Wie verdienen die Broker - Die Bildungsseite von Freedom24 zur Steigerung der finanziellen Allgemeinbildung | Freedom24

Investopedia24

Wie verdienen die Broker

Broker, Investor, Fondsbörsen, Marginhandel… Es ist sehr schwierig für jemanden, der erstmalig Aktien kauft, sich über diese Begriffe klar zu werden. Als typisches Beispiel einer Verwechslung dient der Begriff „Broker“. Manchmal wird darunter verstanden, dass ein Broker eine Person ist, die mit Aktien handelt, öfters versteht man darunter eine Firma, die das Geld entgegennimmt und es in Aktien in ihrem Namen anlegt. Beides ist falsch.

Wer ist ein Broker und wie verdient er sein Geld?

Ein Broker ist ein professioneller Teilnehmer des Wertpapiermarktes, es ist ein Unternehmen, das die Interessen seiner Kunden vertritt. Dieses Unternehmen hat eine Lizenz und kann an einer oder an mehreren Fondsbörsen tätig sein. Das ist ein besonderes Werkzeug, mit dessen Hilfe SieAktien verkaufen und kaufen können. Sie werden zum gesetzmäßigen Besitzer der Wertpapiere und können über sie nach Ihrem Ermessen verfügen.

FFINEU Investments Limited ist ein europäischer Broker mit allen erforderlichen Lizenzen (https://www.cysec.gov.cy/en-GB/entities/investment-firms/cypriot/73116/), ein Inhaber des Aktienhandel-Onlineshops Freedom24.com und des Handelssystems Freedom24.Auf dieser Plattform kann man Geschäfte mit Aktien, Staatsschuldverschreibungen, Währungen, ETF und sonstigen Finanzinstrumenten abwickeln.

In den USA werden Broker oft als Privatpersonen bezeichnet, die ihre Kunden beraten und deren Interessen an den Fondsbörsen vertreten. In Europa darf eine Privatperson kein Broker sein. Es ist ein Unternehmen, das den Zugang zu den Fondsbörsen gewährt. Ausschließlich durch dieses Unternehmen kann man mit Aktien handeln.

Wie verdienen die Broker?

Darüber, wie die Privatpersonen mit Aktien Geld verdienen, haben wir schon berichtet. Im Folgenden erzählen wir, wie und wie viel die Broker verdienen.

Da ein Broker ein Vermittler ist, erhebt er eine Provision für die Geschäftsabwicklung. Alle Broker haben verschiedene Zinssätze, deswegen erzählen wir nur über unsere Bedingungen. Die Bedingungen von FF in EU Investments sind transparent:

• Eine Provision in Höhe von EUR 0,004 bis EUR 0,02je Aktie abhängig vom gewählten Tarif.

• Eine Provision für einen negativen Kontobestand beträgt 12% per anno. Der Marginhandel ist der Verdienst auf den beim Broker geliehenen Aktien. Diese Art des Verdienstes ist für die erfahrenen Investoren und Trader geeignet. Sie ist ein wenig riskant und erfordert bestimmte Fähigkeiten beim Handel mit Rücksicht auf den Wertpapierkurs.

• Keine Provision für die Führung des Depotkontos. Wir erheben Provisionen nur bei der Geschäftsabwicklung. Falls Sie ausschließlich einen Aktienkauf hatten, brauchen Sie keine Provision für das Aufbewahren dieser Aktien zu zahlen.

– Mehr über unsere Tarife erfahren Sie hier: http://ffineu.eu/en/fees/

So hängt der Gewinn eines Brokers vom Betrag und von der Anzahl der Geschäfte ab. Wir haben ein Interesse daran, dass Sie an den Aktien erfolgreich verdienen, davon hängen das Vertrauen in FF in EU Investments, Ihr Umsatz und unser Gewinn ab.

Haben Sie noch Fragen?
Dann lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten beraten

Frage stellen