein können. Provisionen, Gebühren und andere Kosten können das Endergebnis Ihrer Investition schmälern. In der Vergangenheit erzielte Renditen sind keine Garantie für zukünftige Renditen. Empfänger*innen dieses Berichts müssen ihre eigenen unabhängigen Entscheidungen in Bezug auf die hierin erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Bestimmte Transaktionen sind mit erheblichen Risiken verbunden und nicht für alle Anleger*innen geeignet. Obwohl dieses Material auf Informationen beruht, die wir für zuverlässig halten, hat Freedom Finance Europe Ltd. die ihr zur Verfügung stehenden Informationen nicht überprüft und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit dieses Materials. Alle Kursangaben sind indikativ und beziehen sich auf den Zeitpunkt nach Börsenschluss der besprochenen Wertpapiere, sofern nicht anders angegeben.