Deutsch

Sprachauswahl

Zurück

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Français

  • Polski

  • Português

  • Русский

  • Українська


Deutsch

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Aktien der Deutsche Post AG: 15,9% Renditepotenzial nach der Gewinnsteigerung

Name des Unternehmens: Deutsche Post AG
Ticker: DPW.EU (Xetra)
Aktueller Kurs: €34,94
Kursziel: €40,5
Erwartete Rendite: 15,9%
Dividendenrendite: 3%

Profil der Deutsche Post AG

Die Deutsche Post AG ist ein deutsches Unternehmen und einer der größten Paketzusteller der Welt. Die Kerntätigkeit des Unternehmens ist die Fracht- und Paketzustellung. Die Post stellt täglich 61 Millionen Briefe nach Deutschland zu, was die Deutsche Post AG zum größten Unternehmen Europas in ihrem Bereich macht. Das Unternehmen hat seine Filialen für die Expresszustellung in mehr als 220 Ländern.

Was ist die Idee dahinter?

Vom unerwarteten Wachstum und den positiven Prognosen des Unternehmens während der globalen Krise um COVID-19 zu profitieren


Aktien der Deutsche Post AG kaufen >>


Warum gefällt uns die Deutsche Post AG?

Grund 1. Gewinnsteigerung im zweiten Quartal inmitten der Pandemie

Nach Angaben des CEO hat das Unternehmen seinen Gewinn im zweiten Quartal 2020 aufgrund seiner Dienstleistungen steigern können. Vorläufige Zahlen deuten auf einen Anstieg des Gewinns vor Steuern um 16% hin – bis zu €890 Mio. im Vergleich zu €769 Mio. im Vorjahr. Zuvor hatte die Geschäftsleitung des Unternehmens befürchtet, dass die Pandemie die Lieferkette unterbrechen und zu zusätzlichen Kosten führen könnte. Doch seit Ende März verzeichnet das Unternehmen einen Anstieg im Versandgeschäft. Die Deutsche Post AG sagte auch, dass ihre Investitionspläne für 2020-2022 unverändert bleiben - von €8,5 Mrd. auf €9,5 Mrd. Der Bericht wird für den 5. August erwartet.

Grund 2. Die Deutsche Bank erklärt das Unternehmen zu ihrem Favoriten

Die vorläufigen Ergebnisse für das 2. Quartal haben eine rasche Erholung des Unternehmens nach der Pandemie gezeigt. Die Analysten der Deutschen Bank haben das Kursziel von €36 auf €40 angehoben. Auch die Prognose für die EBIT-Marge wurde angehoben. In ihrer Analyse bestätigen die Analysten die Empfehlung zum “Kauf“ und bezeichnen die Deutsche Post als eine der besten Lösungen in dieser Branche.

Grund 3. Neueste Updates von Investmenthäusern

Am 23. Juli bestätigten die Analysten von Barclays ihr Kursziel von €37. Hohe Kursziele von €40 wurden von Berenberg und Deutsche Bank genannt. Bankhaus Metzler gab €40,95 und Exane BNP €41 an. Das Unternehmen zahlt zweimal jährlich eine Dividende aus, wobei die Dividendenrendite 3,29% beträgt.

Grund 4. Technisches Bild

Das momentane Widerstandsniveau liegt bei €36. Im Falle eines Ausbruchs ist ein Anstieg auf €36,7 möglich. Für einen mittelfristigen Anstieg ist es wichtig, das Niveau von €36,7 zu durchbrechen, wobei im Falle eines Durchbruchs dieses Levels ein weiterer Anstieg auf €41-42 möglich ist.

Wie kann man diese Idee umsetzen?

  1. Kaufen Sie Aktien mit dem Ticker DPW nach Durchbruch des Widerstandsniveaus bei €36,7.
  2. Weisen Sie der Position nicht mehr als 3-4% Ihres Limits für mittelfristige Transaktionen zu.
  3. Sichern Sie sich Ihren Gewinn ab, sobald die Aktie einen Kurs von €40,5 erreicht.

Wie kauft man Aktien der Deutsche Post AG?

Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

Über die Web-Handelsplattform von Freedom24. Suchen Sie im Abschnitt “Web-Terminal” nach “DPW.EU” (Ticker für die Deutsche Post AG auf Xetra) und wählen Sie “Deutsche Post AG” aus den Suchergebnissen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung, Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster (auf der rechten Seite), wählen Sie die gewünschte Anzahl der Aktien aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche “Eine Kauforder platzieren“. 

Über die Freedom24-App für iPhones. Klicken Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke des Fensters mit den “Quotierungen”. Geben Sie “DPW.EU” (Ticker für die Deutsche Post AG auf Xetra) in das angezeigte Dialogfeld ein und wählen Sie “Deutsche Post AG” aus den Suchergebnissen aus. Die Aktie der Deutsche Post AG wird der Marktübersicht hinzugefügt. Klicken Sie darauf und wählen Sie die Registerkarte “Order” aus. Bestimmen Sie die Anzahl der gewünschten Aktien und klicken Sie auf die Schaltfläche “Eine Kauforder platzieren”. 

Wenn Sie noch kein Konto haben, eröffnen Sie jetzt eines — per Remote – es dauert nur 10 Minuten. Dazu genügt es, einen kurzen Fragebogen auszufüllen und den Verifizierungsprozess zu durchlaufen.

Investieren Sie in Aktien der Deutsche Post AG – verpassen Sie nicht das Wachstum nach den hervorragenden Leistungen des Unternehmens während der Krise!

 

Aktien der Deutsche Post AG kaufen >>


*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Europe Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFE und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.