Deutsch

Sprachauswahl

Zurück

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Français

  • Polski

  • Português

  • Русский

  • Українська


Deutsch

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

  • Startseite
  • Anlageideen
  • Die 10 wichtigsten EU-Aktien für ein Portfolio in den Jahren 2020-2021: Empfehlungen von Freedom Finance

Die 10 wichtigsten EU-Aktien für ein Portfolio in den Jahren 2020-2021: Empfehlungen von Freedom Finance

Ich möchte mit dem Investieren beginnen, was soll ich tun? In welche Vermögenswerte oder Wertpapiere soll ich investieren? Wie erhalte ich eine gute Balance zwischen Risiko und Rendite? Wie kann ich auf lange Sicht verdienen?

Als Antwort auf diese Fragen, die sich beginnende Anleger oftmals stellen, haben wir bereits die Tipps der Analysten von Freedom Finance unter “Aufbau eines Portfolios mit US-Aktien“ veröffentlicht. Nach der Veröffentlichung erhielten wir viele Fragen von Kunden, die es vorziehen, in EUR zu investieren und mit den Aktien von EU-Unternehmen zu handeln.

Hier ist es also, ein Portfolio bestehend aus 10 europäischen Aktien mit einer voraussichtlichen Rendite von 12,60% in EUR. Dieses Portfolio ist ideal für Anfänger, aber auch für erfahrene Anleger, die aktiv an Börsengängen teilnehmen und Anlageideen umsetzen möchten.

Bitte beachten Sie, dass dieses Portfolio davon ausgeht, dass 83% der freien Margin in Aktien investiert werden. Wir empfehlen, die restlichen 17% Ihres für Investments vorgesehenen Geldes für den Kauf von Aktien bei Börsengängen oder zur Umsetzung von Anlageideen einzusetzen.

Investieren und profitieren Sie mit unseren Empfehlungen!


SAP

Aktueller Kurs: €137
Kursziel: €177
Erwartete Rendite: 29.20%
Anteil am Portfolio: 10%

SAP (XETR: SAP.EU) ist einer der größten deutschen Anbieter von Cloud-basierter Software. SAP liefert Produkte für das Verwalten von Unternehmen und das Interagieren mit Kunden. Das Unternehmen hat Kunden auf der ganzen Welt. Im Jahr 2020 beläuft sich die Zahl der Firmenkunden auf 14.600 mit 200 Millionen Nutzern. SAP ist Marktführer in den Bereichen Unternehmenssoftware, Datenbanken, Analyse-Tools, intellektuelle Technologien und auf dem Gebiet des Erfahrungsschatzes. Das Unternehmen ist finanziell recht gut ausgestattet, weshalb es die COVID-19 Krise erfolgreich überwinden konnte.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 stieg der Umsatz des Unternehmens um 4%, während die Nettogewinnmarge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 3,70% auf 12,80% stieg. Hauptverantwortlich dafür sind die steigende Zahl an Firmenkunden und die Entwicklungen im gefragten Bereich der Cloud-Lösungen. Das Unternehmen erwartet, dass das Geschäft mit Software und den Clouds bis 2023 80% der Gesamteinnahmen ausmachen wird. Darüber hinaus schüttet SAP regelmäßig Dividenden aus, deren Höhe 40% des Nettogewinns beträgt.


Aktien von SAP kaufen >>


ASML Holdings

Aktueller Kurs: €315
Kursziel: €360
Erwartete Rendite: 14.30%
Anteil am Portfolio: 8%

ASML Holding NV(Euronext:ASML.EU) ist eine Holdinggesellschaft mit Sitz in den Niederlanden, die der größte Hersteller von Mikroschaltkreisen ist. Insbesondere fertigt und wartet das Unternehmen Halbleiter-Lithographie-Systeme. Die ASML Holding konzentriert sich in erster Linie auf die Asien-Pazifik-Region sowie auf Nord- und Südamerika.

Der Markt für Halbleiter ist ein vielversprechender Sektor, der bedeutende Wachstumsraten und eine beträchtliche Ausweitung der Produktionskapazität bei den Branchenteilnehmern aufweist. Dieser Trend könnte der ASML Holding helfen, ihr langfristiges Umsatzwachstum aufrechtzuerhalten. Die ASML Holding ist ein finanziell stabiles Unternehmen mit geringer Schuldenlast. Nach Angaben der Geschäftsleitung könnte der Umsatz abhängig von den verschiedenen Marktszenarien von derzeit €11,80 Mrd. bis 2025 auf €15 Mrd. oder €24 Mrd. steigen.

Trotz der aktuellen Krise konnte das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des Jahres einen höheren Umsatz (+20%) verbuchen, während die Nettogewinnmarge bei 19,80% lag. Die ASML Holding schüttet regelmäßig Dividenden aus, wobei sich jene von 2019 auf €2,40 pro Aktie belief. Das Unternehmen kündigte auch an, dass es im Zeitraum 2020-2022 Aktien im Wert von €6 Mrd. zurückkaufen wird, was ebenfalls zu einem weiteren Anstieg des Aktienkurses beitragen wird.


Aktien der ASML Holding kaufen >>


Siemens AG

Aktueller Kurs: €118
Kursziel: €130
Erwartete Rendite: 10.10%
Anteil am Portfolio: 8%

Siemens AG (XETR: SIE.EU) ist eines der größten deutschen Unternehmen, das in vielen Bereichen tätig ist. Das Unternehmen konzentriert sich insbesondere auf die Produktion von Energieanlagen sowie auf die Bereiche Elektronik, Transport, medizinische Geräte und bietet spezialisierte Services in den Bereichen Produktion und Kommunikation an.

Aufgrund der Vielfalt bei den Geschäftsbereichen hatte die aktuelle Krise bisher keine wesentlichen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Der Rückgang bei den Umsätzen in einigen Bereichen wurde teilweise durch die steigenden Umsätze in anderen Bereichen ausgeglichen. Die Geschäftsleitung des Unternehmens führte ein Programm zur Kostenoptimierung durch und konnte den freien Cash-Flow auf einem stabilen Niveau halten. Zukünftige Start-ups und Aktienrückkäufe könnten zu einem steigenden Aktienkurs beitragen. Ende September 2020 wird das Unternehmen durch einen Börsengang eine überarbeitete Siemens-Energy-Division schaffen, dank der das Unternehmen zusätzliche Umsatz erzielen wird. Darüber hinaus wird Siemens bis Mitte 2021 weitere Aktien im Wert von €500 Mio. zurückkaufen.


Aktien der Siemens AG kaufen >>


AstraZeneca

Aktueller Kurs: €95
Kursziel: €113
Erwartete Rendite: 19%
Anteil am Portfolio: 7%

AstraZeneca (CBOE BZX: ZEG.EU) ist eine pharmazeutische Holding mit Sitz in Großbritannien und Schweden, die sich auf die Erforschung und Herstellung von Arzneimitteln konzentriert. Das Kerngeschäft von AstraZeneca sind Arzneimittel gegen Onkologie innere Krankheiten. Das Unternehmen entwickelt außerdem in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford einen Impfstoff gegen COVID-19. Dieser Impfstoff gilt als einer der vielversprechendsten, für dessen Auslieferung AstraZeneca bereits eine Reihe von Verträgen unterzeichnet hat. Der Gesamtumfang der Verträge liegt bei über 1,10 Milliarden Dosen, mit einem durchschnittlichen Preis von $4 pro Dosis. Die Umsetzung der unterzeichneten Verträge könnte den Jahresumsatz des Unternehmens um über 18% steigern. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 verzeichnete das Unternehmen positive Finanzergebnisse, wobei der Umsatz um 14% gestiegen ist, was hauptsächlich auf einen Anstieg bei den Verkäufen von Krebsmedikamenten zurückzuführen ist. Die Strategie des Unternehmens, den Verkauf neuer Medikamente zu steigern, verläuft ebenfalls erfolgreich: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 machte der Verkauf neuer Medikamente 50% der Gesamteinnahmen aus, gegenüber 40% im Vorjahr.


Aktien von AstraZeneca kaufen >>


Allianz SE

Aktueller Kurs: €183
Kursziel: €200
Erwartete Rendite: 9.20%
Anteil am Portfolio: 8%

Allianz SE (XETR: ALV.EU) ist ein internationales Finanzunternehmen mit Sitz in Deutschland sowie eines der größten Unternehmen in den Bereichen Versicherungen und Vermögensverwaltung. Zu den Kernbereichen des Unternehmens gehören Sachversicherungen, Lebensversicherungen sowie die Vermögensverwaltung. Das Unternehmen war während der Pandemie finanziell recht solide aufgestellt, wobei der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 nur um 1,50% zurückgegangen ist, was hauptsächlich auf einen Rückgang der Einnahmen aus Lebensversicherungen (-3,40%) zurückzuführen ist. Gleichzeitig stieg der Umsatz aus der Sachversicherung und der Vermögensverwaltung um 0,30% bzw. 3%. Im Juni 2020 begann sich der Markt für Lebensversicherungen allmählich zu erholen, weshalb das Unternehmen im zweiten Halbjahr 2020 voraussichtlich gute Finanzergebnisse erzielen dürfte. Außerdem rechnet die Allianz AG mit dem Verkauf eines Portfolios aus Lebensversicherungen im Wert von €9 Mrd. Der vorläufige Preis wird auf €500 Mio. geschätzt, was auch die finanzielle Lage des Unternehmens stärken könnte.


Aktien der Allianz AG kaufen >>


Nestle

Aktueller Kurs: €90
Kursziel: €105
Erwartete Rendite: 16.60%
Anteil am Portfolio: 10%

Nestle (XETR:NESR.EU) ist ein multinationaler Konzern mit Sitz in der Schweiz, der als weltgrößter Lebensmittelhersteller bekannt ist. Das Unternehmen verfügt über ein starkes Geschäftsmodell, das auf einem diversifizierten Portfolio, bestehend aus verschiedenen Produktkategorien, Standorten und Vertriebskanälen basiert. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 ging der Umsatz des Unternehmens aufgrund des Verkaufs mehrerer Tochtergesellschaften und der sich veränderten Währungskurse zurück. Der organische Umsatz stieg jedoch im gleichen Zeitraum um 2,80%. Trotz der COVID-19 Krise weist Nestlé eine starke Performance auf, wobei die operative Marge bei 16,90% und die Nettogewinnspanne bei 16,90% liegen.

Es wird erwartet, dass das Unternehmen bis 2025 sein Geschäft mit dem Waser neu organisieren, sich auf den Ausbau seiner Premium-Mineralwassermarken konzentrieren und den größten Teil des von Nestlé hergestellten Wassers in Nordamerika verkaufen wird. Dies könnte sich positiv auf die Unternehmensumsätze auswirken. Ein zusätzlicher Faktor zu Gunsten des Unternehmens ist, dass Nestlé in den nächsten drei Jahren Aktien zurückkaufen wird. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 gelang es dem Unternehmen CHF 4,20 Mrd. der angekündigten CHF 20 Mrd. dafür auszugeben.


Aktien von Nestlé kaufen >>


Unilever

Aktueller Kurs: €52
Kursziel: €60
Erwartete Rendite: 15.30%
Anteil am Portfolio: 10%

Unilever (Euronext:UNA.EU) ist einer der weltweit führenden Anbieter auf den Märkten für Lebensmittel und Haushaltschemikalien. Die Aktien des Unternehmens gelten unter den Anlegern allgemein als sicherer Hafen. Unilever vertreibt seine Produkte in 190 Ländern, wobei die Kernsegmente Körperpflege, Lebensmittel, Haushaltsreinigung und Erfrischungsgetränke sind. Das Unternehmen meistert die aktuelle Krise mit Zuversicht: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um 1,60% zurück. Die negativen Auswirkungen wurden jedoch durch die Währungsaufwertung (-2,50%) verursacht, während der reale Umsatz nur um 0,10% zurückging. Die Erholung der Wirtschaft wird dazu beitragen, das Umsatzwachstum des Unternehmens wiederherzustellen. Die operative Gewinnmarge erreichte einen Wert von 19,80%, während der Gewinn pro Aktie von €1,27 auf €1,35 stieg. Das Unternehmen verfügte in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 über einen stabilen freien Cash-Flow von €2,85 Mrd. Attraktiv ist die Unilever-Aktie auch aufgrund der Dividendenzahlungen, die €1,64 pro Aktie oder 3% pro Jahr betragen.


Aktien von Unilever kaufen >>


Adidas

Aktueller Kurs: €282
Kursziel: €315
Erwartete Rendite: 11.70%
Anteil am Portfolio: 8%

Adidas (XETR: ADS.EU) ist einer der größten internationalen Hersteller von Sportbekleidung, Schuhen und Accessoires. Das Unternehmen ist ein wichtiger Akteur auf dem europäischen Markt und steht weltweit nach Nike an zweiter Stelle. Zur Adidas-Gruppe gehört nicht nur die Marke Adidas, sondern auch Reebok. Während des weltweiten Lockdowns musste das Unternehmen fast alle Läden in der Asien-Pazifik-Region schließen, die aller Adidas-Filialen weltweit ausmachen. Infolgedessen ging der Umsatz deutlich zurück: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 ging der Umsatz um 26,90% zurück, während der operative Verlust bei €286 Mio. lag und der Gewinn pro Aktie €1,35 betrug. Trotz finanzieller Probleme hat das Unternehmen jedoch einige positive Nachrichten zu verkünden. So steigen beispielsweise die Verkäufe über die firmeneigene E-Commerce-Plattform um 93% und machten ein Drittel des Gesamtumsatzes aus. Seit Mai hat Adidas damit begonnen, seine Geschäfte wieder zu eröffnen, und Ende Juni waren bereits 83% der Geschäfte wieder geöffnet, wobei das Unternehmen einen Anstieg bei den Kundenzahlen verzeichnen konnte. Das Management erwartet für das zweite Halbjahr 2020 eine Erholung des Umsatzes und sieht den operativen Gewinn im dritten Quartal 2020 bei €600 Mio. bis €700 Mio. Diese Faktoren werden zum weiteren wirtschaftlichen Wachstum des Unternehmens und zur Erholung des Aktienkurses beitragen.


Aktien von Adidas kaufen >>


Deutsche Börse AG

Aktueller Kurs: €151
Kursziel: €175
Erwartete Rendite: 15.90%
Anteil am Portfolio: 7%

Deutsche Börse AG (XETR:DB1.EU) ist eine Börse, die Anlegern, Finanzinstitutionen und Unternehmen den Zugang zu den Kapitalmärkten in Europa, Amerika und der Asien-Pazifik-Region ermöglicht. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens umfasst unter anderem den Wertpapier- und Derivatehandel sowie Clearing- und Custodian-Services. In den letzten Jahren sind die Umsätze des Unternehmens erheblich gestiegen, was sowohl auf organisches Wachstum als auch auf Fusionen und Übernahmen zurückzuführen ist. Die Panik, durch COVID-19 auf den Finanzmärkten wirkte sich positiv auf das Unternehmen aus, da die Volatilität und die Zahl der Transaktionen vorübergehend massiv zunahmen. Der Zusammenbruch der Märkte führte dazu, dass viele neue Anleger in Erscheinung traten, dank derer das insgesamte Handelsvolumen im Durchschnitt um 25% stieg und einen Wert von €150 Mrd. pro Monat erreichte. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 erzielte die Deutsche Börse ausgezeichnete Ergebnisse, wobei sowohl der Umsatz als auch das EBITDA um 17% stiegen. Der bereinigte Gewinn pro Aktie lag bei €3,68 was einem Anstieg von 16% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Unternehmen plant, sein derzeitiges organisches Wachstum weiter fortzusetzen und in neue Technologien zu investieren. Das Management der Deutsche Börse AG erwartet für das Jahr 2020 positive Finanzergebnisse; das steigende Interesse an den Finanzmärkten inmitten der Pandemie führt zu einem optimistischen Ausblick auf den Aktienkurs des Unternehmens.


Aktien der Deutsche Börse AG kaufen >>


Spotify

Aktueller Kurs: €202
Kursziel: €270
Erwartete Rendite: 33.60%
Anteil am Portfolio: 14.5%

Spotify (XETR: SPOT.EU) ist einer der größten Anbieter für Web-Streaming, der legalen Zugang zu Musik, Hörbüchern und Podcasts bietet. Das Unternehmen hat sein Publikum in den letzten Jahren aktiv erweitert: Ende Juni 2020 lag die Zahl der aktiven Nutzer pro Monat bei 299 Millionen, davon 130 Millionen mit einem kostenpflichtigen Premium-Abonnement. Im zweiten Quartal 2020 sind diese Zahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29% bzw. 27% gestiegen. Das Unternehmen hat enorme Möglichkeiten, sein Publikum zu erweitern, da der potenzielle Markt auf 3 Milliarden solventer Nutzer geschätzt wird. Bisher hat das Unternehmen aufgrund der hohen Tantiemen an die Inhaber von Musikurheberrechten nur eine geringe Kapitalrendite erzielt. Mit der wachsenden Zahl von Nutzern könnte das Unternehmen bei Verhandlungen mit den Inhabern von Urheberrechten eine bessere Position einnehmen und dadurch die Gewinnspanne seines Geschäfts erhöhen. Vor kurzem hat Spotify damit begonnen, seine Podcast-Bibliothek durch den Erwerb von Medienunternehmen, die in diesem Segment tätig sind, zu erweitern. Diese Erweiterung wird es Spotify ermöglichen, seine Einnahmen durch den Verkauf von margenstarken Werbeanzeigen bei Podcasts erheblich zu steigern. Damit ist Spotify ein attraktiver Vermögenswert mit hohem Wachstumspotenzial, der es wert ist, in Ihr Portfolio aufgenommen zu werden.


Aktien von Spotify kaufen >>


So kaufen Sie Aktien

Wenn Sie noch kein Anlagekonto haben, eröffnen Sie jetzt eines: dies kann online in nur 10 Minuten geschehen. Sie müssen lediglich ein kurzes Formular ausfüllen und Ihr Konto verifizieren.

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, können Sie Aktien auf eine der folgenden Arten kaufen, je nachdem, welche für Sie bequemer ist:

1. Web-Plattform von Freedom24: Geben Sie Web-Terminal den Ticker des Unternehmens in das Suchfeld ein und wählen Sie aus den Ergebnissen das entsprechende Unternehmen aus. Öffnen Sie eine sichere Sitzung im Trading-Fenster auf der rechten Seite, bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

2. Freedom24 iPhone-App und Android: Gehen Sie zum Bildschirm mit den Quotierungen und klicken Sie auf das Suchsymbol in der oberen rechten Ecke. Geben Sie im angezeigten Dialogfenster den Ticker des Unternehmens ein und wählen Sie das entsprechende Unternehmen aus den Suchergebnissen aus. Sie sehen dann die Aktie in der Marktübersicht; tippen Sie darauf und gehen Sie im erscheinenden Dialogfenster auf die Registerkarte “Order“. Bestimmen Sie die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, und klicken Sie auf “Kaufen“.

Währungsumrechnung

Sie oben aufgeführten Aktien werden an europäischen Börsen gehandelt, wobei ihr Kurs in EUR angegeben ist. Wenn Ihre Kontowährung eine andere ist, müssen Sie Ihr Geld in EUR konvertieren. Gehen Sie dazu auf der Handelsplattform auf Web-Plattform > Kontoguthaben oder wählen Sie in Ihrem Kundenbereich Mein Portfolio > Freie Margin.

Klicken Sie dann auf die grüne Schaltfläche mit dem Namen “Konvertieren“ neben dem EUR-Feld, geben Sie den Betrag ein und bestätigen Sie Ihre Transaktion.

Sie können über die Freedom24-App auch US-Dollar in Euro konvertieren: Gehen Sie auf “Portfolio”, wählen Sie “Währungsumtausch”, geben Sie den Betrag ein und bestätigen Sie Ihre Transaktion.

*Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.