Deutsch

Sprachauswahl

Zurück

  • Deutsch

  • ελληνική

  • English

  • Español

  • Français

  • Polski

  • Português

  • Русский

  • Українська


Deutsch

Wie können Sie Ihr Konto bequem auffüllen?

* Wir berechnen keine Provision für die Auffüllung Ihres Kontos

Aktien ThyssenKrupp

Die Empfehlung wird überarbeitet
5.61 EUR
Preis für 1 Aktie
EUR
1.16%
Dividendenerträge
ThyssenKrupp verkauft in Lots zu 1 Stk.
Geben Sie die Anzahl der Wertpapiere ein
Auftragssumme:
Brokergebühr:
Überweisungsgebühr:
ENGINEERING. TOMORROW. TOGETHER.
Warum lohnt es sich in ThyssenKrupp zu investieren?
  • Eine der größten Industrieholdings in Deutschland
  • Einer der größten Stahlproduzenten der Welt
  • Nahezu 500 Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 80 Ländern
  • Ein führender Hersteller von Personenbeförderungssystemen


1T
1W
1M
6M
Gesamter Zeitraum
Empfehlungen der größten Investmentbanken
Independent Research GmbH
Zu halten
5.1 EUR
20.11.2020
JP Morgan Chase & Co.
Verkaufen
5.3 EUR
19.11.2020
Baader Bank
Kaufen
7.5 EUR
19.11.2020
Kepler Cheuvreux
Verkaufen
4.5 EUR
19.11.2020
Finanzkennzahlen
Kapitalisierung
-
P / E
-
Umsatz
-
Jahresüberschuss
-

Die ThyssenKrupp AG ist eine multinationale Holding mit Sitz in Deutschland, die sich auf den Industriebau und die Stahlproduktion konzentriert. Das Unternehmen ist weltweit die Nummer eins bei der Herstellung von hochlegiertem Stahl und Metallbearbeitungsmaschinen sowie der führende Hersteller von Edelstahlblechen, Aufzügen und Rolltreppen. Die ThyssenKrupp AG ist am 17. März 1999 aus der Fusion der Thyssen AG und der Friedrich Krupp AG Hoesch-Krupp hervorgegangen.

Im Dezember 2019 präsentierte Thyssenkrupp eine neue Mtallurgie-Geschäftsstrategie, die auf Technologieführerschaft und langfristige Wettbewerbsfähigkeit ausgerichtet ist. Diese Strategie umfasst Investitionen in die Optimierung des Produktionsnetzwerks und den Ausbau der technologischen Ausstattung, was auch mit einer massiven Kostensenkung einhergeht. Mit dieser Strategie will Thyssenkrupp den harten Herausforderungen im Metallurgiesektor begegnen: Abgesehen von der Wirtschaftskrise und der Pandemie hatte das Stahlsegment über viele Jahre unter Überkapazitäten, sehr volatilien Rohstoffpreisen und hohem Importdruck gelitten. Die Strategie zielt darauf ab, eine signifikante Gewinnsteigerung und eine nachhaltige, langfristige Lösung herbeizuführen.

Erhalten Sie Anlageideen für renditestarke Anlagen

Wir senden Ihnen wöchentlich die aktuellsten und wichtigsten Informationen in einem Newsletter zu

Gratulation!

Nun werden Sie immer Wissen, in welche Aktien Sie investieren sollten