Wie kann man mit Aktien Geld verdienen - Die Bildungsseite von Freedom24 zur Steigerung der finanziellen Allgemeinbildung | Freedom24

Investopedia24

Wie kann man mit Aktien Geld verdienen

Man kann als Trader oder Investor mit Aktien Geld verdienen. Die Trader wickeln tägliche Geschäfte ab, indem sie Aktien kaufen und verkaufen. Die Investoren halten die Wertpapiere länger — von einem Monat bis zu einigen Jahren. Die langfristigen Investitionen sind weniger riskant, sie erfordern keine großen Erfahrungen oder Intuition.

Wie kann man mit Aktien Geld verdienen?

Es gibt zwei Arten von Verdienst:

• Dividende

Eine Aktiengesellschaft zählt jährlich Dividenden an die Inhaber der Wertpapiere aus. Das sind keine Festzinsen wie in einer Bank. Die Dividendenhöhe hängt von der Geschäftslage eines Unternehmens und dessen Reingewinn nach den Jahresergebnissen ab.

Der Reingewinn ist ein Betrag, den das Unternehmen nach Abzug aller Ausgaben, Aufwendungen und Steuern erhält. Der Gewinn wird unter den Aktionären und in der Aktiengesellschaft selbst verteilt: ein Teil wird für die Dividenden, ein anderer Teil für Entwicklung der Gesellschaft abgeführt. Der Gewinnanteil, der prozentual an die Investoren auszuzahlen ist, wird in der Satzung oder bei einer Gesellschafterversammlung festgelegt und kann sowohl 20% als auch 50% betragen.

Die Dividenden werden nach den Ergebnissen des Vorjahres, der letzten 9 Monate, des Halb- oder Vierteljahres ausgezahlt.

Falls die Höhe der Dividenden aus Aktien von Allianz SE € 7,8 je Aktie beträgt, erhalten Sie als Inhaber des Paketes aus 100 Aktien € 780 allein in Form von Dividenden.

• Gewinn durch Änderung des Aktienkurses

„Billiger kaufen, teurer verkaufen“ – diese Verdienstformel gilt sowohl für die Aktien als auch für alle Wertpapiere, Fremdwährung oder Edelmetalle.

Man kann sowohl durch die Preiserhöhung als auch durch die Preissenkung verdienen:

– Long: Sie kaufen Aktien zum niedrigen Preis und verkaufen sie zum höheren Preis.

– Short: Sie leihen Aktien bei einem Broker und verkaufen sie zum hohen Preis. Danach kaufen Sie die Aktien zum niedrigen Preis und geben die geliehenen Aktien zurück.

Falls Sie keine Trading-Tätigkeitvorhaben und langfristig investieren (z.B. für ein Jahr), ist es für Sie sinnvoll, auf eine Hausse zu spekulieren. Für Short-Geschäfte sind Erfahrungen und Qualifikation erforderlich.

Mit welchen Aktien kann man verdienen?

Man kann quasi mit allen Aktien nach dem einen oder dem anderen SchemaGeld verdienen. Alles hängt von der Dynamik der Aktienpreise und der Zuverlässigkeit eines Unternehmens ab.

Der Aktienkurs von Großunternehmen wie Pfizer, Daimler, Total kann langsam steigen und sinken. Aus diesem Grund bringen solche Aktien mittelfristig einen nicht besonders großen, aber stabilen Ertrag. Die Dividenden sind in diesem Fall in der Regel gering: die Marktführer brauchen keine Investoren durch die Erhöhung des Gewinnanteils heranzuziehen.

Der Kauf von Aktien junger Unternehmen sowie von Unternehmen, die in einer Krise stecken, ist mit einem höheren Risiko verbunden. Bei dem Zusammentreffen günstiger Umstände können Sie einen tausendfachen Gewinn erzielen, unter widrigen Umständen kann das Geld verlorengehen. Als typisches Beispiel der erfolgreichen riskanten Investitionen kann man die Aktien von Facebook in den ersten Jahren der Existenz dieses sozialen Netzwerkes heranziehen.

Wovon hängt der Aktienpreis ab

Nach der Ausgabe gehen die Aktien der Reihe nach um (oder sie werden an der Börse notiert). Die Investoren können einen Preis festlegen, der mit dem Nennpreis nicht identisch ist (wenn die Aktie solch einen Preis hat). Allmählich wird der Marktwert gebildet. Er ändert sich im Vergleich zum Nennwert jeden Tag. Es ist nicht sehr schwierig, die Aktiennotierungen vorauszusagen und den Gewinn dementsprechend zu erzielen, indem man die Wertpapiere kauft und verkauft. Man sollte nur wissen, welche Faktoren den Aktienpreis beeinflussen.

Übersicht der Faktoren, die den Aktienkurs beeinflussen

Innere Faktoren:

Gewinn des Unternehmens. Je höher der Gewinn ist, desto höher ist die potenzielle Einträglichkeit der Aktien — Dividenden der Aktieninhaber. Dementsprechend ist der Kurs auch höher.

Renommee des Unternehmens. Die Aktien eines Unternehmens, das Vertrauen genießt, werden teurer. Dasselbe gilt auch umgekehrt: man investiert ungern in Unternehmen mit einem schlechten Ruf. Demzufolge ist auch der Aktienkurs niedrig.

Das Verhältnis zwischen der Einträglichkeit und der Zuverlässigkeit des Unternehmens. Je höher das Risiko ist und größer die Notierungsschwankungen sind, desto höher soll der potenzielle Ertrag sein. Die Investoren bevorzugen die zuverlässigeren Investitionsobjekte mit dem geringen Ertrag. Dementsprechend ist der Preis solcher Aktien höher.

Äußere Faktoren:

Nachrichten in der Branche, Änderungen auf dem einzelnen Markt.

Nachrichten in der Wirtschaft des jeweiligen Staates und seine wirtschaftliche Lage.

Globale wirtschaftliche Nachrichten und Ereignisse.

Haben Sie noch Fragen?
Dann lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten beraten

Frage stellen