Deutsch

Sprachauswahl

Zurück

  • Deutsch

  • English

  • Español

  • Français

  • Polski

  • Русский

  • Українська


Deutsch

Das Unternehmen Netflix ist immun gegen das Virus

Kursziel: $365

Die Zahl der Netflix-Abonnenten (NASDAQ: NFLX) am amerikanischen und kanadischen (“UCAN“) Markt wird im ersten Quartal um mehr als 500.000 zunehmen. Das bedeutet, dass die Zahl der Netflix-Abonnenten in Amerika und Kanada im Vergleich zum Vorjahr um 3,8% wachsen wird, während nur mit einem Anstieg von 1,6% gerechnet wurde. Die Zahl der Abonnenten außerhalb Nordamerikas wird im Vergleich zum Vorquartal um 30,9% steigen, während 29,9% prognostiziert waren.

Das Interesse an Video-Streaming ist natürlich in einer Situation, in der Massenveranstaltungen aufgrund von Bedenken wegen des Coronavirus abgesagt wurden und die Menschen den größten Teil ihrer Freizeit zu Hause verbringen müssen, um einige größer. Netflix könnte einer der Hauptprofiteure in dieser Zeit werden.

Nach Berechnungen von Statista werden sich die Einnahmen der Branche in diesem Jahr auf $25,9 Mrd. belaufen, nachdem sie gegenüber dem Vorjahr um 4,1% gestiegen sind, und bis 2024 den Betrag von $30,4 Mrd. übersteigen dürften. Netflix ist Marktführer im Streaming-Segment. Die Nutzerbasis liegt weltweit bei über 167 Millionen Kunden und der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr auf mehr als $20 Mrd. Das Geschäft von Netflix ist immun gegen die Auswirkungen des Virus. Der Anstieg der Abonnentenzahl kann auch auf die geringen Kosten eines monatlichen Abonnements zurückzuführen sein, unabhängig von den längeren Einschaltzeiten.

Analysten glauben, dass Netflix eine werbefinanzierte Variante für ein Abonnement hinzufügen muss, um mit neuen Konkurrenten wie Disney +, Apple +, Hulu, Comcast Peacock und CBS All Access mithalten zu können.

Für das Jahr 2020 werden die Kosten von Netflix für die Erstellung von Inhalten auf 17-18 Milliarden Dollar geschätzt. Wenn die Einnahmen steigen, wird dies zu höheren Gewinnen führen, da die Kosten des Unternehmens in Bezug auf den Erwerb von Inhalten weitgehend fixiert sind. Die Zahl der neuen internationalen Abonnenten dürfte im ersten Quartal etwa 7 Millionen erreichen. 2020 wird Netflix in Asien, Europa und Lateinamerika 60% seines Umsatzes erwirtschaften.