Sprachauswahl

de
  • cs

  • de

  • el

  • en

  • es

  • et

  • fr

  • it

  • kk

  • lt

  • nl

  • pl

  • pt

  • ro

  • ru

  • uk

Deutsch
  • Čeština

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Eesti keel

  • Français

  • Italiano

  • Казақша

  • Lietuvių

  • Nederlands

  • Polski

  • Português

  • Română

  • Русский

  • Українська

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • GrafTech International Ltd.: 76,2 % Wachstumspotenzial dank der sich erholenden Produktion und dem Bedarf an "nachhaltigem" Stahl
Max Manturov

Max Manturov

Head of investment research regulated by CySec 30.08.2022

GrafTech International Ltd.: 76,2 % Wachstumspotenzial dank der sich erholenden Produktion und dem Bedarf an "nachhaltigem" Stahl

Ticker: EAF.US 
Aktueller Kurs: $6,3
Kursziel: $11,1
Wachstumspotenzial: 76,19%
Dividendenrendite: 0,6%
Zeithorizont: 12 Monate
Risiko: hoch
Positionsgröße: 2 %

Das Unternehmen

GrafTech International Ltd. ist ein Produzent von Graphitelektroden für die Herstellung von Stahl und anderen Metallen in Elektrolichtbogenöfen. Hinzu kommt die Produktion von Nadelkoks, welcher für die Herstellung von Graphitelektroden verwendet wird. Beide Geschäftsbereiche sind im Segment Industriewerkstoffe angesiedelt. Das Unternehmen verfügt über mehr als 150 Patente und ist in 50 Ländern weltweit tätig.

Aktien von Die GrafTech International Ltd. kaufen >>

Welche Investmentidee steckt dahinter?

Wie bereits erwähnt ist der Industrie- und Werkstoffsektor der interessanteste Bereich zum Aufbau von Positionen. Heute empfehlen wir Ihnen, sich GrafTech einmal näher anzusehen. GrafTech ist ein Unternehmen, das von der Abschwächung des makroökonomischen Drucks und dem allgemeinen Trend der Stahlindustrie zur Umstellung auf Elektrolichtbogenöfen profitieren dürfte. Aufgrund des Trends zu Elektrofahrzeugen und zu grüner Energie kommen immer häufiger Batterien zum Einsatz, für deren Herstellung das Unternehmen Nadelkoks liefert. Dies wird für zusätzliches Wachstum sorgen. Die geringe Verschuldung trägt zur Stabilität des Unternehmens bei, und ein Rückkaufprogramm könnte weitere Anleger anlocken.

Aus diesen Gründen könnten die Aktien steigen

Grund 1: Marktchancen

Trotz der weltweit negativen Faktoren setzt die Stahlproduktion ihren jahrzehntelangen Wachstumstrend fort. Laut Worldsteel ist die Rohstahlproduktion zwischen 2019 und 2020 sogar von 1875 Millionen Tonnen auf 1879 Millionen Tonnen gestiegen, und 2021 hat die wirtschaftliche Erholung die Wachstumsrate auf 1951 Millionen Tonnen beschleunigt. Unserer Ansicht nach ist für den Zeitraum 2022–2023 ein ähnliches Bild zu erwarten: eine Verlangsamung der Produktion im Jahr 2022 und ein gutes Wachstum im Jahr 2023. Worldsteel vertritt einen ähnlichen Standpunkt und prognostiziert ein Wachstum der Stahlnachfrage von 0,4 % im Jahr 2022 und 2,2 % im Jahr 2023 (gegenüber einem Wachstum von 2,7 % im Jahr 2021)

Quelle: Worldsteel

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es zwei Hauptverfahren zur Stahlerzeugung gibt: den „klassischen" Hochofen und den Elektrolichtbogenofen. Die Verwendung eines Hochofens führt jedoch aufgrund des ständigen Koksverbrauchs zu hohen CO₂-Emissionen. Dadurch sinkt das Interesse der Unternehmen an dieser Stahlerzeugungsmethode vor dem Hintergrund der ökologischen Nachhaltigkeitspolitik. Der EAF hingegen verwendet Schrott als Hauptmaterial, erfordert geringere Anfangsinvestitionen sowie Produktionszeiten und nimmt weniger Platz in Anspruch, außerdem ist der CO₂-Ausstoß geringer. Laut einer Technavio-Studie wird der EAF-Markt im Zeitraum 2020–2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 11,1 % auf 555,36 Millionen US-Dollar wachsen, während der Hochofenmarkt mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 1,59 % auf 521,11 Millionen US-Dollar zurückgehen wird.

Quelle: Technavio

Nachdem wir nun festgestellt haben, dass das Lichtbogenverfahren von größtem Interesse ist, können wir uns GrafTech selbst zuwenden: Die Lichtbogenöfen verwenden Graphitelektroden, die von dem Unternehmen geliefert werden. Zudem sind diese Stäbe eine Art Verbrauchsmaterial und müssen je nach Produktionsintensität relativ häufig ausgetauscht werden. Die steigende Nachfrage nach kohlenstoffarmem Stahl in einer sich erholenden Wirtschaft und der Trend zur Umstellung auf Elektrolichtbogenöfen werden GrafTech International in die Lage versetzen, seine Finanzergebnisse bis 2023 zu verbessern.

Ein weiterer Faktor ist die Tatsache, dass das Unternehmen neben Graphitelektroden auch Nadelkoks (Schlamm, der bei der Raffination von Öl durch Erhitzen auf hohe Temperaturen entsteht) liefert. Zum einen wird er für die Herstellung von Graphitelektroden verwendet, was die Lieferkette von GrafTech nachhaltiger macht. Zum anderen unterscheidet sich Nadelkoks von herkömmlichem Petrolkoks durch seine elektrische Leitfähigkeit mit einem hohen thermischen Ausdehnungskoeffizienten bei hohen Temperaturen. Dies macht ihn zu einem gefragten Material für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien, die in Elektrofahrzeugen und zur Speicherung von Energie aus erneuerbaren Energiequellen (Windturbinen, Sonnenkollektoren) eingesetzt werden.

In der Befesa-Vorstellung haben wir Ihnen bereits erläutert, dass die Zahl der Elektrofahrzeuge bis 2040 mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 30 % zunehmen wird:

Quelle: Befesa First Half 2022 Earnings Presentation

Was die erneuerbaren Energien betrifft, so ist laut der U.S. Energy Information Administration in den letzten Jahren ein klarer Trend zur Steigerung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in den Vereinigten Staaten zu beobachten. Die höchsten Wachstumsraten weisen dabei Windturbinen und Solarzellen auf. So wird die von Windturbinen erzeugte Energie im Jahr 2021 um 12 % von 337,95 Milliarden kWh auf 379,77 Milliarden kWh steigen, und die von Solarzellen erzeugte Energie wird um 29 % von 89,20 Milliarden kWh auf 114,68 Milliarden kWh wachsen.

Quelle: Electricity generation, capacity, and sales in the United States - U.S. Energy Information Administration (EIA)

Abgesehen von anderen bestehenden Ansätzen zur Beschleunigung des Umstiegs auf erneuerbare Energien, dürfte das Gesetz zur Verringerung der Inflation, (Inflation Reduction Act), das Investitionen in Höhe von 369 Milliarden US-Dollar in die Energiesicherheit und den Klimawandel vorsieht, zusätzliches Interesse an grüner Energie wecken. Das Weiße Haus versichert, dass dank einer Steuergutschrift, die über die gesamte Lebensdauer des Programms eine Ersparnis von 9000 US-Dollar oder mindestens 300 US-Dollar pro Jahr ermöglicht, 7,5 Millionen weitere Familien Solaranlagen auf ihren Dächern installieren können. Das Gesetz sieht außerdem Steuergutschriften von bis zu 7500 US-Dollar für neue Elektrofahrzeuge und 4000 Dollar für gebrauchte Elektrofahrzeuge vor, wodurch Familien 950 Dollar pro Jahr sparen können. Wir sind überzeugt, dass die zusätzlichen Anreize für das bereits wachsende Interesse an erneuerbaren Energien und Elektrofahrzeugen die Nachfrage nach Nadelkoks steigern und zu einer positiven Veränderung der Einnahmen von GrafTech beitragen werden.

Finanzkennzahlen

In den letzten 12 Monaten hat GrafTech den TTM-Umsatz von 1,26 Milliarden US-Dollar auf 1,44 Milliarden US-Dollar, den TTM-Betriebsgewinn von 480,1 Millionen US-Dollar auf 615,4 Millionen US-Dollar und den TTM-Nettogewinn von 346,3 Millionen US-Dollar auf 500,6 Millionen US-Dollar gesteigert. Die Betriebsmarge erhöhte sich somit von 38,1 % auf 42,7 % dank eines Rückgangs der VVG-Kosten in % des Umsatzes von 10,9 % auf 5,5 %. Die Nettomarge nahm von 27,5 % auf 34,7 % zu.

Der operative Cashflow der TTM sank aufgrund von Veränderungen des Umlaufvermögens bei den sonstigen Aktiva und Passiva von 484,8 Millionen auf 440,7 Millionen, während der freie Cashflow von 447 Millionen auf 379,2 Millionen zurückging.

Im letzten Berichtszeitraum, der am 30.06. endete, stiegen die Einnahmen von 330,8 Millionen US-Dollar auf 363,7 Millionen US-Dollar, der Betriebsgewinn verbesserte sich von 52,1 Millionen US-Dollar auf 143,4 Millionen US-Dollar und der Nettogewinn kletterte von 28,2 Millionen US-Dollar auf 115,0 Millionen US-Dollar. Die Betriebsgewinnspanne stieg von 15,8 % auf 39,4 %, da die VVG-Kosten in % des Umsatzes von 23,2 % auf 5,2 % sanken. Die Nettomarge hat sich von 8,5 % auf 31,6 % erhöht.

Der operative Cashflow sank im gleichen Berichtsquartal aufgrund von Veränderungen bei den sonstigen Aktiva und Passiva von 86,3 Millionen US-Dollar auf 60,1 Millionen US-Dollar (-76,1 Millionen US-Dollar im Jahr 2022 vs. - 0,9 Millionen US-Dollar im Jahr 2021), was zu einem Rückgang des freien Cashflows von 74,45 Millionen US-Dollar auf 47,63 Millionen US-Dollar führte. Unserer Ansicht nach könnte das Unternehmen mit der Erholung der Stahlproduktion den Cashflow wieder steigern.

Zum 30.06. hatte GrafTech eine Nettoverschuldung von 864,6 Millionen US-Dollar und liquide Mittel in Höhe von 55,84 Millionen US-Dollar in seiner Bilanz. Erwähnenswert ist, dass das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und EBITDA im letzten Jahr von 2,03x auf 1,28x gesunken ist, was auf die Fähigkeit des Unternehmens schließen lässt, seine Bilanzstärke zu erhalten. Der niedrige Verschuldungsgrad wird es GrafTech International ermöglichen, widerstandsfähig zu bleiben und gleichzeitig das Wachstum des Unternehmens zu sichern.

Gemessen an den Handelsmultiplikatoren ist das Unternehmen im Vergleich zur gesamten Branche unterbewertet:

Quelle: Refinitiv

Am 4. November 2021 kündigte GrafTech ein Rückkaufprogramm über 150 Millionen an, zusätzlich zu den verbleibenden 13 Millionen aus dem vorherigen Programm. Bis heute sind weitere 99 Millionen im Rahmen der Ermächtigung nicht in Anspruch genommen worden, was etwa 5,6 % der gesamten Marktkapitalisierung entspricht. Angesichts des Tempos des Rückkaufs und der Unterbewertung des Unternehmens gehen wir davon aus, dass der größte Teil des Programms innerhalb von 12 Monaten realisiert wird.

Das Unternehmen zahlt zudem eine Dividende mit einer jährlichen Rendite von 0,6 % p.a.

Risiken

  • Erhebliche Unsicherheit in China, einem wichtigen Stahlproduzenten, erschwert die Vorhersage der Nachfrageentwicklung.

  • Im Falle einer schweren Rezession würden die Wachstumsraten von Produktion und Umsatz des Unternehmens sinken.

Ratings anderer Investmenthäuser

Quelle: Marketbeat 

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $6,3
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $ 11,1 erreicht hat.

So kaufen Sie Aktien von Die GrafTech International Ltd.?

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online erfolgen und dauert nur 10 Minuten. Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Nach dem Eröffnen eines Kontos können Sie auf eine der folgenden zwei Arten die gewünschten Aktien kaufen:

Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie im Abschnitt “Web-Terminal“ im Suchfeld “EAF.US“ (Ticker von Die GrafTech International Ltd. an der NYSE) ein und wählen Sie die Aktie “GrafTech International Ltd." aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Freedom24 iPhone oder Android App: Gehen Sie zum Bildschirm mit den “Quotierungen“ und tippen Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie “EAF.US“ (Ticker von Die GrafTech International Ltd. an der NYSE) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie die Aktie “GrafTech International Ltd.“ aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht. Tippen Sie darauf und gehen Sie im angezeigten Dialogfeld zur Registerkarte “Order”. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten und klicken Sie auf “Kaufen“.

Aktien von Die GrafTech International Ltd. kaufen >>


*Alle unsere Investmentanalysen dienen lediglich Informationszwecken und werden gemäß unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bereitgestellt. Unsere Analysen sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen. Die hier dargestellten Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse von Kund*innen und stellen keine Anlageberatung dar. Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente sind immer mit dem Risiko eines Kapitalverlustes verbunden. Es bleibt die Pflicht aller Anleger*innen, sich selbst über jede Investition zu informieren und die Informationen zu lesen, auf die in unserer Analyse und in anderen öffentlich zugänglichen Informationen für die Finanzmärkte verwiesen wird, insbesondere in Emissionsprospekten, Finanzberichten und Risikohinweisen. Meinungen und Schätzungen geben unsere Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Meinungen oder Schätzungen wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bitte beachten Sie, dass wir nicht verpflichtet sind, Aktualisierungen vorzunehmen, und dass unsere Analysen mit der Zeit überholt sein können. Provisionen, Gebühren und andere Kosten können das Endergebnis Ihrer Investition schmälern. In der Vergangenheit erzielte Renditen sind keine Garantie für zukünftige Renditen. Empfänger*innen dieses Berichts müssen ihre eigenen unabhängigen Entscheidungen in Bezug auf die hierin erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Bestimmte Transaktionen sind mit erheblichen Risiken verbunden und nicht für alle Anleger*innen geeignet. Obwohl dieses Material auf Informationen beruht, die wir für zuverlässig halten, hat Freedom Finance Europe Ltd. die ihr zur Verfügung stehenden Informationen nicht überprüft und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit dieses Materials. Alle Kursangaben sind indikativ und beziehen sich auf den Zeitpunkt nach Börsenschluss der besprochenen Wertpapiere, sofern nicht anders angegeben.